mikrocontroller.net

Forum: Markt Kleiner Code für 20€ sehr dringend


Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin recht neu in der Materie hier, alos brauche ich die Hilfe von
Profis!

Es geht um folgendes:
Also ich bräuchte einen kleinen Code für einen ATmega 8 oder ATmega 16.
Folgendes soll der Mikrocontroller steuern:

Der Mikrokontroller wird mit einen Reed kontackt verbunden. Unter 100
Impulsen in 1 Minute soll nichts passieren, aber wenn die Pulszahl über
100 impulse geht dann soll der Mikrocontroller einen FET ansteuern der
dann für einer ganz kurze Zeit (wenige uS) sperrt (Verarmungs-FET
N-Kanal) dann wieder für eine kurze zeit leitend wird.  Alle zeiten
sollen genau einstellbar sein!

Bräuchte dann auch en bisschen hilfe bei dem entwurf des Schaltplanes!

Ich sag mal so wer sich en 20ziger verdienen möchte soll mir bitte ne
E-Mail schreiben :-)   (Meine Adresse: Idelberger@live.de)

Dann können wir das genauer besprechen!

Ist echt dringend das ganze :-)

lg Marc Idelberger

: Gesperrt durch User
Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kontackt schreibt man ohne c, Zeiten wie einstellbar?
Ob der Code klein wird hängt davon ab, was noch alles an
Anforderungen auftaucht und hier nicht steht.
Wieso gerade Atmega 8 oder 16?
Zum Einstellen fehlt auch irgendwie die Ausgabe, oder?
Schalter? Drehgeber?
Bisschen Hilfe heißt was?

Die 20.00 sind übrigens ziemlich aufgebraucht....

Und dann noch dringend.

Aber klar, wenn es nur ein "kleiner Code" und schnell
erledigt sein muss=kann, kostet es ja nicht viel.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So werden heute die Hausaufgaben von Schülern / Studierenden gemacht. 
Das ist immer noch billiger als ein Nachhilfelehrer!

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry :-)

Also die Pulszahl soll über ein Poti einstellbar sein. Wie lange der FET 
nach den Sperren leiten soll kann ich noch nicht sagen. Es muss einer 
dieser uc´s sein da ich nur diese von der Größe her verbauen kann (auf 
lochraster).

Hilfe beim Schaltplan wäre dann z.B. welchen wert muss das Poti 
haben.....

Muss den Code bis spätestens 1.4.10 haben!

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stell doch gleich die Hausaufgabe hier rein, dann weiß man wenigstens, 
was los ist.

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee das sind keine Hausaufgaben :-)

Das soll ne "Motorraddrossel werden"!

Das Problem bei den normalen ist das die bei 8000 rpm zu machen....

ich will aber nach geschwindigkeit.....  nicht nach drehzahlen!

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal dran gedacht, daß das auch analog geht, mit einer 
Diskriminatorstufe, die ganz einfach aufgebaut sein kann!
Früher wurde FM mit so einer Schaltung dekodiert.....

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok

habe vergessen zu sagen das ich Azubi im 2 Le(e)hrjahr bin :-)
Mach ne Ausbildung als Informationselektroniker.....

Das hab ich noch nie gehört.

Hast du einen Link dafür?  Find auf die schnelle bei Google nix :-(

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alos mal ganz genau erklärt was ich eigentlich von der schaltung 
erwarte:

Bei 80 km/H:

Das Pickup Signal Fließt durch die FET´s


Bei 150km/h:

Die Scahltung muss jedes 2 Pickupsignal verschlingen! Also 1 singal geht 
durch das andere wieder nicht, dann geht wieder eins durch dann wieder 
nicht......


Bei 155 km/H:

Es müssen 2 Pickupsignale verschlungen werden!


Bei 160 km/H:

Es müssen 4 oder 5 Pickupsignale verschlungen werden, dann wieder eins 
durch.........


Die Geschwindigkeit wird über einen Reedsensor am Hinterrad gemessen.

Die Geschwindigkeit wo die Schaltung anfängt die Pickups zu verschlingen 
muss über ein Poti einstellbar sein.

