mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Was brauch ich alles für klein Projekt


Autor: morpheus12 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich möchte gerne meinen Tacho im Auto umbauen. Bei der Entartung des 
Tachos würden aber meine Kontrolllampen alle wegfallen, also Batterie, 
Öl, Handbremse, SRS, etc...
Die gesamte Symbolik (insgesamt 16 Lampen) würde ich gerne von einen 
kleinen grafischen Display anzeigen lassen, dass Mittig im Tacho sitzt.

Zusätzlich wäre es schön, wenn ich Innen/Außentemperatur und Spannung 
des Boardnetzes anzeigen lassen könnte.

Platz für das Display ist leider nicht viel, es sollte so klein wie 
möglich sein und wirklich Symbole anzeigen lassen können. Es muss jetzt 
kein TFT sein! Jetzt die wichtigste Frage:

Kann man das als Leihe umsetzen? Ich studiere Wirtschaftsinformatik und 
"programmiere" gezwungener Maßen ein wenig und verstehe 
Abläufe/Prozeduren wie ein Programm läuft.

Ich würde es mir so vorstellen, wenn auf Kontakt X Strom kommt zeige 
Symbol X.

Wenn die geschätzen Fachleute sagen ich könnte es hinkriegen bleibt die 
viel größere Frage:

Was brauche ich alles an Teilen?

Vielen Dank

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
morpheus12 schrieb:
> Ich würde es mir so vorstellen, wenn auf Kontakt X Strom kommt zeige
> Symbol X.
Jetz ist nur noch die große Frage wer sorgt dir für den Kontakt X?

Du bist noch sehr sehr weit von deinem Ziel entfert. Zuerst solltest du 
wesentlich kleinere Brötchen backen: kauf dir ein uC-Evalboard und 
programmier darauf das Hello-World des Mikrocontrollers: ein Lauflicht. 
Wenn du das hast, kannst du ein Display kaufen und das mal ansteuern. 
Und dann kannst du dir Gedanken machen, wie du die ganzen Sensoren und 
Steuersignale in deinem Auto ausklamüsern kannst. Wenn das halbwegs 
modern ist, dann sind dort keine Leitungen mehr zum Ölsensor oder 
Temperatursensor oder zum Tankgeber. Das geht dort alles über einen 
Feldbus, den du dann erstmal anzapfen mußt.
Und grob gesagt, nächsten Herbst können wir dann ans Eingemachte gehen.

Vorher solltest du dich aber noch schlau machen, ob du das bei einem 
zugelassenen Fahrzeug überhaupt darfst, und wer dir das Ding abnimmt.

Autor: Burkhard H. (kormorix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo morpheus12,
ohne daß ich jetzt Deine Vorstellungen von einem Umbau des Tachos 
technisch bewerten will, solltest Du Dich vielleicht erstmal erkundigen, 
ob nicht die Zulassung Deines Fahrzeugs durch solch einen Umbau 
erlischt.

Außerdem, wenn Du 'Leihe' bist, solltest Du Dich zB. an Sixt oder einen 
anderen Autovermieter wenden ;-) Besser wäre aber, nebem Deinem Studium 
der Wirtschaftsinformatik einen Deutsch-Kurs zu belegen. Dann wüßtest 
Du, daß es in diesem Fall 'Laie' heißt.

mit freundlichem Abraten
kormorix

Autor: Olibert E. (olibert)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
morpheus12 schrieb:
> Kann man das als Leihe umsetzen? Ich studiere Wirtschaftsinformatik und
> "programmiere" gezwungener Maßen ein wenig und verstehe
> Abläufe/Prozeduren wie ein Programm läuft.

Die Frage ist, ob du als "Leihe" die Elektronik entwickeln und bauen 
kannst. Als zusaetzliche Erschwernis hast du noch die besondereren 
Anforderungen von KFZ-Elektronik (Temperaturschwankungen, 
Spannungsfestigkeit,..).

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieviel Zeit willst du dir nehmen?
Hast du irgendwas? Netzteil, Brenner, Multimeter?

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird sehr sehr aschwierig.... Vorallem wenn du keine grundkenttnisse 
in der elektronik hasst, denn reines programmieren hilft auch nciht um 
bis ans ziel zu kommen!

Um vll den Feldbus meist CAN beim KFZ zu umgehen könnte man den 
controller für die leuchten weiter verwenden und lediglich statt der 
LED(?) ein pin vom µC anlöten und auswerten... Dann haste schonmal 
weniger zu tun...

