mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Höhe Ablöse Dienstleister


Autor: Giselmund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hoch sind denn so durchschnittlich festgelegte Ablösesumme damit 
eine Firma einen externen Mitarbeiter aus einem Dienstleistervertrag im 
Ingenieurbereich freikaufen kann ?

Autor: rglbmpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
0€?

Einfach kündigen und gut ist?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, da gibt es in der Regel Sperrklauseln.

Letztens habe ich gelesen:
 200 EU pro Tag für die veranschlagte Projetdauer.
 Maximal 10 000 EU
 vorbehaltlich irgend welcher andere Dinge ("Schäden/entgangener 
Umsätze")

Autor: Giselmund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo es gibt Sperrfristen. In einem anderen Forum habe ich jetzt mal 
folgendes gefunden.

...Der Betrieb will mich fest anstellen, will aber auch keine Ablöse 
zahlen. Man sprach da von zwei Monatgehältern oder 20% des 
Brutto-Jahreseinkommens.
A....

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das steht im Vertrag vom Dienstleister <-> Arbeitgeber.

Autor: Mundgeruch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie war der Witz mit dem 50. Dienstjubiläum wo ein MA dann NUR noch 
Socken anhatte?

Autor: Wilhelm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mundgeruch schrieb:

>Wie war der Witz mit dem 50. Dienstjubiläum wo ein MA
>dann NUR noch Socken anhatte?

Immerhin kann man ihm dann keinen Handschuh mehr ausziehen, und nicht 
mehr in die Taschen fassen. ;-)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sicher Ablösesummen, habe auch mal was von 1-2 Monatsgehältern 
gehört, je nach Qualifikation sicher auch mehr.

Der neue Arbeitgeber zahlt die sicher gerne an den Dienstleister,
denn er weiß wen er "eingekauft" hat und eine eigene Suche nach einem 
passenden Mann/Frau kostet auch einiges.

Autor: Gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter schrieb:
> Der neue Arbeitgeber zahlt die sicher gerne an den Dienstleister,
> denn er weiß wen er "eingekauft" hat und eine eigene Suche nach einem
> passenden Mann/Frau kostet auch einiges.

Wobei es für den Arbeitgeber immer noch zu teuer ist was mit 
Personalkosten verbunden ist. (Mitarbeiter=Kosten, schon vergessen?) 
Daher kann ich mir nicht vorstellen dass er diese ablöse "gerne" zahlt, 
eher fühlt er sich dazu genötigt keine andere Alternative habend.
Generell gibt es heute kaum noch ein Unternehmen das Wert auf 
Mitarbeiter-Know-How legt, denn heute sind nahezu alle ersetzbar. Ist 
ein Mitarbeiter ein seltener Extremfall mit extrem viel Wissen, wird im 
Zweifelsfall der Auftrag extern durchgeführt. Möglichkeiten gibt es 
heute viele.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch wenige Unternehmen, die Fachkräfte übernehmen.
In diesen (seltenen) Fällen zahlt ein Arbeitgeber bestimmt "gerne" eine 
Ablöse.

Ansonsten gilt natürlich, Mitarbeiter sind nur Kosten, natürlich zu 
hohe.
Know-How gibt es bei Google, kostenfrei.
Jeder ist ersetzbar, sagte der Chef, als er in den Spiegel guckte.

Autor: Giselmund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der große Konzern um den es hier geht plant ganz expliziert nach 
Ablauf der Sperrfrist die Zeitarbeiter zu übernehmen. Man scheut nur 
vorher die hohe Ablösesumme.

Darum stellte sich mir ja die Frage nach der Höhe. Ich überlege 
anzubieten die Ablöse selbst zu zahlen um eine Übernahme früher zu 
bewerkstelligen.


Erfreulich ist aber auf jeden Fall schon einmal dass bisher nur Höhen 
genannt wurden die noch finanzierbar sind.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.