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oha, also eine einfache größer/kleiner Entscheidung.....
Ein Diskriminator ist relativ einfach mit einem LC-Kreis und einer 
Gilbertzelle zu realisieren, das geht sogar noch bei NF. Allerdings 
müßte man da entweder mehrere OPs nachschalten, um die unterschiedlichen 
Ausgangsspannungen für die unterschiedlichen 
Geschwindigleiten/Zündauslasser aufzubereiten.
Das geht aber auch mit einem Monoflop, da wird nach jedem Impuls halt 
für eine gewisse Zeit der nächste Impuls gesperrt.
Schaltung eines FM-Diskriminators müßte ich heraussuchen, habe so was 
mal gebaut für 10,7 MHz, aber auch bei NF getestet....

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm

wäre es da nicht einfacher und auch günstiger das einen uc messen und 
regeln zu lassen?

Außerdem soll evtl. noch ein Bremslichtcode das ganze deaktivieren.

Das Pickup Signal ist Bipolar (siehe Anhang). Also müsste ich einen N- 
und P-Kanal FET nehmen oder?

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf deutsch:

Du bist noch nicht 18 und deine 125er darf deshalb noch nicht schneller 
als 80 laufen. Durch ein "Geheimsignal" was du gerne per 
Bremslichtschalter eingeben würdest willst du die 
Geschwindigkeitsdrosselung aufmachen. Um keine Leistung in den kleineren 
Gängen zu verlieren soll auf Geschwindigkeit geregelt werden und nicht 
auf Drehzahl. Richtig verstanden? :-)

Mannomann, lass dich nur nicht erwischen mit sowas, und bau schon gleich 
garkeinen Unfall damit...

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwischt -.-

ja genau so ist es :-)

Naja das mit 150 km/h ist auch übertrieben....

Meine Honda läuft offen ca 130 mit rückenwind und heimweh.....

würde die schaltung dafür gerne realsisieren....

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc Idelberger schrieb:
> ich will aber nach geschwindigkeit.....  nicht nach drehzahlen!

Ach! Und was sagt die Rennleitung dazu?

Vielleicht wäre es leichter, sich zu erkundigen, ob es nicht eine andere 
legale Drossel für Dein Wunschmotorrad gibt. So gab es bei einem 
bestimmten Modell z.B. eine mechanische Gassperre (zusätzliche 
Umlenkrolle am Gaszug) und zwei verschiedene Vergaser-Drosseln. Ich 
könnte mir vorstellen, daß bei den modernen Maschinen mit 
Einspritzermotoren einfach eine andere Motorsteuersoftware geladen wird.


Vielleicht bin ich zu naiv, aber mein Leben wäre mir zu wertvoll, um es 
einem auf Lochraster aufgebautem "Irgendwas" bei Geschwindigkeiten 
jenseits 100km/h anzuvertrauen. Angenommen, das Ding versagt 
(stürzt/raucht ab) und Dein Motor bekommt bei 150km/h keinen Zündfunken 
mehr. Wenn es plötzlich und unerwartet kommt, dann viel Spaß - erst 
recht als Fahranfänger.


Ach, und wenn Du dieses Szenario für utopisch hältst, dann beantworte 
mir bitte die Frage, wie Du eine störungsfreie Stromversorgung von 
Deinem Atmel im Fahrzeugnetz aufzubauen gedenkst.

Autor: Jensi neumann (marc1990feb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Lochrasterplatine ist nur zum Testen!

Würde mien Leben auf keinem Fall ner Lochrasterplatine anvertrauen!


Naja "MODERNE" steuerung fällt auch Flach...  habn Vergaser :-)


Ist den ein 7805 nich Stabil genug?

Autor: Jochen Fe. (jamesy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie - Was - Wo?
Bei hundertfünfzig setzt plötzlich die Zündung aus - und das Auto 
dahinter rechnet nicht damit?
Da muß man schon eine Menge Gottvertrauen haben oder eine richtig gute 
Krankenkasse, um überhaupt darüber nachzudenken!
Und das alles soll nur zwanzig Euro wert sein? Meine Gesundheit ist mir 
wesentlich mehr wert......

