mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Einfach digitaler Tiefpass IIR oder FIR?


Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

vorweg: ich habe wenig Ahnung von Filtern.

Ich habe auch lediglich eine Klassifizierungsfrage.

Der einfach digitale Tiefpass
y[n] = (1-e) * y[n] + e * y[n-1];

Bin mir sicher mal gelesen zu haben das dieses Filter zu Klasse der 
FIR-Filter gehört. Allerdings ist laut Wikipedia der exponentiell 
geglättete Mittelwert ein IIR Filter 1. Ordnung. Dieser hat aber die 
selbe Berechnungsvorschrift wie das Tiefpassfilter im obigen Beispiel.

Zählt der nun zu FIR oder zu IIR Filtern?

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist denn da der Input?

Ich würd ein IIR Tiefpass so machen:

y[n] = (T/(dT+T))* y[n-1] + (dT/(dT+T))* x[n]

dT=1/Samplingfrequenz
T=Zeitkonstante des Filters

Unterscheidung IIR/FIR: Der IIR hat eine Rückkopplung, der FIR benutzt 
nur aus den aktuellen und vergangenen Eingangswerten.

So ich hoffe das stimmt auch. Hab ich der Vorlesung nicht immer 
aufgepasst ;)

Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Decker schrieb:
> Unterscheidung IIR/FIR: Der IIR hat eine Rückkopplung, der FIR benutzt
> nur aus den aktuellen und vergangenen Eingangswerten.

Soweit ich weiß hat ein FIR Filter nicht zwangsläufig keine 
Rückkopplung.

Autor: Thomas Decker (t0mmy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja du hast recht, bei Wiki unter FIR ist das nachzulesen. Scheint aber 
selten zu sein.

Autor: Marius Wensing (mw1987)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tobi schrieb:
> Der einfach digitale Tiefpass
> y[n] = (1-e) * y[n] + e * y[n-1];

Das ist sicherlich KEIN FIR-Filter. Du benutzt doch auf der rechten 
Seite alte y Werte, hast also eine Rückkopplung drin. Wo ist überhaupt 
das Eingangssignal? Ersetze y[n] und y[n-1] durch x[n] bzw. x[n-1] dann 
haste nen FIR-Filter.

MfG
Marius

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage von Thomas Decker ist schon ganz berechtigt: Wo ist der 
Eingang und wo der Ausgang.

Im Zweifel hilft IMMER die schnöde Definition:
IIR = Infinite Impulse Response
FIR = Finite Impulse Response

Diese Definitionen sind natürlich nur mit idealen Zahlen ohne 
Quantisierung, Rundungsfehler etc. gültig.

(Es sieht aber verdammt nach IIR TP 1. Ordnung aus ;))

Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
y[n] ist in diesem Fall der Eingangswert und nach der Berechnung 
ebendfalls der Ausgangswert. Hätte wohl besser x[n] auf der rechten 
Seite schreiben sollen.

Also gut, mit Rückkopplung ist dies ein IIR und ohne Rückkopplung wäre 
es ein FIR. Also

IIR
y[n] = e * x[n] + (1 - e) * y[n-1];

FIR
y[n] = e * x[n] + (1 - e) * x[n-1];

?

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, wobei der FIR ziemlich sinnbefreit ist, weil man damit quasi nichts 
anfangen kann. Bestens noch einen Moving average über 2 Samples, wenn e 
= 0.5 ist.

Autor: tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> Ja, wobei der FIR ziemlich sinnbefreit ist

Das habe ich bereits feststellen müssen ^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.