mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor, Gatespannung?


Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ziel ist eine Peltierkühlung an meiner Grafikkarte mit 5 
Peltierelementen(12V, 6A pro Stück)  die über einen mit der Grafikkarte 
verbundenen Transistor gesteuert werden um das Eisrkistallrisiko und den 
Stromverbrauch zu reduzieren. Die Leitung zum Gate wird vom 
Grafikkartenlüfter abgezweigt der sich je nach Temperatur automatisch 
reguliert. 12V ist die maximale Spannung die am Gate anliegen wird und 
genau da ist mein Problem: die Gatespannung

Über Conrad finde ich massenhaft Transistoren die genug Ampere und Volt 
verkraften nur finde ich keine Gatespannungsdaten. Was mache ich falsch?

http://www.conrad.de/ce/de/product/162637/TRANSIST...

Den würde ich testweise bestellen.

Hier gibt es sicher den ein oder anderen Thread der mir die Frage 
beantwortet nur bleibt mir nurnoch wenig Zeit weil meine Müdigkeit 
ständig zunimmt und ich bis Dienstag den Transistor haben will. Google 
quäle ich seit Stunden.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stromverstärkung ist das was ich brauche, alle Informationen gibts hier:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/bau/0201291.htm

Für andere mit dem Problem.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das klappt aber auch so dermaßen gaaar nicht, wie du dir das vorstellst 
^^

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie kommst du darauf?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

naja, vermutlich fragt er sich zu recht, wie Du die Wärme vom Pelztier 
wegbekommst...

Sind ja immerhin die Wärmeabgabe der Grafikkarte + 5x (12V*5A) = 300W.

Wasserkühlumng mit Kühlturm?

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Google quäle ich seit Stunden.

Das bingt eh nichts. Lass es sein. Das Projekt mein ich, ist vollkommen 
neben dem Gleis.

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ey boaaah ey mann ey.
Bei 360W Leistung der Peltierelemente würde ich eher noch einen 
Kühlschrank umbauen und zum Kühlen nehmen. Die 360W Wärme müssen nämlich 
auch abgeführt werden.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was mache ich falsch?
Du siehst die Sache zu einfach...

Denn Peltierelemente sind zuallerserst mal Heizungen, die auf der einen 
Seite kühler sind als auf der anderen. Du mußt also bei
> 5 Peltierelementen (12V, 6A pro Stück)
erst mal die angesprochene Leistung von 5x12x6 Watt = 360 Watt 
Heizleistung aus den Elementen wegbekommen und zudem natürlich auch die 
Wärme, die von der Graka kommt...
Als kleiner Denkanstoß: ein starker Lötkolben hat gerade mal 100Watt 
:-o

Und dass du das dann einfach linear reglen willst mit einer 
Gleichspannung, die irgendwie direkt an einen Transistor geht, ist 
verwegen. Denn dann wird wenn der Transistor nur "halb" leitet, in ihm 
die Leistung umgesetzt. Du braucht also einen recht potenten Mosfet und 
einen wirklich großen Kühlkörper...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Über Conrad finde ich massenhaft Transistoren die genug Ampere und Volt
> verkraften nur finde ich keine Gatespannungsdaten. Was mache ich falsch?

Du solltest halt auch ins Datenblatt des MOSFETs gucken, das ist sogar 
bei Conrad hinterlegt.

Da steht drin:

Absolute Maximum Rating: VGS Gate-to-Source Voltage ± 20 V

Reicht also.

Daß dein Ansatz dennoch vollkommener Quatsch ist, selbst wenn die 
Steuerspannung an den MOSFET vom Mainboard via PWM geliefert werden 
würde, haben dir aber schon genug Leute hier erklärt. Hoffentlich 
glaubst du es denen auch.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da oben habe ich weder geschrieben das meine Peltiere auf voller 
Leistung laufen, noch das Gegenteil. Die Tatsache das ich den 
Stromverbrauch und Eiskristallrisiko reduzier deutet doch darauf das ich 
die garnicht auf voller Leistung laufen lassen will. (Anmerkung: 
Elektronik baut man nicht knapp bemessen)