Autor: Testfall (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Ist den ein 7805 nich Stabil genug?"

Schon, stabil genug isser. Bis er nen dicken Spannungspuls kriegt. Dann 
ist er sehr flexibel... wie es in der Natur von Rauch liegt.

Es gibt nen ganzen Katalog von Mist, den eine Schaltung überleben muss, 
bis sie in ein Auto/Motorrad/Boot/sonstwas eingebaut werden sollte un 
darf. Ach ja, überleben heißt, hinter her auch noch zu funktionieren.

Ich würde es lassen.

Die Idee ist nett und man kann sowas bestimmt in nem Modellauto 
einbauen... aber auf die Straße? Nein!

Ach ja nochwas. Der Reedkontakt ist ziemlich schnell im Eimer. Ich 
wollte es nur gesagt haben.

Autor: Stephan S. (outsider)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass das keine Zulassung in der StVO hat ist uns ja wohl allen klar. 
Aber ich finde das Risiko doch übertrieben. Was ist dabei wenn die 
Zündung aussetzt? Ich denke das kommt aufs gleiche raus als wenn man 
einfach das Gas wegnimmt, also sowas wie Schubabschaltung. Die Maschine 
wird einfach ausrollen. Genau das gleiche als ob der Sprit alle wäre, 
nur evtl mit dem Unterschied dass der Motor absäuft.

Statt Reed Schaltern sollte man evtl mal über nen Hall Sensor 
nachdenken.

Ich hab mir übrigens schon mal ähnliche Gedanken gemacht für meine 50er 
Monkey. Da gibts ja auch tolle Möglichkeiten, die alten Honda SS50 sind 
auch über 100 gelaufen mit einem ähnlichen Motor. Ein bisschen mehr 
Power würd nicht schaden, ich frag mich nur ob der TÜV das dann 
eintragen würde wenn man mit der 50er zwischen 5 und 10 PS hätte, aber 
trotzdem nur eine Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h hätte. Eine 
Aufladung für 10 Sekunden aus Druckluftflaschen die man via Kompressor 
langsam wieder aufladen könnte wär auch ganz nett :-)

Ich hab dann aber doch den großen Schein gemacht und dank meines Alters 
auch gleich ohne Begrenzung bekommen und kann jetzt völlig legal meine 
53kW original fahren. Reizen würden mich solche Basteleien trotzdem...

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
alles löschen und gut!

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan S. schrieb:
> Aber ich finde das Risiko doch übertrieben. Was ist dabei wenn die
> Zündung aussetzt? Ich denke das kommt aufs gleiche raus als wenn man
> einfach das Gas wegnimmt, also sowas wie Schubabschaltung. Die Maschine
> wird einfach ausrollen. Genau das gleiche als ob der Sprit alle wäre,
> nur evtl mit dem Unterschied dass der Motor absäuft.

Im Prinzip hast Du recht. Das Kritische hier ist, daß es plötzlich und 
unerwartet kommt. Da Du anscheinend Motorraderfahrung hast, sollte Dir 
das Verzögerungsverhalten bei Hochgeschwindigkeit durch "Motorbremse" 
und den Luftwiderstand bekannt sein. Hier wurde zunächst von 150km/h und 
mehr geschrieben. So, und jetzt stelle Dir mal vor, daß Du auf der Bahn 
in Schräglage bist, wo die Zündung UNERWARTET ausfällt... Oder noch 
"besser": kurzzeitig unterbrochen wird. Selbst nach einigen Zehntausend 
Kilometern Motorrad-Fahrerfahrung bin ich mir nicht sicher, daß ich die 
Maschine abfangen könnte - es kommt immer auf die Umstände an.


Das Risiko übertrieben? Möglicherweise - diesbezüglich bin ich wohl ein 
Weichei. Aber ich gehe davon aus, daß ich nur dieses eine Leben hier in 
der Realität habe. Und es wäre mir zu schade, es ausgerechnet für 
verpfuschte Manipulationen meiner Mopete zu opfern.


Marc Idelberger schrieb:
> Ist den ein 7805 nich Stabil genug?

