mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Endlich hat's geknallt


Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie stellen die leute in Cern die hohe Energie beriet.
Laden die riesige Kondensotorbänge auf um die Energie in bruchteilen von 
Sekunden abzugeben ?

: Gesperrt durch Moderator
Autor: K. Laus (trollen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum glaubst du, sind da soviele Wissenschaftler?

Fahrrad->Dynamo->Strom

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Energie wird aus dem "Schwarzen Loch" gewonnen, das sie beiläufig 
erzeugt haben.

Nun darf man die Anlage nicht mehr ab schalten, denn sonst würde das 
schwarze Loch die Erde verschlingen. Da durch den Betrieb das Loch auch 
immer größer wird muss lodischerweise auch immer mehr Energie verbraucht 
werden, also wird deren Leistung suksessiv erhöht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der LHC ist ein Fake. Oder hat jemand irgendwo ein Schwarzes Loch 
gesehen?

Autor: Marcus Woletz (mwoletz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hallo,
>wie stellen die leute in Cern die hohe Energie beriet.
>Laden die riesige Kondensotorbänge auf um die Energie in bruchteilen von
>Sekunden abzugeben ?

Also ich habe mir den LHC auch völlig anders vorgestellt. Ich dachte, da 
treffen so ein paar Teilchen aufeinander, das war's dann. Aber salopp 
gesagt, sind da anscheinend enorme Enrgiemengen im Spiel.

Die Energie wird dem System beim Beschleunigen zugeführt. Die Teilchen 
werden nach mehreren Vorbeschleunigern in den großen Hauptbeschleuniger 
geleitet. Dort wird dann immer weiter beschleunigt. der Strahl wird 
gelenkt durch reihum angeordnete supraleitende Magnete. Das 
Beschleunigen dauert IMHO ca. 25 Minuten. Dann läuft der Strahl 
stundenlang weiter.
Der Strahl wird bei Vesuchsende in einen von Beton umschlossenen 8m 
langen Graphitblock geleitet.

Im Netz gibt's ja genügend Informationsquellen zum LHC ;-)

LHC hat AFAIK eine Anschlussleistung von ca. 120MW.

Leute, das ist einfach eine gigantische Maschine. Mich hat geärgert, 
dass in den Medien immer "Erfolge" erwartet werden. Beim ersten 
Fehlstart war ja die Medienwelt nicht gerade zimperlich mit Hohn und 
Spott. Und auch gestern, als nicht sofort alles glatt lief, wurde gleich 
wieder draufgehauen. Leute, der LHC ist ein derart komplexes System, das 
an die Grenzen der technischen Machbarkeit geht. Das ist nicht wie 
einfach eine Kaffeemaschine zusammenschrauben.
Außerdem ist das Wissenschaft. Wissenschaft muss nicht "rentabel" sein 
oder "funktionieren". Ich jedenfalls bin fasziniert von dem, was dort 
geschaffen wurde und welche Experimente dort laufen. Ja, es ist teuer. 
Umso erstaunlicher, dass das heutzutage überhaupt möglich ist.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kondensotorbänge

was ist das?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das könnte mit "Angst & Bange" vor dem Kondens-Dingsda zu tun haben. ;-)

...

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für 120MW könnte man eine Menge Glühbirnen in EU-Land betreiben.
Aber nein, das Volk muss leiden, damit die Obrigkeit ihre dummen 
Spielchen machen kann.

Autor: Micha H. (mlh) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Für 120MW könnte man eine Menge Glühbirnen in EU-Land betreiben.
> Aber nein, das Volk muss leiden, damit die Obrigkeit ihre dummen
> Spielchen machen kann.

Hör mal Schlaumeier, wenn nicht geforscht würde dann könntest Du jetzt 
nicht auf Deinem tollen PC bei Glühlampenlicht rumtrollen, sondern 
würdest im groben Baumwollkaftan bei Kienspan oder Tranfunzel in Deiner 
ärmlichen Hütte sitzen und vom besseren Leben träumen.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde er nicht. Simple minds träumen nicht.

Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forschung ist wichtig und richtig.
Zum Einen das Forschungsergebnis selbst, das unsere Spezies wieder um 
Wissen und Erkenntnis reicher macht,
zum Anderen die Abfallprodukte, die auf dem Weg dorthin anfallen.
(www, Solarpanele, was weiß ich nicht alles).
Der zweite Punkt ist der Psychologische. Wir Menschen brauchen Ziele und 
Träume. Kaum ein Ereignis hat die Menschen so weit zusammenrücken lassen 
wie der Mondflug, wobei es ziemlich hirnrissig ist Leute in eine 
Blechbüchse zu hocken und auf einen toten Himmelskörper zu schießen, 
während auf unserer Landkarte noch zahlreiche weiße Stellen sind, um 
dort mit dem Auto herumzukurven.

Im Übrigen halte ich dieses nun wieder eingestellt Marsprogramm nur für 
ein billiges Remake.

Allerdings könnte man auch argumentieren, dass die Krebsforschung mit 
den Milliarden sinnvolleres hätte anstellen können ... ob es aber ebenso 
medienwirksam wäre sei mal dahingestellt.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oder hat jemand irgendwo ein Schwarzes Loch gesehen?
Ja, von innen, ups......

Autor: Markus Selter (markus7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... (www, Solarpanele, was weiß ich nicht alles) ...

Du hast die Teflonpfanne vergessen. Die wird üblicherweise erwähnt, wenn 
man Großforschung an die Verdummten dieser Erde verkaufen will.

Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Selter schrieb:
> Du hast die Teflonpfanne vergessen. Die wird üblicherweise erwähnt, wenn
> man Großforschung an die Verdummten dieser Erde verkaufen will.

Ersetze mal "Teflonpfanne" durch Navi/GPS, PC, Internet usw., dann 
bleiben von deinen "Verdummten dieser Erde" nicht mehr viel übrig.

Dann ist nur noch der dumm, der gegen Großforschung polemisiert.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, das mit der Teflonpfanne ist ja wirklich Blödsinn. Hat aber 
unzweifelhaft den Vorteil, daß sogar Journalisten dem Gedanken folgen 
können...

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Für 120MW könnte man eine Menge Glühbirnen in EU-Land betreiben.
> Aber nein, das Volk muss leiden, damit die Obrigkeit ihre dummen
> Spielchen machen kann.

Wenn du bestimmen würdest wos lang geht würden wir immernoch auf Bäumen 
leben :-(

Autor: Markus Selter (markus7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Ersetze mal "Teflonpfanne" durch Navi/GPS, PC, Internet usw., dann
>> bleiben von deinen "Verdummten dieser Erde" nicht mehr viel übrig.

>> Dann ist nur noch der dumm, der gegen Großforschung polemisiert.

Dumm bist vor allem du, der da doch tatsächlich glaubt, dass PC & 
Internet ein Ergebnis der Großforschung sind.

Autor: Robin Tönniges (rotoe) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marcus Woletz schrieb:
> Der Strahl wird bei Vesuchsende in einen von Beton umschlossenen 8m
> langen Graphitblock geleitet.

Soweit ich weiß wird der Strahl da nur reingeleitet falls einer der 
MAgnete ausfällt und das Atom die Bahn zu beschädigen droht. Dann wird 
es schnell in den Graphitblock geschossen. Ansonsten wenn alles wie 
geplant läuft prallen zwei Atome aufeinander und alle freuen sich.

Autor: David G. (ded)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robin Tönniges schrieb:
> Ansonsten wenn alles wie geplant läuft prallen zwei Atome aufeinander

Mit einer lächerlichen Energie von gerade mal 3,5 TeV ;-)

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Selter schrieb:
> Dumm bist vor allem du, der da doch tatsächlich glaubt, dass PC &
> Internet ein Ergebnis der Großforschung sind.

