mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AVR ISP


Autor: morpheus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verkauft zufällig jemand ein originalles serielles Atmel AVR ISP gerät
günstig? wär ganz dringend!

Autor: Henrik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls sich keiner meldet:
www.mikrocontroller-projekte.de

Gruß Henrik

Autor: Morpheus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo! danke henrik! ich bräucht aber was für den atmega32 und der
unterstützt des glaub i nicht.. zufällig noch eine lösung? lg. morpheus

Autor: ERDI - Soft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wetten dass doch? Der Programmer nach der App-Note AVR910 mit
modifizierter unterstützt meines Wissens nach alle aktuellen AVR.

Also den Mega16 hab ich schon damit programmiert (mit ner etwas älteren
Software), da sollte die neue das auf jeden Fall können.

Der steht übrigens auch in der Liste unterstützter Controller.


"Wer lesen kann ist klar im Vorteil" :)

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Henrik,
danke für die Werbung ;-) Bei dem AVR910 Programmer handelt es sich
allerdings nicht um den Atmel ISP! (den verkauft z.B. Reichelt für ca.
40.- EUR), es gibt aber auch ein paar Nachbauten.

@Morpheus
der AVR910 Programmer sollte dem m32 schon brennen können, ich hab ihn
aber nicht getestet, deshalb ist er in der liste nicht fett
gedruckt.

@ERDI
na ja, alle nicht, aber sie meisten schon ;-)


Ciao,
Klaus

http://www.mikrocontroller-projekte.de

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

ist doch ehe alles dasselbe was das serielle isp Interface der AVR's
angeht. Mit Außnahme des 90S1200 werden alle identisch programmiert.

Matthias

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bis auf die Fusebits halt. Wenn die steuernde Software nicht weiss
welchen Chip sie vor sich hat, weiss sie auch nicht, welche Fusebits
(oder extendet Fusebits) sie dem Uer zum programmieren anbieten soll.

Aber Du hast natürlich Recht, der Programmer kann sie alle ;-) Nur ev.
die Steuersoftware nicht.

Klaus

Autor: Matthias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

mag sein. Dank STK500 hatte ich weniger Probleme mit der PC seitigen
Software.

Matthias

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ne vielleicht etwas doofe Frage in dem Zusammenhang, ich hab mir den
Parallelport-Dongel gebaut und muß immer mit Pony-Prog mein Hex-File
brennen, obwohl das AVR Studio das eigentlich auch könnte.
Wenn ich mir nun den AVRProg910 baue, löst sich dann das Problem und
kann ich vielleicht sogar Debuggen?

Autor: mthomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"...ich hab mir den Parallelport-Dongel gebaut und muß immer mit
Pony-Prog mein Hex-File brennen, obwohl das AVR Studio das eigentlich
auch könnte."
nein, "ParPort-Dongle" und AVRStudio "geht nicht". Etwas
praktischer ist es, "batch-Dateien" mit Aufrufen fuer avrdude zu
schreiben und diese in das AVRStudio "External-Tools-Menue"
einzubinden.

"Wenn ich mir nun den AVRProg910 baue, löst sich dann das Problem"
Wenn das Problem "Ansteuerung mit AVRStudio" ist: ja.
AVRStuido/Tools/AVRProg ist "AVR910" kompatibel.

> und kann ich vielleicht sogar Debuggen?
nein, im Sinne von "ICE" weder mit "ParPort" noch mit "AVR910"

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wirklich aus dem avrstudio raus bedienen kannst du nur das stk500, den
avrisp und kompatible geräte.

für den avrisp gibt es aber auch einen nachbau bei
http://web2.callisto.twam.info/ger/index.php?page1...

der funktioniert dann wirklich wie der original avrisp

Autor: Klaus Leidinger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Jens,

Die von avrprog unterstützten AVRs findest Du, wie schon weiter oben
beschrieben auf meiner Seite. Die neueren Chips werden von Atmel
voraussichtlich nicht mehr in avrprog eingebaut. Wenn Du aber in
nächster Zeit mit den heute vom avr910 unterstützten Controllern
auskommst, ist das wohl die preiswerteste Möglichkeit aus AVRStudio
heraus zu brennen.

Wie mthomas schon beschrieben hat, kann man auch avrdude mit einem
batch script in AVRStudio einbinden. Mittels avrdude und den avr910
werden auch die neueren Chips unterstützt werden. Ich erweitere die
avr910 Firmware gerade z.B. um den ATTiny2313 und ATmega8535, die
mittels avrdude dann auch programmiert werden können.

Es gibt auch noch eine Bauanleitung für einen Programmer, der
kompatibel mit dem STK500 ist, und mit der original STK500 Software von
Atmel läuft. Der ist dann auch direkt aus AVRStudio heraus aufrufbar
(als STK500). Wurde ebenfalls schon hier im Forum öfters besprochen:
HV-Prog, Schaltplan usw. findest Du auf Tobis Seite:

http://www.der-hammer.info/hvprog

Platinenlayouts gibt es bis jetzt auch mindestens 2 verschiedene die
funktionieren.

Nachteil (im Moment noch): Du brauchst einen avr910 oder kompatiblen
Programmer, um den HV-Prog zu aktualisieren. (wegen dem *.ebn File)

Such mal im Forum nach hv_prog...

Debuggen in der aufgebauten Schaltung geht nur mit einem JTAG Interface
(und nur mit den Controllern, die das auch unterstützen). Wenn Du hier
im Forum nach "jtag" suchst, findest Du z.B. auch Links zu
Bauanleitungen dafür.

Ich hoffe, das konnte etwas Entscheidungshilfe leisten.

Ciao,
Klaus

http://www.mikrocontroller-projekte.de/
P.S. demnächst neue Firmware für den avr910

Autor: Condor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Kan ich mein SP12 auch im External-Tools-Menue zum laufen bekommen ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.