Wie stellst Du sicher, daß er all die Furchtbarkeit eines Bordnetzes an 
seinem Eingang überlebt?
Wie stellst Du sicher, daß keine Störungen den Atmel erreichen?
Spätestens jetzt dürfte klar sein, daß Du mit den 20 Euro nicht weit 
kommen wirst.

Daß Dein Vorhaben illegal ist, ist Dir sicher bewußt. Daß Du beim 
Erwischtwerden Probleme wie Führerscheinsperre für den "richtigen" 
Schein bekommen kannst, sicherlich auch. Dann spielt es doch keine 
Rolle, ob Du nun eine "Trickbox" hast oder nicht. Wenn Du auffällst, 
dann hilft Dir das "Deaktivierungssignal" wenig, wenn die Rennleitung 
dem Verdacht auf verdeckte Manipulationen nachgehen möchte und Deinen 
Hobel von einem Gutachter zerlegen läßt. Ich weiß nicht, in welcher 
Gegend Du wohnst, aber hier die Grünen sind keinesfalls blöd und kennen 
ihre "Kundschaft".

Autor: Nitram L. (nitram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc Idelberger schrieb:
> habe vergessen zu sagen das ich Azubi im 2 Le(e)hrjahr bin :-)
> Mach ne Ausbildung als Informationselektroniker.....

Wenn du auch noch das dritte Lehrjahr erleben willst - lass es...

Kennst du den Grund für die Drosslung???
Vieleicht solltest du dir da mal Gedanken drüber machen - ja auch ich 
war mit 18 der Meinung alles besser zu können...

Aber wenn du dich mal so richtig mit der Karre lang gemacht hast denkst 
du vielleicht anders darüber...

nitraM

Autor: Morgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi also das größte Problem an diesem Vorhaben sind 20 Euro, der Rest ist 
überhaupt nicht der Rede Wert. Denn eine Störentkopplung (EMV), stabile 
Spannung, thermische Probleme, sicherheitsgerichtete Auslegung wie 
Redundanz und Diversität sind mit guter Erfahrung und Wissen schnell 
gemacht.

Autor: Non-Jurist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es stellt sich für mich hierbei noch eine ganz
andere Frage:

Wenn jemand dem Marc das baut, und es passiert was,
ist der Codeschreiber/Entwickler dann auch "dran"?
Ich bin absolut dagegen etwas zu unterstützen was u.U.
so schwerwiegende Folgen haben kann.

(Ich habe genügend Geräte entwickelt, deren Ausfall dem
Anwender das Leben kosten könnte)

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und deshalb noch mal: Löschen!
Solche Dinge haben hier nichts zu suchen!

Autor: F. Reiling (freiling)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gehe einfach mal davon aus, dass ihm niemand hierbei helfen wird. 
Und Marc soll einfach noch etwas warten bis er seine Maschine legal 
offen fahren darf, dann ist er auch nicht auf so "krumme Sachen" 
angewiesen.
Ich würde mir an deiner Stelle erstmal echte Gedanken machen, was da so 
alles passieren könnte, bevor ich an so einen Feuerstuhl eine Steuerung 
"marke Eigenbau" montiere. Und vor allem da du ja scheinbar wenig Ahnung 
von der ganzen Materie hast. Immerhin willst du von jemand ein fertiges 
Programm... für 20€!
kopfschüttel

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso loeschen? Kann doch fuer nachfolgende stehenbleiben...
Ich finde es btw gut, dass man hier im Forum vorsichtig ist und nicht 
irgendwas empfiehlt ;)
@ TS: Unabhaengig von der Sache, die ich nicht gutheissen kann: Fuer 20 
Euro macht das niemand, bei 200 wuerde ich erst anfangen zu ueberlegen 
obs den Aufwand wert ist...

