mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Nokia 3310 , ATMega8535 & Pascal


Autor: Grobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich versuch mit meinem ATMega8535,16MHz ein Nokia 3310 Display
anzusteuern und hab das ganze mit AVRco Pascal programmiert. Leider
klappt das ganze nur halb. Ich kann das Display initialisieren und alle
möglichen Kommandos ausführen z.B. DisplayModus umschalten, aber wenn
ich Daten zum Anzeigen hinschicke passiert garnix. Da das Display am
Zustand des DC Signals erkennt ob ein Kommando oder Daten anliegen
(0=Kommando 1=Daten) hab ich das nachgemessen und der Pegel is auch
i.o. 1=1.9V . Ich weis einfach nich worans liegen kann vielleicht is
die Einstellung vom SPI falsch (enabled,master,osz/16) hab das auch
noch nie vorher benutzt, aber kanns mir eigentlich nich vorstellen. Das
testprogramm im Anhang ist eine etwas abgewandelte version einer Unit
die ich hier im Forum gefunden habe. Läuft halt alles bis auf die
Anzeige der Daten. Vielleicht kann sich das jemand mal anschauen.

Grobi

Autor: Jens123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HI 1,9V bei HIGH?? ist etwas wenig.. 2,5V sollten es mindestens sein..
Wie sieht deine Schaltung aus?? Evtl. hast du etwas falsch
angeschlosssen???
Such hier mal nach Chipkarte Textdisplay da ist irgendwo ein code fuer
das Display und dem ATMEGA8
Gruss Jens123

Autor: Grobi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bild im Anhang ist eigentlich genau so wie ich die schaltung auf
meinem testboard aufgebaut habe.

Autor: m@u (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eventuell noch die Pullup-Widerstände irgendeiner Schnittstelle,
die dir reinfunken? Ich hatte ein ähnliches Problem mit dem ATmega162,
als ich versehentlich immer noch das JTAG Interface am Laufen hatte,
ohne es zu merken. Die angeschlossenen LED haben dann nicht mehr
geleuchtet, weil schlicht zu wenig Strom fliessen konnte.

Autor: Grobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die einzigen Pullups sind am Reset vom µc (10KOhm) und am Reset vom
Display (100KOhm) und mehr als die beiden 33pF Kondensatoren für den
16MHz Quarz, der Quarz selbst und der µc sind auch garnicht auf dem
Testboard drauf. Darum kapier ich das auch nicht, die Leitungen hab ich
eigentlich auch so gelegt das da nich großartig was passieren sollte.

Grobi

Autor: Grobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh mir is vorhin aufgefallen das laut Datenblatt des Mega8535 an Pin 31
GND and an Pin 30 VCC angeschlossen werden sollte. Leider wurde das
problem dadurch auch nicht behoben. Ein Pullup an DC hats auch nicht
gebracht. Vielleicht is das Display auch einfach Schrott, was sehr
schade wäre da ich das grad mal ne Woche hab und ich habs wirklich
pfeglich behandelt.

Grobi

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.