mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Display Wintek Pollin


Autor: Willi P. (anlen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir folgendes Display von Pollin gekauft.

Wintek WD-G1203T

Grafisches LC-Display mit integriertem Controller (D1250D) und grüner 
LED-Hintergrundbeleuchtung.
Bestellnummer: 120 566

Mein Problem ist ich finde kein Datenblatt, habe auch schon versucht 
unter google den controller zu finden. Nichts gefunden, auch auf der 
Homepage von Wintek fand ich nix.

Kennt jemand bzw hat jemand noch andere Infos zu dem LCD?

Gruß
Anlen

Autor: Ralf2008 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es kommt diesem Display (PVG120303) sehr nahe:

http://www.vandijkenelektronica.nl/main.php?action...

http://www.vandijkenelektronica.nl/preview.php?ind...

http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/12...


Der darauf verwendete controller ist allerdings ein Epson SED1520:

http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/84...

Zahlendreher bei Pollin?


Ralf2008

Autor: E-Punkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiho,

ich habs mal durchgeklingelt. Pin 1 ist ja nummeriert.
Pin 1 = GND
Pin 2 = Vcc (vermutlich +5V)
Pin 3 = n.c.
PIN 19 = LED+5V
PIN 20 = LED-Masse

der Rest ist Vermutung (es läuft noch nicht).
Pin 10-Pin 17 könnten der 8Bit-Datenbus sein, Pins 5-9 und 18 
Steuersignale.
Pin 4 könnte was mit der (Kontrast) Spannungsversorgung zu tun haben.
Es liegt auch noch der Takt vom eingebauten Ne555 auf einem der Pins 
(ich glaube Pin7).
Ich guck am WE nochmal drüber.

Laut Aufdruck ist das Display 122x32, von der Verschaltung her könnten 
es tatsächlich zwei 1520-er sein. Da sie sich aber leider unter der 
Vergussmasse verstecken, kann man nicht (wie beim ne555) von den 
Chip-pins auf die Stiftleisten-pins rückschließen.

Später mehr.
(Hat die Teile noch keiner geknackt? immerhin gibt es zwei Stück für 
keine 4 €.....)

Autor: E-Punkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hiho,

zuerst: ich habs noch nicht am laufen (mir fehlt die Steckleiste mit 2mm 
Pinabstand).

Nimmt man an, dass da zwei SED1520 oder Pin-kompatible 
(http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/84...) 
drauf sind, dann ergibt sich durch Signalverfolgung folgende 
Pinbelegung:
1=Masse (geht auch an Masse vom Ne555)
2=Vcc (geht auch an Vcc vom Ne555)
3=nicht belegt (geht an J1, der ist bei mir offen, wäre aber Vref, falls 
verbunden)
4=A0 *
5=/CS (linker Klecks) *
6=/CS (rechter Klecks) *
7=CL (Clock, wird vom NE555 generiert, offen lassen) *
8=E (Enable oder /RD) *
9=R/W (oder /WR)*
10=D0 *
11=D1 *
12=D2 *
13=D3 *
14=D4 *
15=D5 *
16=D6 *
17=D7 *
18=/Res *
19=LED+
20=LED-

Pins mit * gehen an beide Chips (ausser den /CS Signalen). Die 
Reihenfolge der Leiterbahnen im Urzeigersinn ist bei beiden gleich und 
wie beim SED1520 (siehe o.g. PDF). Der linke Klecks (bei Sicht auf die 
Rückseite und Pinleiste unten liegend) hat M/S mit VCC verbunden 
(MASTER), der rechte verbindet M/S mit GND (Slave). Die Spannungen V1-V5 
werden über ein Widerstandsnetzwerk aus VCC und GND generiert. Es sind 
auch noch 6 LED's zur Hintergrundbeleuchtung drauf, die jeweils einen 
eigenen Vorwiderstand von 150 Ohm haben. Kann man also auch an +5V 
anschliessen.
Was mir allerdings noch nicht so ganz klar ist: Wie und wo muss ich /Res 
anschließen?
Vielleicht könnte mich hier jemand erhellen. Laut Datenblatt legt es 
fest, ob der SED1520 80-er Modus oder 68-er Modus läuft. Es ist aber 
gleichzeitig auch der Reset-pin. Wie geht das ???

PS.: gut, sie kosten 4,95 bei Pollin. Allerdings hatte ich beim 
Schnäppchenwochenende zwei bestellt und zweimal zwei drin....

