mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Dual Port RAM


Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Ich habe 2 µController, von denen einer Daten in einen Speicher 
schreiben soll und der andere die Daten aus dem gleichen Speicher wieder 
auslesen soll. Nach meinem Verständniss der typische Fall für ein Dual 
Port RAM.

Ich benötige eine Speichergöße von >= 48MBit

Mein Problem ist, dass ich keine geeigneten finde. Kann mir jemand 
helfen und zB einen Hersteller nennen, der solche in seinem Angebot hat.

Danke schon mal vorab

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Manuel (Gast)

>Ich benötige eine Speichergöße von >= 48MBit

Ganz schön viel. Sag mal leiber was du machen willst.

>Mein Problem ist, dass ich keine geeigneten finde. Kann mir jemand
>helfen und zB einen Hersteller nennen, der solche in seinem Angebot hat.

http://www.cypress.com/

MFG
Falk

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cypress und IDT sind (soweit ich weiss) die einzigen, die man im 
halb-professionellen Bereich beziehbar sind.
Ich kenne deine Ansprüche nicht, aber wenn die Daten nicht all zu 
schnell übertragen werden müssen würde ich es eventuell seriell 
probieren und dann auf der zweiten Seite puffern. Ein so grosser DPRAM 
ist naemlich ein ganz schöner kostenfaktor.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich benötige eine Speichergöße von >= 48MBit

Bei den Teilen wird der Speicher aber eher in Kilo und nicht
in Mega gemessen. Ich sehe also drei Loesungsmoeglichkeiten:

1. Du passt dein Project so an das es mit wenigen kByte fuer
   die Datenuebergabe auskommt.

2. Du nimmst einen Speicher der mehr als doppelt so schnell
   ist als du es brauchst und haengst einen FPGA dazwischen
   der dir daraus einen Dualportspeicher macht.

3. Du verpasst deinen Prozessoren eine geschickte Logic
   die ihren Buszugriff anhaelt und die Zugriffe auf
   das Ram verzahnt.

Olaf

Autor: Tropenhitze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich habe 2 µController,

Bei dem Speicherbedarf muß man dann fragen: welche Controller und wie 
soll/kann adressiert werden?

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten.

Ich möchte ein HDTV Bild zwischenspeichern, es bearbeiten und dann 
wieder ausgeben.

Die 48600 kBit setzen sich zusammen: 1920x1080*3*8

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und mit welchem Mikrocontroller gedachtest du dies in Echtzeit zu tun?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Manuel (Gast)

>Ich möchte ein HDTV Bild zwischenspeichern, es bearbeiten und dann
>wieder ausgeben.

Das macht man mit einem normalen SD-RAM, DDR-RAM oder DDR2-RAM, siehe 
Speicher. Die Datenrate ist nicht sonderlich hoch für heutige 
Verhältnisse, gerade mal 6MB/Bild x 60 Hz macht lächerliche 360MB/s. Da 
schmunzelt jeder DDR-RAM, der allein bei 32 Bit und 100MHz 800 MB/s 
schaufelt.

MfG
Falk

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hört sich plausibel an.
Aber wie regel ich den Speicherzugriff,dass ich mit 2 Controllern darauf 
zugreifen kann?

Autor: Tropenhitze (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>dass ich mit 2 Controllern

2 x 8051?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nö, sowas geht mit 68xx/65xx-Bus einfacher. Die kann man aufgrund ihrer 
starren Takt/Buskopplung exzellent alternierend betreiben, d.h. in der 
ersten Takthälfte darf der eine, in der zweiten Hälfte der andere. Geht 
kinderleicht.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Manuel (Gast)

>Aber wie regel ich den Speicherzugriff,dass ich mit 2 Controllern darauf
>zugreifen kann?

Solche Fragen stellen aber HDTV beackern wollen? Lustig ;-)

Mein Tip. Back erstmal deutlich kleinere Brötchen, dann reden wir 
weiter. Was du da beschreibst braucht einen mittleren DSP + ggf. FPGA. 
Nix mit AVR, AMR & Co. Naja, ein großer ARM vielleicht.

MFG
Falk

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt, ich möchte das Ganze 
erst nicht in Echtzeit umsetzen. Will heißen, ich lese ein Bild von zB 
einer Speicherkarte ein, und gebe es wieder über zB LVDS an ein Display 
aus.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Manuel (Gast)

>Ich hab mich vielleicht nicht richtig ausgedrückt, ich möchte das Ganze
>erst nicht in Echtzeit umsetzen. Will heißen, ich lese ein Bild von zB
>einer Speicherkarte ein, und gebe es wieder über zB LVDS an ein Display
>aus.

Dazu brauchst du erst recht keinen Dual Port RAM. Aber du brauchst einen 
HDTV Sender, entweder als Spezial-IC oder FPGA. Dort kann man eine 
beliebige Schnittstelle zur Verbindung zum, wie auch immer gearteten, 
Mikrocontroller einbauen.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.