Habt ihr schonmal daran gedacht das 5 Peltiere mehr wärmeleitende Fläche 
bieten und somit mehr Leistung bringen als ein einzelnes mit dem 
gleichen Stromverbrauch? Geplant ware die Peltiere auf sowenig 
Stromverbrauch wie möglich zu trimmen. Der Strom kommt von einer 
Lüftersteuerung und wird direkt durch den Transistor der an meine 
Grafikkarte angeschlossen ist geleitet, am Grafikkartengate befindet 
sich zusätlich für das Feintuning ein weiteres Potentiometer und mein 
Grafikkartenbios wird zusätzlich daran angepasst. Für die Peltiere mache 
ich einen maßgefertigten passiven Kühlkörper aus alten Metallresten und 
zusätzlich dazu habe ich längst eine Luftabsaugung(mit mehr als genug 
kraft dafür) an meinen Computer angeschlossen die jedwede Abwärme gleich 
außerhalb des Gebäudes Leitet.

(Wärmeleitpase kommt selbstversändlich auch zum Einsatz)

Noch Fragen? ;)

btw, schaut mal unter "Parallelschaltung" und "Scheinleistung"

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.arctic-cooling.com/catalog/product_info...


Suche Dir dort den passenden aus, damit hast Du genug Kühlreserve fürs 
(warscheinlich) geplante übertakten. Zusätzliche Wärme zu erzeugen um 
sie wieder abzuführen macht keinen Sinn. Dann noch eher eine 
Wasserkühlung mit all ihren Nachteilen.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für mein Übertaktungsvorhaben hat eine Wasserkühlung definitiv nicht 
genug Leistung. Angepeilt ist mit meiner Powercolor HD 5870 Eyefinity 6 
ein Wert von 1200mhz(vieleicht schaffe ich sogar mehr?). Ein weiterer 
Nachteil ist das ich die Karte dafür aufschrauben muss. Nicht das ich 
Angst vor Umbauten an teueren Geräten habe, nur muss das nicht unbedingt 
sein weil die Karte so gebaut ist das ich die Peltierelemente an eine 
große Metallfläche oberhalb anbringen kann(genaueres kann ich sagen 
sobald die Peltiere getestet wurden). Die Wärmeabsaugung ist hier 24/7 
eingeschaltet und wurde nicht für die Peltiere gebaut, kann jedoch 
gleich dafür verwendet werden. Für mich ist die Peltierlösung sparsamer, 
leistungsfähiger, weniger aufwendig und risikoärmer als eine 
Wasserkühlung die ich definitiv nicht verwenden werde. Was den 
Durschnittsanwender betrifft haben wir die gleiche Meinung, ein Peltier 
ist dabei mehr als uninteressant.

Autor: avion23 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leistung Peltier = 360W
Leistung Graka ~300W
Summe ~700W Wärmeleistung, die auch elektrisch mindestens bereitgestellt 
werden muss.

Dein Transistor wäre ein Linearregler. An ihm fällt die Spannung ab, der 
Strom sinkt aber nicht sooo weit herunter, d.h. selbst deine gedimmte 
Lösung verlagert die Verlustleistung nur auf den Transistor.

Trotzdem eine ernstgemeinte Antwort:
Eiskristalle sind nicht das Problem sondern der Taupunkt. Dafür gibt es 
fertige Sensoren die sowohl Luftfeuchte, Temperatur und die 
Taupunktkurve integriert haben.

700W Verlustleistung auf den Raum bringt man mit Wasserkühlung weg. Mit 
Luft muss die Temperaturdifferenz zur Umgebung zu groß werden um da noch 
etwas reißen können. Normale CPU-Kühler sind auf eine TDP von 130W 
ausgelegt.

Spannungsversorgung nicht über PWM, Linearregler o.ä. sondern über einen 
mehrphasigen buck wandler.