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ach! Und was sagt die Rennleitung dazu?

naja, vielleicht will der Ursprungsposter diesen Rekord knacken:

http://www.google.de/search?q="350+punkte+in+flens...;

Autor: Peziman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Marc
Ich würd echt vorsichtig sein! Dir ist schon klar, dass wenn du´bei 
deiner NSR die Drehzahldrossel umgehst keine 15PS mehr hast sondern 
34PS??? Und heutzutage würd ich mich nicht erwischen lassen.
Ich spreche aus eigener Erfahrung. Ich hab meine Mito damals auch 
komplett aufgemacht und das Ding war dann ein Biest. Aber 15Jahren war 
noch alles anders. :-)

Ausserdem musst du bedenken wenn du unter Vollast die Zündung wegnimmst 
dann dann fängt dir das Ding übelst zu schießen an. Ganz geschweige vom 
kurzdarauffolgenden Motorschaden. ;)

Stephan S. schrieb:
> Ein bisschen mehr
>
> Power würd nicht schaden, ich frag mich nur ob der TÜV das dann
>
> eintragen würde wenn man mit der 50er zwischen 5 und 10 PS hätte, aber
>
> trotzdem nur eine Maximalgeschwindigkeit von 45 km/h hätte.

Ja das geht (oder ging) sogar. Es muss das ganze dann auf Motorrad 
angemeldet werden und du bekommst dann ein "großes" Kennzeichen. Aber 
ich bin mir nicht sicher ob das immer noch so einfach geht. Die 
Bürokratie hat auf dem Gebiet etwas überhand genommen. :(

tex schrieb:
> Seis drum. Es ist wie mit dem Auto. Hat man erst mal angefangen,
>
> benutzte Ersatzteile einzubauen, nimmt die Bastelei bis zur
>
> Verschrottung kein Ende mehr.
Nunja! Ich verstehe zwar nicht den Zusammenhang zu Marc aber ok! ;)

.... schrieb:
> und deshalb noch mal: Löschen!
>
> Solche Dinge haben hier nichts zu suchen!

Wir wollen mal nicht übertreiben. Marc will ja keine Bombe bauen um ein 
öffentliches Gebäude damit zusprengen. ;-)

Autor: .... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stehe auf folgendem Standpunkt:

Tipps ja, ob legal und "halblegal" lassen wir mal.


ABER

Bei Lebensgefahr ist Schluß!
Ob gefährliche Spannungen oder Deppen (Sorry - aber was anderes fällt 
mir dazu nicht ein) im Straßenverkehr ist Schluß!


Daher LÖSCHEN

Autor: cvnc (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lasst Ihn die Stromversorgung stoerungssicher hinkriegen und testen.
Bei den Vorkenntnissen ist er dann sowieso 18.

Gast

Autor: nicht "Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peziman schrieb:
> Wir wollen mal nicht übertreiben. Marc will ja keine Bombe bauen um ein
> öffentliches Gebäude damit zusprengen. ;-)

Von mir aus kann er sich ja Tod fahren, aber dieses Vorhaben gefährdet 
nicht nur ihn sondern auch andere.
Darüber sollte man schon mal nachdenken.

Autor: pacer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
richtig.
blöd wenn er einen Unfall baut und man selbst hat den Code dazu 
geliefert.
Also ich würde das nicht mal für 200Öken tun.

Und ja, selbst die vielen kleinen Tips leisten ihren Beitrag dazu.
Man hat dann quasi eine Mitschuld, kann man zwar nicht für belangt 
werden, aber mit dem schlechten Gewissen muss man dann leben.

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, übertreibt es nicht. Die ganze Gesellschaft kümmert sich 
mittlerweile einen Dreck um Kollateralschäden ... und ihr hackt auf 
einem kleinen Schrauber rum.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Foren, wo Beiträge nach dem ersten winzigen Hinweis auf 
Kfz-Basteleien konsequent und gnadenlos gelöscht werden. Beamte, 
Feiglinge, Rechtsanwälte...
Da ist es hier schon interessanter.

Grüße, Peter

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man muss ja nicht alles verbieten. Die rigorose Löschwut im 
electronicwerkstatt.de Forum hat mich auch von dort vertrieben.

Allerdings gebietet es der gesunde Menschenverstand auf die Gefahren 
eines solchen Vorhabens hinzuweisen.

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
20 Euro und schnell ist sicher ein bisschen Naiv.