Autor: Willi P. (anlen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi E-Punkt,

schön das noch jemand das Display entdeckt hat, leider bin ich auch 
nicht weiter gekommen, hatte mal am Pin3 über einen Poti eine 
Kontrastspannung angelegt, aber der Kontrast bleibt nicht stabil.

Deine Belegung werde ich mir mal am WE reinziehen und evtl. auf einem 
Steckboard aufbauen.

http://www.pollin.de/shop/dt/NTE0OTc4OTk-/Baueleme...

Dieses Display ist dem ja eigentlcih sehr ähnlich, nur das hier eine 
LED-Folie verbaut wurde, welche zu Beleuchtung einen Inverter benötigt 
und trotzdem ist die Beleuchtung schlecht. Kommt auch nicht wirklich 
gut, Blaue Schrift auf Blauen Grund.

Gruß
WillyP

Autor: E-Punkt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schick!

Wenn man die beiden Displays vergleicht (und einen Blick in das 
Datenblatt von dem DG12232 wirft, dann wird klar, wie /res anzuschließen 
ist:
L für den 8080-Mode (E=/RD und R/W = /WR) und
H für den 68-er mode (E=E und R/W=R/W).

Die Pollin-Konstruktion mit dem Leitgummi ist ja witzig.
Immerhin ist da auch ein Ne555 zur Takterzeugung dabei.

Kann man die EL-Folie gegen eine andere austauschen? Oder ist die fix.

Ne andere Frage: Kann jemand bestätigen, dass es bei Pollin zwei 
WINTEK WD-G120303 für 4,95 gibt? (Oder hatte ich einfach nur Glück?)

@ Willi P.: Viel Erfolg bei zusammenstöpseln! Ich komme wohl bis 
Weihnachten nicht mehr zu basteln. (WE=Besuch, /WE=Arbeit) Ich drücke 
die Daumen.

Autor: Willi P. (anlen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi E-Punkt,

es scheinen immer 2 Stk zum Preis für 4,95 Eur verschickt zu werden. War 
bei mir auch so.

Die EL-Folie kann man austauschen, habe aber nirgends ein passende Folie 
gefunden. (Zum vernünftigen Preis).

Nur als Hinweis zu dem blauen LCD von Pollin,das Ding braucht ja einen 
Inverter, ich habe den vom blauen C. Der Ding ist scheisse, pfeift wie 
verrückt.
Habe schon einiges probiert um den Ding einen anderen Ton beizubringen, 
nützt aber nix. Deswegen habe ich die anderen von Pollin bestellt, da 
diese ja nur 5 V benötigen.

Ich melde mich wenn ich einen Erfolg habe.

lg
Willi P

Autor: Kai B. (kaib) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja Pollin verschickte bei mir auch ein zweier Set.

Die Anschlussbelegung die E-Punkt ober gepostet hat sollte soweit 
eigentlich passen. Der Controller ist der normale SED1520 Controller 
gewesen.

Ich hatte damals eins geopfert und einen IC abgeschliffen.

PIN 3 und 7 bleiben frei.
PIN 9 hatte ich bei mir auf Masse
PIN 8 und 18 auf Plus

MfG Kai

Autor: Willi P. (anlen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Kai,

das ist ja super.
Hast Du zufälliger Weise moch ein Beispiel Code in C?
Bin noch nicht so fit im programmieren. Deswegen würde ich mir das gerne 
ein wenig abschauen.

Willi P

Autor: Kai B. (kaib) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab so momentan kein C Code in da ichs am LPT hängen hatte.
Aber zum Display Controller sollte sich einiges finden lassen ich meine 
sogar hier in der Codesammlung.
MfG Kai

Autor: R. B. (kenny-gun) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi hab ne cnc steuerung gebaut(atmega644 u. 4094) und verwende da das 
display dg-12232 wollte jetzt auf Wintek WD-G1203T wechseln.
hab so angeschlossen :

1=Masse
2=Vcc +5V
3=nicht belegt
4=A0  (atmega)
5=CS1 (atmega)
6=CS2 (atmega)
7=nicht belegt
8=+5V
9=masse
10=D0 (4094)//an 4094 angeschlossen um ports zu sparen
11=D1 (4094)
12=D2 (4094)
13=D3 (4094)
14=D4 (4094)
15=D5 (4094)
16=D6 (4094)
17=D7 (4094)
18=+5v
19=LED+
20=LED-


leider geht es garnicht, finde auch denn fehler nicht muss man was im 
code ändern?
und andere frage fehlt nicht irgend wie noch was für die kontrast 
einstellung?