Und hier noch mein Lieblingsausschnitt aus einem Beitrag des 
Threaderstellers:
>Für mein Übertaktungsvorhaben hat eine Wasserkühlung definitiv nicht
>genug Leistung. Angepeilt ist mit meiner Powercolor HD 5870 Eyefinity 6
>ein Wert von 1200mhz(vieleicht schaffe ich sogar mehr?). Ein weiterer
>Nachteil ist das ich die Karte dafür aufschrauben muss. Nicht das ich
>Angst vor Umbauten an teueren Geräten habe, [...]
Daran erkennt man glaube ich sehr gut die Erfolgsaussichten ;)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pimp my GPU. Cool eyyyy!

Pupertät ist wirklich ne schlimme Phase.

Postpupertäre Grüße
Falk

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, schlimm in welchem Alter sich einige Leute noch in der Pupertät 
befinden.

Immerwieder erstaunlich wie sich einige Menschen ihre Meinung bilden...

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Glaube es ruhig, mit Peltier`s bekommst Du die Wärme nicht weg. Wasser 
willst Du nicht (versteh ich) und flüssigen Stickstoff wirst Du nicht 
haben. Adieu GPU.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ein Klimakompressor ist, weist du? Wie es der Zufall will kann ich 
Klimaanlagen bauen und die Tatsache das du nicht weist was ein 
Klimakompressor ist zeugt nicht davon das du dich ernsthaft mit dem 
Thema beschäftigt hast. Ich bevorzuge es meine eigenen Erfahrungen zu 
machen weil meine eigenen Erfahrungen sehr oft gezeigt haben das es doch 
funktioniert, egal worum es geht. Nehms mir nicht übel das ich deswegen 
derartige Aussagen ignorieren werde und dabei gerne das Risiko von 
Schäden in kauf nehme die 3 Stellen überschreiten. (sowas passiert, muss 
man natürlich vermeiden)

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Immerhin verhindert die kurze und schmerzlose Kernschmelze in der 
Prozessordie eine mögliche Kernschmelze im nächsten AKW. Und gut dass es 
nicht mehr von der Sorte gibt, die 700W durch die Graka jagen wollen.
Mein Leistungskriterium ist übrigens, dass mein Laptop im Betrieb nur 
16W zieht und im Standby weniger als 10W. Aber an irgendwas muss die 
Welt ja
zugrunde gehen. Asse läßt grüssen. Ey booooooaaaaah ey!

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit 16W kannst du doch nichts außer Textverarbeitung machen? O.o

Es gibt Menschen die benutzen ihre Computer für etwas mehr als 
Textverarbeitung mit DOS.

Mit DX11 ist man neuerdings nichtmehr auf reine Grafik beschränkt und 
Computer können seit 2000 etwas mehr als das wofür du deinen Laptop 
benutzt. Ich wette der kann keine Videos umwandeln, TV empfangen und 
aufzeichen, als Server funktionieren, 200-500 Webseiten gleichzeitig 
öffnen, Unmengen an Daten speichern und verschieben, 3D-Bearbeitung mit 
Kat oder sonstige 3D-Anwendungen die hier meistens gleichzeitg laufen. 
Ich mache noch etwas mehr mit meinem Computer als das hier geschriebene 
und muss mir wohl kaum soeinen Mist von irgendwelchen in der Zeit 
zurückgebliebenen Leuten anhören.

Autor: Armin H. (min)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>>Ich wette der kann keine Videos umwandeln, TV empfangen und
>>aufzeichen, als Server funktionieren, 200-500 Webseiten gleichzeitig
>>öffnen, Unmengen an Daten speichern und verschieben, 3D-Bearbeitung mit
>>Kat oder sonstige 3D-Anwendungen die hier meistens gleichzeitg laufen.

doch und dafür brauche ich nochnichtmal eine 700W Grafikkarte.
stattdessen sind es 1,5 GHz und Linux und damit mache ich alles, ausser 
spielen. So eine 700W Graka + die vielleicht nocheinmal 250W für den 
übertakteten eyboahey-Prozessor macht dann aber einen tollen Heizlüfter. 
Was solls? Im Sommer läuft dagegen eh ganztägig die 2000W Klimaanlage.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur das Linux keine Videos mit DX11 umwandelt und mein Prozessor mit 
45Watt der sparsamste 4-Kerner ist, eine übertaktung ist dabei nicht 
notwendig. Was soll ich jetzt von jemanden halten der Generell nur Linux 
benutzt, keine Ahnung von Grafikkarten hat und anderen seine 
vorgefertigte Meinung als Absolut veräußert?