Aber das es hier nur perfekte Menschen gibt die sich an jedes Gesetz 
halten und nie etwas Verbotenes machen ist schon erstaunlich. Seit ihr 
wirklich noch nie zu schnell Gefahren (Gefährdet auch andere), habt 
falsch Parkiert (Es könnte ja ein Rettungsfahrzeug behindert werden) 
oder einfach etwas im Internet bezogen das Urheberrechtlich geschützt 
ist (Ist nicht direkt Lebensgefährlich ;-)) usw.

Das es nicht erlaubt ist wird er schon wissen dazu braucht des doch 
nicht Unzählige Posts.

Also lieber ein Moped das vielleicht die Zündung unterbricht als einen 
Toyota der Vollgas gibt!

Wenn ihr nicht helfen wollt dann Schweigt einfach, gilt auch für zig 
andere Beiträge in diesem Forum.

Gruss
dave

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 20€ machen es nichtmal die Indier.

Autor: Albrecht H. (alieninside)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer will denn gleich wieder löschen? Es ist doch wohl besser die 
Diskussion und die Gegenargumente stehen zu lassen, dann kann man 
gelegentlich darauf verlinken falls das Thema nocheinmal aufkommt.

War ohnehin schon mal da:
Beitrag "Taktgeber 120Hz mit Reedrelais und BC547"

Die größten Gefahren bei dieser (Ent)-Drosselungsgeschichte sind, dass 
wenn es funktioniert man schneller unterwegs ist, als möglicherweise gut 
für einen ist, und wenn es nicht mehr funktioniert man u.U. mitten im 
Überholvorgang auf der Gegenfahrbahn oder beim Wiedereinscheren rapide 
an Geschwindigkeit verliert und dann entweder vom Gegenverkehr oder vom 
Hintermann der nicht mehr schnell genug bremsen kann überrollt wird.

Reichlich ungeschickt war die Anfrage des Threaderstellers natürlich 
allemal: 20 EUR für was auch immer zu bieten, ist hier außerhalb des 
Marktforums praktisch immer ein Griff ins Klo! Die Forenmitglieder 
stellen hier Tag für Tag, ohne mit der Wimper zu zucken, aufbereitetes 
Wissen mit einem Arbeitsaufwand im Wert von zigtausenden von Euros 
kostenlos zur Verfügung, aber sie lassen sich eben nur höchst ungern 
kaufen, (und unter Wert schon gar nicht), und deshalb wird auch, sobald 
einmal der Begriff "EURO" gefallen ist, jedes weitere Wort auf die 
Goldwaage gelegt!

Wobei mir das Anliegen des TE ohnehin ein bisschen, sinnfrei und nur von 
rein akademischen Interesse erscheint. Er hat ja nicht gefragt, wie er 
sein Motorrad entdrosseln kann, (dafür gibts wohl genügend einschlägige 
Seiten), sondern er will selbst eine Drosselung bauen, (ok, die sich 
natürlich auch abschalten lässt).

Sinnfrei deswegen, weil rein TÜV-, versicherungstechnisch oder 
Polizeimäßig bringt der Selbstbau ja überhaupt nichts, das kann ja 
höchstens dazu dienen den Vater oder den größeren Bruder, vom dem man 
die alte Maschine geerbt hat, bei einer Kontrollprobefahrt vom 
Funktionieren der Drosselung zu überzeugen. Und für diesen zweifelhaften 
Erfolg ist der Aufwand ohne Vorkenntnisse doch recht beträchtlich!

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter Roth schrieb:
> Es gibt Foren, wo Beiträge nach dem ersten winzigen Hinweis auf
> Kfz-Basteleien konsequent und gnadenlos gelöscht werden. Beamte,
> Feiglinge, Rechtsanwälte...
> Da ist es hier schon interessanter.
>

Ja, die Toleranz ist hier recht groß. Fragt sich wie lange noch. Die 
Bandagen werden einfach immer enger heutzutage.


Ist eigentlich keinem das "sehr dringend" aufgefallen?
Was das wohl heißen mag?

Autor: Willi Ossi (willi65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi


Gute Idee!! aber bei solchen Eingriffen erlöscht die ABE und der 
VersicherungsSchutz ist auch weg.. ..blos jeder wo mit hilft ist auch 
dran...das hat schon seinen Sinn dass die nur 80 läuft..
Ich bin der Meinung der Betrag sollte gelöscht werden!!,ist Schade aber 
muss sein..