Autor: W. G. (wgue)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, ich hab mir auch mal eine Ladung der Displays besorgt und eins 
testweise an einen ATmega8 angeschlossen.
Im Prinzip funktioniert alles wie im Datenblatt (SED 1520/21) 
beschrieben.

Ich füge mal den Code an. Das ist noch ein Quick-Hack. Ich werde ihn 
demnächst noch aufräumen.

Autor: R. B. (kenny-gun) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
mein LCD geht nun ,es war nur verdrahtungs fehler.
hab ma 2 bilder angehangen.
Die library  hab ich von http://en.radzio.dxp.pl/sed1520/
die funktioniert ganz gut.

mfg Kenny-gun

Autor: R. H. (snapper)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, könnte man das display auch als ersatz für ein HD44780 
kompatibeles über 4 datenports an einen PIC Controller anschalten oder 
muss ich dann einen 4094 dazwischensetzen ? gibt es für die display 
ansteuerung über 4094 irgendwo eine beschreibung ?
gruss

Autor: R. B. (kenny-gun) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. H. schrieb:
> hallo, könnte man das display auch als ersatz für ein HD44780
> kompatibeles über 4 datenports an einen PIC Controller anschalten oder
> muss ich dann einen 4094 dazwischensetzen ? gibt es für die display
> ansteuerung über 4094 irgendwo eine beschreibung ?
> gruss
HI
also ohne 4094 geht es nicht da das display nur mit 8bit ansteuerung 
funktioniert.
Die ansteuerung in denn vorherigen beitrag (bilder)ist mit einem 4094. 
Viel zubeschreiben ist da nicht. Eigenlich braucht man nur das 
Datenblatt. Man  Verbindet alle 8 ausgänge mit den datenpins des Display 
und Ändert die steuerung leicht ab. Wenn ihr möchtet kann ich die 
modifikation und schaltplan reinstellen.

mfg Kenny-gun

Autor: R. H. (snapper)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R. B. schrieb:
> Wenn ihr möchtet kann ich die
> modifikation und schaltplan reinstellen.

das wäre super ;-}

Autor: Texas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi
das wäre super-

mfg

Autor: R. B. (kenny-gun) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi
Sorry das es ein bissel gedauert hat aber musst erst ma was Zeichnen da 
keine richtig pläne dafür habe. In Eagle Find ich irgend wie nicht die 
richtig obkjekte... naja zur sache...

Also hab wie auf zeichnung alle 8 daten leitungen zusammeng fast zu 3 
serialen eingängen, mit den 4094. Das gibt natürlich denn nach teil das 
kein rückweg von display gibt. Die zeichnung ist etwas grob sowas wie 
kondensatoren sind selbst verständlich... hab bei meiner konsturktion 
noch leds an ausgänge parallel geschalte zum überprüfen der daten...

nun zum code hab die nomrale bibilotek von 
http://en.radzio.dxp.pl/sed1520/ genommen und abgeändert. Wie in Anhang 
hoch geladen hab.

bei mir ist dan PortA6 der Daten ausgang wie in der Schaltung A4 und 
Clock ausgang PortA5 dann A5 und das setzten des Blockes 
(Strobe)PortA7.. A6

die ansteuerunh kann man natürlich auch mit spi machen aber die hat ich 
nicht mehr frei.



wenn noch fragen habt oder es so un verständlich ist einfach schreiben.
entschuldige mich schon in vorraus für mein rechtschreibung und 
gramatik!!!  mein freundin ist leider krank konnte es nich korrigiern 
lassen.

mfg Kenny-gun

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey ich hab mir auch mal nen Packen dieser besagten Displays geholt und 
an meinen mega16 angeschlossen.
Funktioniert auch so weit alles nur ich verwende die Library von hier
http://en.radzio.dxp.pl/sed1520/

Kann mir jemand sagen der diese lib auch verwendet welche Ports 
angesprochen werden da ich leider noch nicht so fit im Programmieren bin 
kann ich sie spontan nicht eindeutig raus lesen.

Port D0...D7 hab ich als 8bit Datenleitung auf 10..17 gelegt aber auf 
welchen Port lege ich nun Enable, RW und so weiter. Die Anschlüsse 4 bis 
6 sin bei mir noch offen, welche ich noch irgendwie an den AVR ran 
bringen muss.


Vielen Danke für eure Hilfe

Autor: Sepp (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Anschlussbelegung hab ich jetzt doch noch heraus gefunden.
Jetzt hab ich allerdings ein neues Problem beim Compiliern mit der 
Library kommen ein haufen fehler sowohl im AVRStudio 4 als auch im 5er.
Die Fehlermeldungen hab ich in die fehler.txt rein kopiert.