Nana, nicht so vorlaut!
Schon mal überlegt wie z.B. der Prozessor in Deinem PC von innen 
aussieht?
Ohne Forschung im grossen Stil könnte man heute weder das Silizium in so 
reiner Form zur Verfügung stellen noch es so "bearbeiten", dass nachher 
ein Prozessor mit Millionen Schaltkreisen daraus wird, der sogar noch 
unglaublich zuverlässig funktioniert.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Selter schrieb:
>>> Ersetze mal "Teflonpfanne" durch Navi/GPS, PC, Internet usw., dann
>>> bleiben von deinen "Verdummten dieser Erde" nicht mehr viel übrig.
>
>>> Dann ist nur noch der dumm, der gegen Großforschung polemisiert.
>
> Dumm bist vor allem du, der da doch tatsächlich glaubt, dass PC &
> Internet ein Ergebnis der Großforschung sind.

Na das Internet diente ursprünglich nur der Wissenschaft, ist ergo ein 
Ergebnis der Großforschung.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab ja nichts gegen Forschung,

aber bitte sollten "nicht schädliche" Dinge wie Glühlampen gefälligst 
nicht verboten werden.

Wiso werden nicht gesundheitsgefärdende Sachen wie z.B. genmanipuliertes 
Essen (auch als Futtermittel) verboten?

Ich wollte nur dezent auf den Mist der unser Vormund ständig vor die 
Nase setzt hinweisen.

Hoffentlich knallts auch mal in euren Gehirnen, damit Ihr wisst was Ihr 
für ein Unkraut im nächsten Urnengang zu wählen habt.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun, es gibt immer die Guten UND die Bösen.
Die Guten wollen mit der Genforschung Erbkrankheiten ausrotten und die 
bösen wollen untertänige Killermenschen herstellen um die Weltherrschaft 
an sich reissen zu können.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am besten die ganzen pösen Gene sofort verbieten! Und die pösen Moleküle 
gleich mit dazu!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg, willst du etwa diese schöne Welt allein bewohnen?

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie in "I am Legend"? Jeden Tag ne andere Karre fahren und auf alles
ballern was sich bewegt? Kein H4 mehr? Keine Bullen mehr? Keine zickigen
Trolle hier mehr?

Her mit dem Virus.(Das Serum natürlich nur für mich, Grinz).

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was passiert eigentlich, wenn man die Hand dort reinhaelt? :)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Loch ist im Otto, Karl-Eimer, Karl-Eimer...

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Loch? kann ich mir nicht vorstellen.

Vielmehr verschmilzt die menschliche DNA mit dem Wasserstoffmolekühl und 
generiert so die erste Lebensform nach dem urknall...

Der erste Einzeller ohne Hirn.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Ein Loch? kann ich mir nicht vorstellen.

Doch. Ein schwarzes.

Autor: Marco K. (mk22)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte das Vergnügen, vor ~5 Monaten eine Führung durch ein paar 
Teile vom CERN mitmachen zu können. Wir wurden dabei von einigen sehr 
kompetenten und extrem motivierten Physikern begleitet und etwas mit den 
theoretischen Hintergründen vertraut gemacht.

Die Medien berichten recht subjektiv und unvollständig, Unterbrechungen 
z.B. sind an der Tagesordnung und sollen einfach nur die Anlage auch 
schon bei kleinen Störungen schützen.

Das Thema "schwarzen Löcher" wurde natürlich auch angesprochen. Es wurde 
die Meinung vertreten, dass die durch die Medien kommunizierten Gefahren 
physikalisch nicht nachvollziehbar sind.

Die Energie für die Beschleunigungsimpulse kommt von einem 
80t-Schwungrad, um das Stromnetz zu entlasten.

Ein Ersatz in Form von Kondensatoren ist im Aufbau, dafür wurde afaik 
etwa die Größe eines Fußballfeldes anvisiert.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WOW, wenn man den Kondensator voll auf lädt und dann kurz schließt gibts 
einen EMP Puls der garantiert alle elekronischen Geräte der gesammten 
Schweiz zerstört.

Autor: Max M. (xxl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso sollte der Impuls vor der Schweizer Grenze Halt machen?

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Ersatz in Form von Kondensatoren ist im Aufbau, dafür wurde afaik
> etwa die Größe eines Fußballfeldes anvisiert.

Das ist doch mal ne Antwort somal hier echt viel Dünnes geschreiben 
wurde.
Ok ok ok bin selbst drann Schuld wer hier auch Kondensatorbänge statt 
Kondensatorbänke schreibt darf wohl nichts anderes erwarten

Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco K. schrieb:

> Die Energie für die Beschleunigungsimpulse kommt von einem
> 80t-Schwungrad, um das Stromnetz zu entlasten.