Willi

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi Ossi schrieb:
> Ich bin der Meinung der Betrag sollte gelöscht werden!!,ist Schade aber
> muss sein..

Warum muss er gelöscht werden?
Immerhin haben wir hier freie Meinungsäußerung.

Schlimm genug das manche einem den Mund verbieten wollen. In 
vorauseilendem Gehorsam Selbstzensur zu üben ist aber noch schlimmer.

Autor: Peter Roth (gelb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Willi Ossi schrieb:

> Gute Idee!! aber bei solchen Eingriffen erlöscht die ABE und der
> VersicherungsSchutz ist auch weg.. ..blos jeder wo mit hilft ist auch
> dran...das hat schon seinen Sinn dass die nur 80 läuft..
> Ich bin der Meinung der Betrag sollte gelöscht werden!!,ist Schade aber
> muss sein..

Solange im Thread kontrovers diskutiert und auch massiv auf die Gefahren 
des Themas x-fach hingewiesen wird, sehe ich keinen Grund, zu löschen.

Eben solange keine penetrante Anleitung (oder Aufforderung) zur 
Selbstverletzung erfolgt (hatten wir leider schon. "Darwin-Award" ist 
die noch witzige Variante).

Wer soll durch das Löschen geschützt werden? Und was heißt "muß sein" ? 
Steht da was in den Foren-Regeln? Auch der Thread-Opener soll was 
lernen! Unterdrücken hilft hier nicht. Hier ist nicht 
electronicwerkstatt.de

Grüße, Peter

Autor: anonµm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte einen Namen eingeben schrieb:
> Warum? Wird in electronicwerkstatt.de noch mehr zensiert als in
> mikrocontroller.net? Das kann ich mir kaum vorstellen.

Allerdings, so ist es.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem 1.4. als harte Grenze verstehe ich auch nicht so recht.

Deshalb mein Tipp: 1-2 Feststoff-Booster als Starthilfe!
Das ist zeitlich zu schaffen und könnte für 20.00 mit etwas
Geschick hinzukriegen sein.

Ausreichend dimensioniert hat sich das mit einem solchen
Spacken dann auch zuverlässig erledigt.
Schließlich krankt unsere Gesellschaft ohnehin daran, daß
es keine natürliche Auslese mehr gibt.
Wenigstens die größten Vollpfosten bekommt man so
hoffentlich aus dem Genpool raus, bevor sie sich noch
vermehren.

(Sorry für die harschen Worte, aber etwas konstruktiveres
fällt mir zu so einem Schwachsinn nicht mehr ein.)

Autor: Winfried (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo soll das hinführen, wenn ein Informationselektroniker im zweiten 
Lehrjahr sich solche Sachen von anderen für 20 Euro bauen lassen will? 
Ich versteh die Welt nicht mehr. So wenig Interesse und Forscherdrang im 
eigenen zukünftigen Beruf?

Autor: Olof Gutowski (ole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
.... schrieb:
> und deshalb noch mal: Löschen!
> Solche Dinge haben hier nichts zu suchen!

Ach wenn ich das schon wieder lese...

Aber wenn es darum geht ein Papier-Laminiergerät umzubauen und höhere 
Temperaturen zu erreichen dann denk keiner darüber nach, dass evtl. ein 
ganzer Wohnblock mit 20 Familien abbrennt... warum auch, dass ist ja das 
eigene Gewerk.
Kommt nun einer daher der nicht mit lebensgefährlichen 80km/h auf der 
Autobahn von jedem LKW überholt werden möchte, dann ist das gleich der 
Staatsfeind Nr. 1

Da werden Umbauvorschläge für z.B. ATX-Netzteile gegeben, die ebenso 
tödlich enden können, aber wieso ist das ok? Achja klar, ist ja wieder 
Elektronik....

Wir haben früher Ritzel getauscht wie die Weltmeister... "oh auf der 
Strecke ist ein langes Stück bergab, dann kommt das 16er Ritzel rauf..."
Drossel aus dem Auspuff rausnehmen, klar auch das haben wir gemacht.

