mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Material Weller Lötkolbenständer


Autor: Randy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es ist mir schon eine Weile aufgefallen dass einige Lötkolbenständer von 
Weller sowas von vergammelt aussehen: So eine wirklich dicke weiße 
Kruste haben. Zuerst dachte ich das seien hald Ablagerungen (Kalk etc.) 
wegen jahrelanger nasser Schwämme, hatte mich aber schon gewundert weil 
die Krusten derart dick sind. Gestern habe ich mal von einem das weiße 
Zeug abgekratzt und das Gefühl gehabt dass das v.a. überall da auftritt 
wo sich der schwarze (Lack?)Überzug des Lötkolbenständers abgelöst hat. 
Machen die die Ständer tatsächlich aus eine nicht wasserbeständigem 
Material das nur durch eine Lackschicht geschützt wird? Nicht dass die 
Frage existenzielle Bedeutung für mich hätte, ist mir nur gestern 
aufgefallen...

Randy

: Verschoben durch Admin
Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Randy schrieb:
> Machen die die Ständer tatsächlich aus eine nicht wasserbeständigem
>
> Material das nur durch eine Lackschicht geschützt wird?

DIE machen den Ständer aus einer Aluminium-Legierung, die durch eine 
Lackschicht geschützt wird


> Nicht dass die
> Frage existenzielle Bedeutung für mich hätte, ist mir nur gestern
> aufgefallen...

Ja, nee, iss klar

Autor: Dieter Werner (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andrew Taylor schrieb:
> Randy schrieb:
>> Machen die die Ständer tatsächlich aus eine nicht wasserbeständigem
>>
>> Material das nur durch eine Lackschicht geschützt wird?
>
> DIE machen den Ständer aus einer Aluminium-Legierung, die durch eine
> Lackschicht geschützt wird
>
>
>> Nicht dass die
>> Frage existenzielle Bedeutung für mich hätte, ist mir nur gestern
>> aufgefallen...
>
> Ja, nee, iss klar

Andrew, das stimmt nicht.
Miss mal das spezifische Gewicht von so einem Teil - es ist definitiv 
Zink Druckguss. Ich habe vor kurzem nämlich einen flacher gefräst, da 
kann man Alu und Zink schon unterscheiden.

Warum die Dinger aber nach Beschädigung der Pulverbeschichtung mit 
Wasser so einen Blumenkohl bilden ist mir auch unklar.

Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vmtl. elektrochemische Korrosion durch andere Metalle (Eisen) im Verbund 
(Schrauben, Nieten, etc.)

Autor: Christian ("d.") (chrdaeke81)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort: galvanische Spannungskette, bzw Kontaktkorrosion.

Autor: Sebastian K. (basti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde da eher auf die Zinkpest tippen: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Zinkpest

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.