Anscheinend sind die Funktionen doppelt deklariert worauf ich mir 
allerdings keinen reim machen kann, da wenn ich die doppelte deklaration 
inder SED1520.h auskommentiere nur noch mehr fehler kommen.

Hat schon mal jemand das gleiche Problem gehabt?

Vielen Dank

Autor: Sepp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat sich erledigt!
Geht jetzt alles allerdings hab ich da schon ein neues Problem:

Initialisieren funktioniert man siehts auch am Display dass er 
Initialisiert.
Ich bring nur keine Daten rüber aufs Display mit der Bibliothek von oben 
=( Geschweige denn dass ich den Kontrast einstellen kann...

Autor: herby74 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute !
Ich spiele auch greade mit dem Display herum. Ich habe den Code von 
kenny-gun genommen und das Display hat auch nichts angezeigt, nur viel 
Strom gezogen. Ich dachte /CS1 sei Pin SED1520_E1 und /CS2 ist Pin 
SED1520_E2.
Ist aber nicht so. Ich glaube jetzt ist mir ein Licht aufgegangen Punkto 
Belegung der Steuerleitungen. Es ergeben sich folgende Entsprecheungen 
Code<->HW
A0 ist SED1520_A0
R/W ist SED1520_RW
/RES ist SED1520_RES
das war der einfache Teil, aber
SED1520_E1 ist enable für chip1 und NICHT /CS1
SED1520_E2 ist enable für chip2 und NICHT /CS2

Mann müsste den Code so umbauen, dass man die CS Signal noch
(aus den SED1520_E1 und SED1520_E2) generiert. Das E-Signal
kommt dann durch E = ( SED1520_E1 or SED1520_E2 ) zustande.
Mal sehen ob das funktioniert, oder bin ich da ganz falsch ?

Autor: R. B. (kenny-gun) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hi XD
also bei mir sind
SED1520_E1=CS1 und
SED1520_E1=CS2
in meinen code PortB1 und PortB2

em denn fehler hat ich auch ma da hat irgend wo nen löt fehler.
also das sind wichtigen zeilen
void GLCD_WriteCommand(unsigned char lcd_byte, unsigned char lcd_teil) {
//unsigned char lcd_busy = 1;  
wandler(0x80);
 // _delay_ms(5); // Wartezeit, später hier das BUSY-Flag abfragen
  wandler(lcd_byte); // Byte ausgeben über 4094
  PORTB &= ~(1<<PB0);// low  als befehl senden
  if(lcd_teil)       // chip1
  {
   PORTB |= (1<<PB1);   // display setzten
  _delay_us(3);          //kurz warten
  PORTB &= ~(1<<PB1);    //weider auf 0 setztn
  
  }
else                 // chip2
  {
  PORTB |= (1<<PB2); 
  _delay_us(2);
  PORTB &= ~(1<<PB2); 
  }
} 

void GLCD_WriteData(unsigned char lcd_byte) {
//unsigned char lcd_busy = 1;
  //_delay_ms(5); // Wartezeit, später hier das BUSY-Flag abfragen
  wandler(lcd_byte); // Byte ausgeben über 4094
   PORTB |= (1<<PB0); //high    zeichnen der daten
  if(lcd_x < 61)  // wenn lcd_x positon  kleiner als 61 ist chip1 zeichnen
  {
  PORTB |= (1<<PB1); 
  _delay_us(2);
  PORTB &= ~(1<<PB1); 
  }
else  // wenn lcd_x positon  größer 61 pixel ist chip2 zeichnen
  {
  PORTB |= (1<<PB2); 
  _delay_us(3);
  PORTB &= ~(1<<PB2); 
  }
  lcd_x++;
if(lcd_x >= SCREEN_WIDTH)
  lcd_x = 0;
} 
naja und hab in mein grund code gleich im main ersten zeilen ports 
deklariert und initalisiert mit
  GLCD_WriteCommand(0xAE,0);      // 1010 1111 (Display off linke Hälfte)
  GLCD_WriteCommand(0xAE,1);      // 1010 1111 (Display off rechte Hälfte)
  GLCD_WriteCommand(0xAF,0);      // 1010 1111 (Display on linke Hälfte)
  GLCD_WriteCommand(0xAF,1);      // 1010 1111 (Display on rechte Hälfte)

    GLCD_Init();
    GLCD_ClearScreen(); 

vielleicht hilft dir das weiter

Autor: docblues (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi


DANKE für die vielen info´s.

habs nicht auf anhieb hinbekommen , aba es läuft nu.

Funktioniert super. für 1,95€

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.