mikrocontroller.net

Forum: Offtopic ULN2803 leer


Autor: Rauch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ein Problem mit meinem ULN2803. Mir ist jetzt schon oefters einer 
abgeraucht, wohl wegen Ueberlastung. Ich hab jetzt bei ihm eine große 
Tuete druebergestuelpt. Wieder abgeraucht, aber diesmal habe ich den 
Zauberrrauch aufgefangen.

Wie bekomme ich den wieder in das IC, damit ich weiterexperimentieren 
kann?

: Verschoben durch User
Autor: Lobby (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da gibts doch sicher was von ratiopharm... =D

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich hab jetzt bei ihm eine große Tuete druebergestuelpt.
>Wieder abgeraucht, aber diesmal habe ich den Zauberrrauch aufgefangen.

Du musst den Zauberrauch mittels Spritze und Kanüle wieder ins Gehäuse 
drücken. Zum Verschliessen kann man wunderbar Korken benutzen.
Allerdings muss man sehr schnell sein, da der Rauch sonst wieder 
entschwindet...

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist, dass jedes Molekül des Rauches wieder an seiner 
richtigen Stelle sein muss, sonst passt das mit den Pins nichtmehr und 
das IC hat auch sonst nicht seine richtigen Funktionen. Aus nem 
Und-Gatter wird ein Oder-Gatter oder so

Autor: Thomas T. (knibbel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 'ne einfache Plastiktüte verwendet hast, kannst du es gleich 
vergessen. Es muss schon eine antistatische Tüte sein!

Schönen Sonntag (und nicht traurig sein),
Thomas

Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder "egal"

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rauch schrieb:
> Hab ein Problem mit meinem ULN2803. Mir ist jetzt schon oefters einer
> abgeraucht, wohl wegen Ueberlastung.

Damit will der IC Dir sagen, daß er nicht geeignet ist.
Es hat also keinerlei Zweck, den Rauch wieder einzufüllen.

Nimm zeitgemäße Leistungstreiber mit internem Überlastschutz oder 
Leistungs-FETs.


Peter

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei irgendeinen Versandhändler habe ich sogar schon den Rauch zum 
Nachkaufen gesehen.
Da gab es dann auch den pneumatischen Dispenser, für Leute, denen das 
häufiger passiert...

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles Quatsch, funktioniert nicht.
Die Tüte muss
1.komplett gasdicht sein
2.darf keinerlei Fremdgas mehr drin sein (wenige Moleküle N2 reichen, 
den Rauch unbrauchbar zu machen. Sauerstoff ist nicht ganz so schlimm. 
Der absolute Zauberrauchkiller ist das bekannte bösartige CO2)

Technisch ist auch noch was zu beachten: Druckbefüllung geht NICHT!. Nur 
Evakuierung des IC-Gehäuses auf exakt -0,856bar, nicht mehr, nicht 
weniger.

Also für so ein Popel-IC würde ich mir nicht die Mühe machen. Ausserdem 
hast du wahrscheinlich von Anfang an gravierende Fehler gemacht -> 
irreversibel.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht solltest du in Amsterdam in einem Coffee-Shop mal nachfragen.
Die kennen sich mit Rauch aus!
;-)

Autor: F. K. (Firma: LHC) (tschuesswelt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habe mich jetzt mal registriert.
Ich hab den Rauch mit einer Faradpumpe wieder im Baustein drin bekommen. 
Jetzt hab ich aber ein anderes Problem ... gerade, als ich die letzten 
Molekühle drin hatte, sind wohl ein paar entartete Elementarteilchen vom 
LHC durch meinen IC gesaust, und jetzt hab ich ein Problem wegen § 328 
II Nr. 3 StGB :(

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Undichte IC-Gehäuse kann man auch mit einem ordentlichen Klecks 
Küchensilikon abdichten.

Autor: Thi Lo (flothi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wäre was für meinen Nachfüll-IC - der produziert Rauch bei Bedarf, 
dieser kann dann in deinen eingeschleust werden; allerdings kämpfe ich 
noch mit der Zusammensetzung für den ULN2803

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.