mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Modbus RTU Slave Protolollstack


Autor: Owen Senmeis (senmeis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Servus,

Ich bin bei der Suche nach einem kostenlosen Modbus RTU Slave 
Protolollstack für den AVR. Konnt ihr was empfehlen?

MfG
Senmeis

Autor: nicht "Gast" (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe auch nichts dau gefunden und mir das Ding dann selber 
geschrieben. Aber ich habe gelesen, dass Hilscher seine Protokolle 
veröffentlicht hat/wird. Vllcht ist da was dabei.

Autor: akurtj (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Googeln hilf manchmal :-)

http://freemodbus.berlios.de/index.php

Gruß,
   Kurt

Autor: Owen Senmeis (senmeis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
leider klappt es nicht, das FreeModbus-Paket vom obigen Link 
herunterzuladen. Kann jemand dieses hier hochladen? Bei Hilscher hatte 
ich auch kein Glück.

MfG
Senmeis

Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich muss den T noch mal aufwaermen

bin auch gerade am AVR - Modbus Master/Client stricken

zu

> http://freemodbus.berlios.de/index.php

Dieses Paket ist mir auch in die Haende gefallen, wie ich finde ist es 
super geplant und umgesetzt, (auch wenn es anstrengend ist den Code zu 
lesen und zu verstehen).
Doch fuer mein Befinden nicht unbedingt uC freundlich.
Bei mir kompiliert es fuer einen Atmega32 mit 23k

Ich habe das ganze fuer den m32 und UART umgestrickt und bin gerade 
dabei den UART Teil "wasserdicht" zu machen. Bis jetzt funktioniert 
ASCII und RTU.

Nur das mit den 3.5 Chars for dem Paket macht mir zur Zeit etwas 
Kopfschmerzen.


Gruss Ju

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt für Linux eine libmodbus im C-Quellcode. Die beinhaltet Master 
und Slave. Ist bei Sourceforge zu finden. Kann vielleicht auch helfen 
beim Durchblicken.

Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine AVR's "sprechen" jetzt modbus. Getestet zwischen AVR's also Master 
bzw. Slave auf verschiedenen AVR's und auch zu verschiedenen HMI's und 
PLC's.

...  und, nicht mit 23k sondern mit 2.9k fuer den Slave und 3.4k fuer 
den Master.

Den Quellcode kann ich gerne fuer die Codesammlung zur Verfuegung 
stellen, allerdings nur wenn es jemanden gibt der Zeit hat das Ganze in 
eine "representable Form" zu bringen.

Ju

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhh, das hört sich gut an. Ich hätte Interesse an den Sourcen, da ich 
bei mir einen Zähler mit Modbusschnittstelle einbauen will. Ich hatte 
ursprünglich geplant einen PC via Kabel dranzuhängen. Mit dem Atmel 
könnte ich mir das Ganze vor Ort mit einem RFM modul per Funk zusenden 
lassen.
Ich bin aber nicht so ganz C fest, bin einer von der BASCOM-Fraktion. 
Ich verstehe C zwar, aber schön formatieren von C-Code ist nicht meins.

Wäre nett wenn du mir die Sourcen zukommen lassen könntest.

Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@bastelbaer

willst Du einen Master oder einen Slave?

Autor: Joachim R. (bastelbaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jup,
ich bräuchte einen Master. Mir reichen auch die Funktionen 0x03, 0x06 
und 0x10. Mehr brauch ich nicht zum Zählerauslesen bzw. programmieren.

Danke schonmal.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jup,

könntest du mal deine Sourcen posten? Ich bräuchte eigentlich nur die 
für einen Modbus Slave. Das wäre super!

Vielen Dank!

Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry an Joachim R. weil er auf seine Master Anfrage keine Reaktion 
bekommen hat.
Ich bin gerade ziehmlich tief in einigen Projekten die nichts mit Modbus 
zu tun haben.

Heute Abend (meine Zeit GMT-5) wenn ich zu Hause bin pack ich das ganze 
mal zusammen und stell es hier rein.

Aber wie in Post vom  14.06.2010 14:38 gesagt. Der Code ist zum anwenden 
geschrieben, nicht um damit einen Schoenheitswettbewerb zu gewinnen.

Ju

Autor: Daniel B. (dbuergin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jup

Wenn Du etwas in Richtung Modbus Master Code hast, wäre ich ebenfalls
interessiert. Bin schon eine Weile auf der Suche um meinen Siemens
7KT1340 Multizähler auslesen zu können (RTU).
Und so, wie ich es bis jetzt verstanden habe, ist der Freemodbus Code
ein Slave und nicht Master.

Gruss

Daniel

Autor: TryIt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Source tönt sehr intressant. Kannst du diese zur Verfügung 
stellen?

Besten Dank

Autor: reinis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jup,

der T hört sich gut an, hat jemand Erfahrung gesammelt mit dem Modbus 
auf ATM.
Ich wäre am Modbus Slave Code interessiert um ein wenig zu testen. 
Speziell die grösse ca 3-4k scheint interessant.

Gruss reinis

Autor: Juergen G. (jup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi reinis

was meinst Du mit ATM.

Ein Beispiel fuer einen Slave auf AVR findet sich hier.

Beitrag "Modbus RTU Slave fuer AVR"

Ju

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.