Und ich schreibe das alles gerne eingeloggt, weil ich denke das jeder so 
seine "Sachen" macht / gemacht hat...

Also redet dem Jungen doch nicht ein, dass er in den Knast gehört, sagt 
lieber "PASS AUF DAMIT"

Gruß,

Olof

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja. Das ist wohl die jetzige Zeit einfach.

Eine klare Antwort kann ich gerne geben:
Die Sache lohnt nicht die Mühe! Bau lieber für Oma und Opa (die du in 
deinem Alter sicherlich noch hast) z.B. nen Funkkopfhörer fürs TV. Oder 
spiele mit ihnen ne Runde Schach. Das sind Jahre die kommen nicht 
wieder!

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Olof: Kann ich nur zustimmen.

Gruss Dave

Autor: Michael Sauron (Firma: www.das-labor.org) (laborsauron)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal abgesehen vom sinn oder unsinn deiner Idee, wird es so auch nicht 
funktionieren. Die Impulse geben der Zündelektronik aufschluss darüber, 
wo der Kolben sich gerade befindet. Wenn du einfach Impulse unter den 
Tisch fallen lässt, wird die Zündung garantiert unsinn machen.

Autor: Olof Gutowski (ole)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Sauron schrieb:
> Mal abgesehen vom sinn oder unsinn deiner Idee, wird es so auch nicht
> funktionieren. Die Impulse geben der Zündelektronik aufschluss darüber,
> wo der Kolben sich gerade befindet. Wenn du einfach Impulse unter den
> Tisch fallen lässt, wird die Zündung garantiert unsinn machen.

So wie ich es verstehe, nimmt die "Box" ein Signal vom Hinterrad zur 
Geschwindigkeitsmessung. Siehe: "Die Geschwindigkeit wird über einen 
Reedsensor am Hinterrad gemessen."

Somit kein Eingriff in  zur Funken bildende Strecke.

Gruß

Autor: Frank B. (frankman)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt seid doch nicht alle so!
Wir ziehen das jetzt durch:

1. Vernünftige Schaltung entwickeln.
- LT4356 als surge stopper
- LM25575 als Spannungsregler
- alles schön dimensionieren!
- ADC sauber mit Filter versehen.( Sallen-Key oder ähnlich)
- ESD-Schutz einplanen
- EMV-Schutz einplanen
- Mosfet gegen Kurzschluss /Überspannung schützen
- Für die gesamte Schaltung spendieren wir noch einen schönen 
Verpolschutz.


2. Vernünftige Leiterplatte bauen:
- 4 Lagen.
- Moderate Abstände von 0,15mm und Breiten von 0,15mm
- Alles schön klein bauen, also konsequent auf QFN  TSSOP  0402-er 
Bauteile
- Schöne Steckverbinder einsetzen: Molex Micro Mate-N-Lock. Da gibt  es 
preiswert eine Handchrimpzange.

3. Schönen Code schreiben:
- Saubere Header-Files
- Alles asyncron, mit Interrupts
- Alles schön sauber mit Call-Back´s realisiert.

Das ganze stellen wir dann hier rein, als Artikel, zum Nachbau im 
heimischen Ofen oder wahlweise auf dem Ceran-Feld von Mamma.
Wenn er es dann fertig hat, kann er gleich offen fahren.
Die zwanzig Euro teilen wir dann gerecht auf, und spenden einen Teil an 
gemeinnützige Organisationen, die sich um Unfall-Opfer kümmern.

Also ich muss mich schon wundern, aber als ich im zweiten Lehrjahr war, 
konnte ich so etwas schon selbst realisieren...

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Mühe, aber leider zu spät.
Die 20.-- wurden schon mit meiner Antwort verbraucht...

Autor: Abdul K. (ehydra) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank B. schrieb:
> Jetzt seid doch nicht alle so!
> Wir ziehen das jetzt durch:
> 1. Vernünftige Schaltung entwickeln.
> 2. Vernünftige Leiterplatte bauen:
> 3. Schönen Code schreiben:

4. Gehäuse

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.