mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ATmega64 Port Spannung Problem


Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Wir arbeiten im moment mit einem ATMega64.
Heute haben wir ihn angeschlossen und zum ersten Mal programmiert.

Das funktioniert tadellos.

Wir wollten einfach eine LED anschalten, an einem normalen IO Port Pin.

Aus dem Controller kommen aber nur 2,86 V.

DDR und PORT Register sind definiert.

Was mach ich falsch?
Muss ich irgendwo einstellen, dass der externe Quarz verwendet wird?

Im moment benutzen wir einen 16Mhz Quarz. Ich denke dass ist nicht 
falsch.

Habt ihr ein Tipp, wo wir anfangen können zu suchen?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Vorwiderstand an der LED?
Welcher Port?

MfG Spess

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben PORTF und PORTA ausprobiert. Bei beiden das selbe.

Vorwiederstand haben wir groß genug gewählt, damit noch 5 mA fließen. 
Also eigentlich müsste sie leuchten.

Das was mich aber am meisten Wundert ist, dass die Spannung an den Ports 
NICHT 5V ist, so wie VCC definiert it.

An VCC liegt DEFINITIV 5V an. Also funktionieren sollte er...

Autor: Drachenbändiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Port F? Falls ja: AVcc muss angeschlossen sein!
Betriebsspannung?

Ja, Du musst die Fuses entsprechend setzen, damit auch der externe Quarz 
verwendet wird. Im Lieferzustand ist der interne Oszillator aktiviert. 
Das sollte aber keine Rolle spielen, wenn das Programm nur einen Ausgang 
setzen soll (ohne PWM).

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jay Jay schrieb:
> DDR und PORT Register sind definiert.

sind sie auch Richtig definiert, wenn der Port als eingang ist dann kann 
das wegen dem Pullup durchaus mit den 2,8V hinkommen.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Alle VCC angeschlossen? Bei PortF könnte auch das JTAG im Weg sein.

MfG Spess

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe folgenden Code geschrieben um die Ports zu definieren.

Für mich hat das auf dem Entwicklungsboard immer funktioniert:


PORTF = 0xFF;
DDRF = 0xFF;

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für eine Spannung misst Du denn wenn nichts angeschlossen ist?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>PORTF = 0xFF;
>DDRF = 0xFF;

Das ist korrekt. Funktioniert aber beim PortF nur bei ausgeschalteter 
JTAG-Fuse an allen Pins.

MfG Spess

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich messe nur 2,86 V.

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich messe nur 2,86 V.

Etwas genauer bitte:
WO hast du diese Spannung gemessen? An allen Pins von Port F, an einem 
Pin, ...

Bei deiner Initialisierung müssten alle 8 Pins vom Port auf "1" (also 
ca. 5V) liegen.

Hängt am Port F sonst noch was dran? Sind am Chip ALLE (!) GND- und 
VCC-Anschlüsse korrekt beschaltet (also auch AVCC)?

Autor: 54zhrt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
machs doch wie jeder andere und lass den strom in den µC reinfließen und 
nich raus

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wir haben an besagtem PortF die Spannung gemessen.

Die Pins hatten unterschiedliche Spannungen habe ich mir sagen lassen.
Unter anderem von 2,5V hoch bis zu 5V. (sowas wie 2,9 V war auch dabei)

Das kann ja schlecht sein oder?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Also wir haben an besagtem PortF die Spannung gemessen.
>Die Pins hatten unterschiedliche Spannungen habe ich mir sagen lassen.
>Unter anderem von 2,5V hoch bis zu 5V. (sowas wie 2,9 V war auch dabei)
>Das kann ja schlecht sein oder?

Liest du eigentlich was hier geschrieben oder gefragt wird?

MfG Spess

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh ja, sorry.

Ich wollte noch erwähnen, dass wir das ganz auch mit PORTA probiert 
haben.

PORTF war nur einfacher auf der Platine abzugreifen.

Bei PORTA war das auch so.

AVCC liegt auf 5V

UND JA: Ich lese was hier geschrieben wird.

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, das Problem wurde gelöst.

Der fehler lag im AVR-Studio. Die Version die wir verwendet haben (ich 
glaub es war 4.14) compilierte das Programm nicht richtig. Die Ports 
waren also undefiniert.

Nachdem ich CodeVision versucht hatte, klappte es.

Mit AVRStudio v4.17 klappt es komischerweise.

Danke an alle für die Hilfreichen tipps!

Der Controller läuft super!

Denkt bitte auch an die Fusebits, die musste ich auch noch setzen!
CompMode (für das Verhalten als ATMega103) und das Bit für den Quarz 
(das ist auch wichtig!)

Viel Erfolg noch

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Der fehler lag im AVR-Studio. Die Version die wir verwendet haben (ich
>glaub es war 4.14) compilierte das Programm nicht richtig. Die Ports
>waren also undefiniert.

Das halte ich für ein Gerücht. Und ich kenne das AVR-Studio seit Version 
2.xx.

MfG Spess

Autor: Stefan Wimmer (wswbln)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL! Wie heißt es so schön? "Wenn der Schütze nichts taugt ist's Gewehr 
schuld!"

Aber AVCC, Compatibility-Fuse und JTAG muß wohl jeder selber mal 
durchmachen...

Autor: Jay Jay (webchen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ich habs ja ausprobiert. Und das nicht nur 1 mal.

Kann natürlich auch woran anders gelegen haben.
Jedenfalls klappt es jetzt.

Will nur den Leuten bei möglichen gleichen Fehlern, helfen einen 
Ansatzpunkt zu finden.

Hasse es wenn die alle schreiben: PROBLEM GELÖST, und das wars ... -.-

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Naja, ich habs ja ausprobiert. Und das nicht nur 1 mal.

Ich habe auch schon mal einen halben Tag vergeudet, nur weil im 
Programmer das falsche Flash-File eingestellt war.

>Kann natürlich auch woran anders gelegen haben.

100%-ig.

>Will nur den Leuten bei möglichen gleichen Fehlern, helfen einen
>Ansatzpunkt zu finden.

Da du den Fehler nicht benennen kannst, gibt es auch keinen Ansatzpunkt.

MfG Spess

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.