mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bluetooth über USART an PIC - Probleme


Autor: Chris G. (grumpy)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallöchen zusammen! :)

Ich hab ein Problem mit einer selbst entworfenen Schaltung.
Vielleicht hat ja jemand von euch eine gute Idee oder einen Denkanstoß.
Für mich selbst ist das jedoch ein Rätsel.

Ich habe einen PIC 18F2680 in Betrieb, dazu ein BTM-112 Bluetooth-Modul.
Der PIC hat 5V, das BT-Modul 3.3V. Beides verbunden über USART, 
natürlich mit entsprechender Pegelwandlung.

Leider funktioniert die Kommunikation nicht wirklich.
Der PIC sendet brav, das BT-Modul antwortet jedoch nicht. Fast so als 
würde gar nichts ankommen.

Ich habe die Verbindung mehrfach überprüft. Dazu habe ich meinen 
Bus-Pirate (http://dangerousprototypes.com/category/bus-pirate/) benutzt 
und direkt an die Datenpins geklemmt.

Bi-direktionales lauschen ist zwar leider nicht möglich, aber ich kann 
jeweils natürlich RX und TX tauschen um zu sehen was der PIC sendet oder 
eben selbst per Hand Befehle absetzen und schauen wie das BT-Modul drauf 
antwortet.

Sende ich von Hand an das BT-Modul, antwortet es einwandfrei.
Sendet der PIC, werden die Daten komplett ignoriert.

Das bedeutet aber immerhin das die Pins stimmen und die Baudrate 
(19200).
Sonst würde ich über den Bus-Pirate nur Müll reinbekommen (getestet).

Das Verhalten ist auf beiden Seiten der Pegelwandlung gleich. Sowohl auf 
der 5V Seite (PIC), als auch auf der 3.3V Seite (BT-Modul). Das schließt 
somit auch einen Fehler bei der Wandlung aus. Ich kann auf der 3.3V 
Seite die Daten des PICs empfangen und auch auf der 5V Seite mit dem 
BT-Modul kommunizieren.

Am Carriage-Return liegt es auch nicht. Dieser wird ebenso wie der LF 
problemlos gesendet. Sowohl im String selbst, als auch per Hex einzeln.
Selbst die Daten hab ich versucht einfach Byteweise per Hex rauszuhauen.
Sendet wunderbar. Das BT-Modul ignoriert weiterhin alles. :(

Ich hab wirklich keine Ideen mehr.

Folgende Komponenten und Einstellungen benutze ich:
- PIC 18F2680 (8 MHz, INT Osc)
- BTM-112
- Microchip C18 Compiler über MPLAB
- C18 USART Lib (usart.h)
- 19200 Baud, Async. Mode, SPBRG 25, BRGH 1, Error 0,16%

Bei Bedarf kann ich natürlich noch die Schaltung selbst oder auch 
Code-Schnippsel nachliefern.

Hoffe das ich Erfolg hab bei meinem Debut hier im Forum. :)


Gruß,
Chris

Autor: Karim Nouri (Firma: Fachhochschule) (karim_fh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo,
ich brauche Programme dafür( kommnunikation zwischen PIC und einem 
BTM-112 Bluetooth-Modul), ich habe das auch als Projekt da ich nicht so 
gut bin in Programmiersprache c brauche ich hilfe.
Hardware habe ich kein Problem.
danke euch

Autor: Lehrmann Michael (ubimbo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

ich möchte ja nicht rummäkeln aber ich habe irgendwie kein Fragezeichen 
gefunden in deinem Post.

Schaltplan und Code müsstest du in jedem Falle mal posten - ansonsten 
muss ich die Glaskugel zum Hellsehen rausholen =)
Sorry ne.

Zeig mal Schaltplan und Code her - da kann man dir schon helfen; ist 
kein Ding der Unmöglichkeit den Fehler zu finden.

Achja ein Datenblatt vom BTM112 wäre schön - ich hatte bisjetzt nur 
BTM222







Karim Nouri schrieb:
> hallo,
> ich brauche Programme dafür( kommnunikation zwischen PIC und einem
> BTM-112 Bluetooth-Modul), ich habe das auch als Projekt da ich nicht so
> gut bin in Programmiersprache c brauche ich hilfe.
> Hardware habe ich kein Problem.
> danke euch

Der Sinn und Zweck eines Studiums ist es das zu lernen. Wenn du C noch 
nicht kannst dann besorg dir doch vielleicht ein Buch.

Ansonsten musst du dir das Datenblatt anschauen. Aber selbst wenn du 
jetzt den Code bekommst, dann kannst du damit überhaupt nichts anfangen. 
Du musst dein Programm anpassen und wer das kann der kann auch ein 
Datenblatt lesen und entsprechend den µC programmieren.

Autor: Karim Nouri (Firma: Fachhochschule) (karim_fh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke dass du mir geschrieben hast.
ich glaube du hast mich falsch verstanden. ich will nicht dass jemand 
alles für mich macht nein.
ich habe C gelernt aber ich habe die Befehle für PIC nicht gefunden.
welche Buch muss ich lernen?
welchee Buch kann muss ich lesen?
danke noch mal für deine hilfe

Autor: Karim Nouri (Firma: Fachhochschule) (karim_fh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier ist Datenblatt vom BTM112

Autor: Karim Nouri (Firma: Fachhochschule) (karim_fh)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, hier ist Datenblatt vom BTM112 falls jemand das braucht

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn der Beitrag alt ist: mich hat das Teil auch gerade eine Stunde 
sinnlose Suche gekostet....
Nach power-on oder reset braucht das BTM112 min. 4s, ehe es auf 
AT-Befehle reagiert. Ist ja nicht gerade wenig und sollte irgendwo im 
Datenblatt vermerkt sein :-(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.