mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Beschaltung Displaybeleuchtung DOGXL


Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich bin mir grad unschlüssig wie ich am besten die Displaybeleuchtung 
des DOGXL (EA LED78x64-W) beschalte.

Im Datenblatt

http://www.lcd-module.de/deu/pdf/grafik/dogxl160-7.pdf

auf Seite 2 unten rechts werden alle drei LED-Stränge in Reihe 
geschaltet, d.h. der Step-Up-Wandler muss dann ja 27V erzeugen oder sehe 
ich das falsch.

Da ich auf meinem Board sowieso 9V haben werde, spricht da etwas 
dagegen, die drei Stränge parallel zu schalten?

Dank & Gruß
Tom

Autor: Marc Price (chiefstyle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tom,

hast du die Beschaltung hinbekommen?

VG Marc

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> auf Seite 2 unten rechts werden alle drei LED-Stränge in Reihe
> geschaltet, d.h. der Step-Up-Wandler muss dann ja 27V erzeugen oder sehe
> ich das falsch.

Nö, korrekt.

Thomas Burkhart schrieb:
> Da ich auf meinem Board sowieso 9V haben werde, spricht da etwas
> dagegen, die drei Stränge parallel zu schalten?

Naja, wird etwas knapp, da die Vorwärtsspannung mit 8.8V angegeben ist. 
Auf jeden Fall solltest Du jedem Strang je einen Vorwiderstand 
spendieren und sie dann parallelschalten. Wert etwa 10 Ohm bei 9V oder 
33...56 Ohm bei 12V

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke der Nachfrage. Dachte Ihr hättet meine beiden anderen Threads 
gesehen.

Ja, Display läuft inklusive Touch. Die Beleuchtung hab ich jetzt genau 
wie im Datenblatt angegeben in Reihe gemacht.

gruß
Tom

Autor: Marc Price (chiefstyle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Burkhart schrieb:
> Die Beleuchtung hab ich jetzt genau
> wie im Datenblatt angegeben in Reihe gemacht.

Und welche Spannung legst du an bzw. woher bekommst du die? Verwendest 
du diesen CAT4238 Baustein sowie es im Datenblatt angegeben ist?

Danke und Gruß

Marc

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, genau, ich verwende den CAT4238 wie im Datenblatt funktionier nach 
ersten Lötproblemen gut. Versorgung mit 3,3V

Gruß
Tom

Autor: Marc Price (chiefstyle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast du eine SMD Platine? Weil ich den Baustein bis jetzt nur als SMD 
Baustein gefunden habe. Und wo hast du den bestellt?

Danke + Gruß

Marc

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht passt ja auch der LT1932, den gibts bei Reichelt. Ist 
allerdings auch SMD.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kuck mal hier, mit etwas Fingerspitzengefühl und viel Lötzinn kann man 
das auch auf Lochraster nach den Vorgaben für Layout im Datenblatt 
aufbauen.

Gruß
Tom

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich benutze auch das DOGXL-Display und habe die blaue 
Hintergrundbeleuchtung, sollte also die gleiche Beschaltung sein wie bei 
der weißen. Ich habe die LEDs so angeschlossen, wie es im 
Applikationsbeispiel des DOGXL-Datenblatts steht, allerdings tut sich 
nichts. Wenn ich mir die Kommentare in diesem Thread weiter oben 
angucke, müsste zwischen Eingang (A1) und Ausgang (C3) ca. 27V anliegen, 
richtig? Bei mir liegen allerdings nur ca. 10,25V an.

Ich betreibe das ganze an 3,3V und habe nen 15-Ohm-Widerstand zwischen 2 
und 3 vom CAT4238. Eingang 4 und 5 sind kurzgeschlossen.

Hat jemand ne Idee, woran es liegen könnte? Habe schon 100.000 mal 
nachgeschaut, ob ich alles richtig verlötet habe. :(

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm,

das heisst du hattest einfach nen anderen eingelötet? Oder alles nochmal 
neu aufgebaut und dann gings auf einmal... Oder hattest du irgendwas 
geändert?

Muss ich mir wohl nen neuen bestellen...

Danke aber für den Hinweis.

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und um die LEDs mal per externes Netzgerät leuchten zu lassen, muss ich 
da bei Reihenschaltung der LEDs einfach 27V zwischen A1 und C3 schließen 
mit nem Vorwiderstand von ca. 1,35k Ohm?

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs einfach komplett neu aufgebaut, dann ging es auf einmal
Tom

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mit den alten Teilen neu aufgebaut? Oder nur neue Teile eingesetzt?

Und was für Kondensatoren hast du eingesetzt?

Im Datenblatt vom DOGXL steht: 2 mal 100nF
Im Datenblatt vom CAT4238 steht: 1 mal 4,7uF und 1mal 0,22uF

Sehr kurios...

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja, hab mir gestern neue CATs gekauft und eben sind sie angekomen und 
als ich den ersetzt habe gings. Also jetzt leuchtets endlich :)

Jedoch würde es mich trotzdem gerne interessieren, was du für 
Kondensatoren benutzt.

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab die angaben auf dem DOGXL-Datenblatt genommen nachdem ich noch 
mal bei EA nachgefragt habe.

Aber schon lustig, dass man den CAT anscheinend leicht so beschädigt, 
dass er immerhin noch ca. 11V bringt wie auch bei mir.

Gruß
Tom

Autor: Andreas H. (heilinger)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, hab nun das nächste "Problem":

Ich hab mir nen Jumper in die Zufuhr der Eingangsspannung gelegt, um die 
Hintergundbeleuchtung an- und auszuschalten.

Leider springt die Hintergundbeleuchtung nicht immer an, wenn ich den 
Jumper wieder aufstecke. Wenn ich dann mit nem Multimeter die Spannung 
zwischen A1 und C3 messen möchte, gehen auch die LEDs wieder an.

Soll ich parallel zu den LEDs einen sehr hohen Widerstand schalten? Oder 
woran liegt das?

Autor: Thomas Burkhart (escamoteur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Dz mal probiert stat dem Jumper den Shutdownpin des CATs zu 
verwenden?

Gruß
Tom

Autor: Rijiru (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich bin der Entwicklung eines Treibers für EA DOGXL 160x104 ist 
nur eine Sache, mich aufzuhalten, es zu beenden, wenn ich ein Wort, das 
ich nicht bekommen, Status-LCD Antwort stehen, dass jede von euch kann 
in der Lage, die Aufgabe des Lesens Status zu machen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.