@burkhard:
ich werd dich nochmal dran erinnern wenn du dich mal vertippst oder ein 
wort flasch schreibst. pfff

das was thomas sagt ist schon richtig! eine grundaustattung solltest du 
schon haben... guck mal hier Absolute Beginner und dann 
weiterführend hier Standardbauelemente

Gruß
Tobi

PS.: Der titel untertreibt einwenig

Autor: Andreas M. (elektronenbremser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt es sogar Firmen die Automotive-Elektronik entwickeln. Die machen 
das mit "fertigen" E- irgendwas Ingenieuren und die machen das nicht mal 
eben schnell nebenher.

Autor: asfasfd< (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was aber passiert, wenn Kontakte X, Y, Z und A gleichzeitig kommen?

Gast

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
asfasfd< schrieb:
> Was aber passiert, wenn Kontakte X, Y, Z und A gleichzeitig kommen?

Das sollte tunlichst nicht passieren -> Weltuntergang

Autor: Tobi W. (todward)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja man muss das zeichen ja nicht über die ganze anzeige machen... kan 
kann das ja klein unten am rand machen und in einem bestimmten intervall 
groß in der mitte anzeigen...
wenn meinetwegen eine bestimmte kombi von warnungen zusammen kommen, 
dann könnte man ein universal zeichen machen oder eins für einen 
"fatalerror" oder so...

Andreas M. schrieb:
> Da gibt es sogar Firmen die Automotive-Elektronik entwickeln. Die machen
> das mit "fertigen" E- irgendwas Ingenieuren und die machen das nicht mal
> eben schnell nebenher.

naja aber deswegen ist das ja auch dementsprechend teuer... ich 
bezweifle auch ob ein normalsterblicher einsicht in das Protokoll des 
Feldbus bekommt... naja ne lösung dafür hatte ich ja schon weiter oben 
geschrieben...

Gruß
Tobi

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
morpheus12 schrieb:
> Die gesamte Symbolik (insgesamt 16 Lampen) würde ich gerne von einen
> kleinen grafischen Display anzeigen lassen, dass Mittig im Tacho sitzt.

Naja, Grafik ist die hohe Schule der Programmierung, da sollte man schon 
ne Menge Erfahrung haben.
Und außerdem ist es sehr zeitintensiv, ehe das Layout stimmt, d.h. alles 
am richtigen Platz sitzt und die richtige Größe hat. Da kann man Monate 
mit zubringen.

Und an nem Passiv-LCD wirst Du keine Freude haben, besonders die 
blau-weißen sind extrem kontrastarm.
Es sollte schon ein TFT oder OLED sein.


Peter

Autor: jl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was brauchst du so alles:

also du studierst wirtschaftinformatik, dann sollten schon mal die 
Grundlage da sein um ein Projekt (egal wie klein/gross es am wird) 
genauestens zu beschreiben. "Agiles Requirement Engineering" ist da Fehl 
am Platz.

Welche Lampen (Eingänge) sind da, wie und wann sollen sie dargestellt 
werden.
Was soll sonst angezeigt werden, wo kommen eventuell vorbereitete 
Signale her und wie soll es am Ende Aussehen (mal so eine Graphic am PC 
erzeugen).
Wie gross (in mm) kann das Display werden (ist ja wohl durch den Tacho 
begrenzt).
Welche Temperaturen soll es aushalten (ja wichtig im Auto).


Danach kann man erst eine vernünftige Auswahl treffen.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn die geschätzen Fachleute sagen ich könnte es hinkriegen bleibt die
>viel größere Frage:

Ich sage du kannst es nicht.

>Was brauche ich alles an Teilen?

Siehst du;) Du kannst es nicht.

Autor: morpheus13 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
morpheus12 schrieb:
> Was brauche ich alles an Teilen?

Du brauchst Teile mit vielen Beinchen, Lötzinn, Sand und einen Mülleimer

Autor: hakuspakus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teile ?

...noch etwas mehr graue Masse fuehrt schneller zum Erfolg !

Autor: Schrotty (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne dir auf den Schlips treten zu wollen.
Wenn du ein Laie bist, wirst du nichtmal das Datenblatt zu dem 
Controller oder dem Display verstehen. Du wist es lesen können, aber die 
Fachbegriffe die in solchen Datenblättern verwendet werden, würden dir 
rein gar nichts sagen.
Und das Verstehen von Datenblättern ist erst Schritt 1 von 100 auf dem 
Weg zu deinem Selbstbau-Tacho.
Daher auch meine Einschätzung, dass dieses Projekt viel zu komplex für 
dich ist.
Weiterhin wäre ich mit der Manipulation von sensiblen Bereichen im KFZ 
(wozu ich den Tacho zähle) vorsichtig, da du dich u.U. auf recht dünnes 
Eis begibst, was die Betriebserlaubnis deines KFZ angeht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.