mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Wie in Spanien auch nachts Solarstrom produziert wird


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daß das als Geschäftsmodell kommen mußte, war abzusehen:

http://www.heise.de/tp/blogs/2/147443

Mich würde interessieren, wieviele hierzulande schon auf diesen Trichter 
gekommen sind...

Autor: David ... (volatile)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja. Und? Ist doch uralt, der Trick.

Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte die Idee Ende 2006 hier ins Forum gestellt

look here: Beitrag "Erneuerbares Energie Gesetz - oder: Wie drucke ich Geld?"

:p

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* schrieb:
> Ich hatte die Idee Ende 2006 hier ins Forum gestellt

Ach, Du bist schuld! ;-)

Gruß,

Frank

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
David ... schrieb:
> Ja. Und? Ist doch uralt, der Trick.

Dann kannst du ja sicherlich auch meine Frage aus dem Eingangsposting 
beantworten:

> Mich würde interessieren, wieviele hierzulande schon auf diesen Trichter
> gekommen sind...

Autor: Pink Shell (pinkshell)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch bestimmt schon mit einem Bündel Vorschriften abgefangen: 
Plombierte Zähler, nichtlösbare Verbindungen zum Solarmodul, ...

Ausserdem kann ich mir vorstellen, dass in irgendeiner Amtsstube 
zumindest im Einzelfall die abgerechnete Energie mit der genehmigten 
Anlagenleistung verglichen wird.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pink Shell schrieb:
> Das ist doch bestimmt schon mit einem Bündel Vorschriften abgefangen:
> Plombierte Zähler, nichtlösbare Verbindungen zum Solarmodul, ...

Und du bist sicher, daß jemand, der betrügen will, keinen Weg findet, 
die Verdrahtung so zu machen, daß er zwischen Zähler und Solarmodul 
heimlich  einspeisen kann?

Autor: G. L. (glt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da bei Jahreswechsel die Einspeisevergütungen gesenkt werden, haben 
manche noch kurz vorher über Trafo eingespeist, um noch im alten Jahr in 
betrieb zu gehen ;-)

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Art Geld zu machen ist Steinalt.

Obst und Gemüse im Geschäft kaufen und in der Aufkaufstelle im Hinterhof 
wieder verkaufen.
Das waren Zeiten.....DDR-Zeiten!

Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Mich würde interessieren, wieviele hierzulande schon auf diesen Trichter
> gekommen sind...


Auf den Trichter .....viele und schon lange (Mir kam ähnliches in den 
80ern)

Gemacht haben es dann wohl eher weniger.
Anfangs wurden hier ja nur die Zähler für die Rückspeisung gelesen so 
das die Tageszeit keine Rolle spielte.
So konnte man günstigen Nachtstrom "Vergolden"

Natürlich werden diese Schlupflöcher mit der Zeit gestopft.
Der amtsschimmel ist zwar lahm aber nicht ganz tot.


Wie auch immer......man sieht an diesen Fällen aber sehr schön was der 
Ökostrom wirklich bringt.


Lorbeeren für einige Aktivisten, Kosten für die Allgemeinheit und wo 
massiv subventioniert wird wird auch sehr schnell fröhlich "abgegriffen" 
:D

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat doch auch noch einen positiven "Recycling"-Effekt:

Die 20 Jahre alten, ausgelutschten Solarmodule müssen jetzt nicht zur 
Entsorgung, nein, die schraubt sich jetzt der Nachbar pro-Forma aufs 
Dach, damit er auch guten Diesel-Solar-Strom verkaufen darf.

Obwohl, denselben Effekt könnte er auch mit blau angepinselten 
Fensterscheiben erreichen...

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor 500 Jahren war das noch möglich, da ging im Spanischen Weltreich die 
Sonne niemals unter
http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_V._%28HRR%29
"Der Spruch: „In meinem Reich geht die Sonne niemals unter“ wird Karl V. 
zugesprochen"

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Und du bist sicher, daß jemand, der betrügen will, keinen Weg findet,
> die Verdrahtung so zu machen, daß er zwischen Zähler und Solarmodul
> heimlich  einspeisen kann?

Das ist das einfachste der Welt. Die Strings auf dem Dach abstecken, die 
eigene Einspeisung dran und gut. ;-)

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit so Zeug geschwindelt wird ist ja nun wirklich nichts neues.
Im wesentlich grösseren Stil geschieht das doch auch mit Strom aus 
Wasserkraft.
Nachts werden mit billigem (Nacht-) Strom von Kohlekraftwerken und 
ausländischen Atomkraftwerken die Speicherseen aufgefüllt und am Tag das 
Wasser wieder runter gelassen um teuren Ökostrom zu produzieren...

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Johnny: Glaube kaum, dass das so stimmt wie du es sagst.
Natürlich werden die Speicherkraftwerke mit billigem Nachtstrom 
aufgeladen. Aber sicher muss der Strom zum normalen (nicht 
subventionierten) Preis verkauft werden.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn alle so ehrlich wären wie Du vielleicht schon ;-)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als war das nur geraten und du kannst keine Quelle angeben oder eigene 
Erfahrungen?!

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wasserkraftwerke werden vom Lastverteiler angefordert, wenn Mangel 
herrscht. Die Zähler sind verplombt und werden überwacht. Die 
Einspeisevergütung des Stromes ist vertraglich geregelt, da kann nichts 
gemauschelt werden.

Das geht nur mit relativ kleinen, nicht ständig überwachten Erzeugern.

Autor: Johnny B. (johnnyb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> Als war das nur geraten und du kannst keine Quelle angeben oder eigene
> Erfahrungen?!

Ja so ist es.
Ist ja auch ein Diskussionsforum hier und kein Nachschlagewerk wo immer 
alles korrekt, beweisbar und mit Quellenangabe versehen sein muss. Und 
das ist gut so...

Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ist ja auch ein Diskussionsforum hier und kein Nachschlagewerk wo immer
>alles korrekt, beweisbar und mit Quellenangabe versehen sein muss. Und
>das ist gut so...
Sehr viele sind ohne PC nicht diskussionsfähig....
Die freie Diskusionsfähigkeit läßt immer mehr nach!
Dazu gibt es aber I-Net Informationen,man merkt es aber auch selbst,
hautsächlich bei Jugendlichen und jüngeren Mitmenschen.
;-)))

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.