mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik UART Test nach MAX232


Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

ich probiere die UART Schnittstelle eines ATMEGA 8 in Gang zu bekommen. 
Da dies einfach nicht klappen wollte, habe ich im Forum gelesen man soll 
zum Test PIN 2 und 3 brücken und dann mit einem Terminal Proggi was 
senden.
Das funktioniert, gesendete wird sofort wieder empfangen.
(Kabel ist aus einer alten Maus, es sind nur Pin 2,3 und 5 verbunden, 
TXD und RXD sind nicht gekreuzt)

Jetzt habe ich ein kleines Testboard von AVR
http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

Dann habe ich RXD und TXD auf dem Board gebrückt (Prozi vorher aus dem 
Sockel genommen), also nach dem MAX232 und es funktioniert nicht.
Jemand eine Idee, oder kann das nicht funktionieren???
(Kann die Spannungspegel vom Max232 auch gerne abschreiben... sind in 
der Größenordnung zw. -9,5 und +9,5 ... könnte also passen)
Die Schaltung ist ja als Bausatz gekauft worden ... das Layout sollte ja 
dann stimmen. Das IC ist auch richtig rum drin und die Polarität der 
Kondensatoren ist auch wie im Bestückungsplan)


Danke
Grüße
Johannes

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:

> Dann habe ich RXD und TXD auf dem Board gebrückt (Prozi vorher aus dem
> Sockel genommen), also nach dem MAX232 und es funktioniert nicht.
> Jemand eine Idee, oder kann das nicht funktionieren???

Kabel mal testweise auskreuzen

Autor: AVRuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kbuchegg schrieb:
> Kabel mal testweise auskreuzen

Ja, die Pins 2 und 3 müssen gekreuzt werden; laut Schaltplan ist die 
Belegung der seriellen Schnittstelle vom AVR-Board mit der des PC 
identisch.
Deswegen wurde auf dem Board auch ein Stecker und keine Buchse verbaut 
;-)

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke euch!!!!
Das hat mich jetzt ne Stunde gekostet :-D ... so isses im Leben ... doof 
aber wahr ...

Schönen Abend
Grüße
Johannes

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> Danke euch!!!!
> Das hat mich jetzt ne Stunde gekostet :-D ... so isses im Leben ... doof
> aber wahr ...

Würd ich nicht sagen.
Immerhin hast du den ultimativen PC-bis_Sockel-und_zurück Test gemacht. 
Du hast nur die naheliegenste Schlussfolgerung bzw. die einfachste 
Erklärung fürs Nichtfunktionieren nicht gezogen. Aber das ist kein 
Beinbruch. Nächstes mal weißt du es.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.