mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ARM Cortex M3 Einsteg


Autor: newbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!
Ich habe vor mir einen ARM Cortex M3 zuzulegen. Ich hatte mir den 
LPC1700 ausgeguckt:

http://elmicro.com/de/lpc1700-proto.html

Als Programmierer und Debugger dann Ride7:

http://elmicro.com/de/rlink.html

Harmoniert das miteinander?

Bezieht sich das Code Size limit eigentlich immernur auf das Debuggen?

gruß
newbie

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Newbie,

hast Du Dir schon mal die Cortex M3s von ST angeschaut?

http://www.st.com/mcu/devicedocs-STM32F103RC-110.html

Ich würde mir überlegen ob Du zwingend ein Evalboard brauchst, oder ob 
Du Dir nicht einen Adapter von LQFP auf DIL besorgst.

Für den ST gibts auch dieses schnuckelige board

http://www.sander-electronic.de/es0030.html

Gruß
Tom

Autor: volltroll.de (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Evalkits von luminary sind auch nicht schlecht. KA ob alle, aber 
einige haben einen programmer drauf, und sind via openOCD (ich weis, 
einigen ist das ein graus) programmieren. Und einige boards kann man 
auch als eigenständiges JTAG nehmen um andere Boards zu programmieren.
z.B. das hier
http://www.luminarymicro.com/products/stellaris_81...

Autor: newbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich brauch halt nen CAN Bus und RS485 deshalb gefiel mit dies LPC1700 
ganz gut...

Autor: Lutz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wär's mit jenem: 
http://www.steitec.net/ARM/ARM-LPC1768-Cortex-M3-L...

Gibt´s 25 € günstiger auch ohne Display.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
newbie schrieb:

> ich brauch halt nen CAN Bus und RS485 deshalb gefiel mit dies LPC1700
> ganz gut...

Wenn es nur darum geht: 
http://www.futurlec.com/STM32_Development_Board.shtml.
CAN-Controller ist drin und die CAN- und RS485-Tranceiver kriegt man auf 
das kleine Rasterfeld drauf. Bei den STM32 gibt es CAN auch in TQFP48.

Autor: newbie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay aber die ansteuerung von einem externen can controller is doch 
nicht grad einfach oder?

funktioniert denn meine vorgeschlagene kombination LPC1700 und Ride7 
überhaupt miteinander?

Autor: nobody (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab das und bin sehr zufrieden damit.

http://de.farnell.com/luminary-micro/eki-lm3s2965/...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
newbie schrieb:

> okay aber die ansteuerung von einem externen can controller is doch
> nicht grad einfach oder?

Missverständnis. Der CAN-Controller ist im STM32-Controller enthalten 
wie beim LPC1700 auch. Dem Board fehlt (wie auch dem von steitec) nur 
der CAN-Transceiver (8-Pin, das ist bei allen CAN Lösungen ein 
separater Chip). Allen gezeigten Boards fehlt m.E. der 
RS485-Transceiver, der muss also sowieso nachgerüstet werden.

Vorteil des futurlec-Boards: Alle Pins stehen auf Steckern zur Verfügung 
und sind alternativ zur internen Belegung anderweitig nutzbar.

Autor: Robert Teufel (robertteufel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
newbie schrieb:

> funktioniert denn meine vorgeschlagene kombination LPC1700 und Ride7
> überhaupt miteinander?

Ja, das tut. Zu Ride7 waere dann allerdings auch ein RLink (PRO?)

angebracht. Sonst ist das etwas schwierig das Programm in den micro zu 
bekommen. Kann allerdings auch mit Flashmagictool (Google) seriell 
gemacht werden.

Gruss, Robert

Autor: Plan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ newbie
Ich weiß ja nicht was Du in der Zukunft vor hast, aber die STM32 Typen 
gibt es ab 48 Pins.
Für diese Mini-Anwendung wäre da ein STM32F103 besser.

Und wenn man mehr braucht, gibts die STM32 bis 512KB Flash. Einfach das 
gleiche Programm dort rein laden und läuft. Ohne Anpassung der 
Pheriperie-Adressen.

Also mit den STM32 kann man mehr Anwendungsbereiche Abdecken, vor allem 
die Mini-Anwendungen.

Für den CAN/RS485 Wandler ist der STM32 besser, da kleiners Gehäuse.

Programmieren kann man auch mit Eclipse/Codesourcery/OpenOCD. Dazu gibt 
es schon genügend Threads. (ohne Codebegrenzung.)

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
newbie schrieb:
> Als Programmierer und Debugger dann Ride7:
>
> http://elmicro.com/de/rlink.html
>
> Harmoniert das miteinander?

kennst du den  STM32 Primer 2 schon ??
Da haste alles in einem.  - http://www.sander-electronic.de/es0030.html

- http://www.stm32circle.com

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.