Hi Marco

wie sicht und funtzten das mit den Schwungrad

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> wie stellen die leute in Cern die hohe Energie beriet.
> Laden die riesige Kondensotorbänge auf um die Energie in bruchteilen von
> Sekunden abzugeben ?

Um die Teilchen in einem einzigen Durchgang auf 3,5 TeV zu beschleunigen 
wäre eine Spannung von 3,5 Billionen Volt (ja, mit "B", nicht mit "M"!) 
nötig. Ein eV ist die Energie, die ein Teilchen mit einer 
Elementarladung (im LHC Protonen) erhält, wenn es in einem elektrischen 
Feld mit 1V Potentialdifferenz beschleunigt wird.

Eine derartige Spannung liegt natürlich einige Zehnerpotenzen jenseits 
dessen, was technisch erzeugt werden kann. Deshalb baut man einen 
Ringbeschleuniger. In dem Ring sitzen verteilt Beschleunigungsstrecken, 
in denen die Teilchen jeweils einen kleinen Schubs bekommen. Erst nach 
sehr vielen Umkreisungen (ca. 11000 pro Sekunde, für 20 Minuten, also 
insgesamt mehr als 13 Millionen) erreichen die Teilchen ihre endgültige 
Energie, und werden dann zur Kollision gebracht.

Einen Überblick über die Technik des LHC kann man hier bekommen: 
http://www.lhc-facts.ch/

Den aktuellen Betriebszustand des LHC sieht man hier: 
http://meltronx.com/

Andreas

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Marco K. schrieb:
>
>> Die Energie für die Beschleunigungsimpulse kommt von einem
>> 80t-Schwungrad, um das Stromnetz zu entlasten.
>
>
> Hi Marco
>
> wie sicht und funtzten das mit den Schwungrad

Und auf Deutsch?

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Markus Müller schrieb:
> Für 120MW könnte man eine Menge Glühbirnen in EU-Land betreiben.
> Aber nein, das Volk muss leiden, damit die Obrigkeit ihre dummen
> Spielchen machen kann.

Quatsch. Du solltest dich mal informieren, welche heute alltäglichen 
Erfindungen am CERN gemacht wurden. Allen voran das, was du hier gerade 
benutzt, nämlich das Web (das Internet wurde zwar von den Amis 
entwickelt, das Web mit HTTP und HTML stammt aber vom CERN).

Die Entwicklung von digitalen Röntgensensoren, wie sie heute in fast 
jeder Radiologie-Abteilung im Krankenhaus benutzt werden, fusst 
massgeblich auf Technologie, die ursprünglich für die Detektoren in 
Teilchenbeschleunigern entwickelt wurde.

Dies sind nur zwei Beispiele, weitere gibt es z.B. hier:
http://www.lhc-facts.ch/index.php?page=technologietransfer

Andreas

Autor: Robert K. (Firma: Medizingeräte) (robident)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas Ferber schrieb:
> Die Entwicklung von digitalen Röntgensensoren
Kennst Du Dich mit dem Thema aus?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennst du dich mit dem Kalender aus?

Autor: Robert K. (Firma: Medizingeräte) (robident)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Winfried J. schrieb:
> Kennst du dich mit dem Kalender aus?
Kennst Du dich mit Nettiquette aus?

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
[doof_stell]
Nee, wie meinstn dass jetzt?
[/doof_stell]

Aber warum fragst du nicht den Adressaten direkt per PN/mail sondern 
buddelst hier Tote aus? In der Hoffnung er schneie gerade hier vorbei, 
wenn es dir einfällt die Frage in den Ozean der Zeit zu werfen? Nichts 
für ungut so ist dir auch geholfen und der thread schwimmt noch etwas 
oben, wie jede Wasserleiche, bevor er wieder absäuft.

Namaste

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert K. schrieb:
> Kennst Du dich mit Nettiquette aus?

Es genügt ja, wenn du dich damit nicht auskennst.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.