Übrigens habe ich hier auch einen Stromsparenden Linux-Server stehen der 
mit 2x 1,6ghz 40Watt unter Last verbraucht. Zum glück bin ich nicht so 
wahnsinnig und wandel im Schnitt 2 Terrabyte Daten mit soeiner Gurke um.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>200-500 Webseiten gleichzeitig
>öffnen
Wer soll denn die gleichzeitig angucken? Hast du 300 Chinesen in 
petto????

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die schaut man sich abwechselnd an um seine Arbeit da fortzusetzen wo 
man aufgehört hat? Beim Programmieren hat man Problemlos 100 Seiten mit 
Referenzen offen und ich mache weit mehr als das. Dich will ich sehen 
wie du im Akkord abwechselnd jede Sitzung neu lädst.

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst Dich nicht rechtfertigen für Dein Vorhaben, so war das 
meinerseits nicht gemeint. Und Du musst auch nicht glauben, daß hier 
alle dumm sind. Wir bauen auf Erfahrungen die Du noch sammeln wirst. Auf 
anderen Gebieten bist Du uns wiederum vielleicht voraus. Von diesem 
Austausch lebt ein Forum.

Du willst eine Peltierkühlung und hast Fragen dazu - ich meine das wird 
nichts. Probier es aus und berichte einfach. Wenn wir nichts mehr hören, 
wirst Du auf eine neue Grafikkarte sparen.

Viel Erfolg.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage drehte sich nur um den Transistor, das Ziel musste ich äußern 
weil immer eine Chance besteht das jemand noch den ein oder anderen 
guten Tip hat wie ich das noch Lösen kann. Leider kommen in den letzten 
paar Jahren etwas häufiger solche Gespräche zustande. (allg. 
Reizüberflutung?)

Selbstverständlich diskutiere ich konstruktiv über jede vernünftige Idee 
nur sollte man sich bei Kommentaren wie "Pimp my GPU. Cool eyyyy! 
Pupertät ist wirklich ne schlimme Phase. Postpupertäre Grüße Falk" 
überlegen was solche Menschen noch in anderen Threads verzapfen und sich 
dagegen wehren. (mit Rechtfertigungen, wenn notwendig)

Weil sich der Thread jetzt bis hierher entwickelt hat poste ich auch die 
vollkommen ungeschönten Ergebnisse(inkl. Stromverbrauch usw).

Autor: mhh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mache das mit mehreren bipolaren Transistoren in der Art des 2SC3281 
oder 2SC3264 (großes Gehäuse), jeweils einen pro Peltier auf einem 
großen Kühlkörper außerhalb des Gehäuses. Falls es eine zu hohe 
Betriebsspannung erforderlich macht (ich würde es nicht von den 12V des 
Netzteiles betreiben, die Rohspannung sollte höher sein), dann 2 
parallel mir Emitterwiderständen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Adrian Jona schrieb:
> Die Frage drehte sich nur um den Transistor, das Ziel musste ich äußern
nein. das tut es nicht.
und das musst du langsam mal begreifen.

> weil immer eine Chance besteht das jemand noch den ein oder anderen
> guten Tip hat wie ich das noch Lösen kann. Leider kommen in den letzten
sicher. nur würdest du es nicht verstehen.
sei nicht beleidigt, das ist so.

> paar Jahren etwas häufiger solche Gespräche zustande. (allg.
> Reizüberflutung?)
wenn du ein flugzeughersteller wärst und es kommt ein traktorfahrer zu 
dir, der sagt, du sollst ihm deine beste turbine geben, die will er sich 
als scheibenwischerpumpe einbaun, damit sein traktor schneller fährt, 
dann wirst du ihn auch auslachen.

das ist halt so.
dein vorhaben ist dämlich, du zeigst beständig großes unverständnis für 
physik und elektrotechnik im speziellen.

bist dabei aber arrogant, was dir neben der dummheit nicht gut zu 
gesicht steht.

> Selbstverständlich diskutiere ich konstruktiv über jede vernünftige Idee
nein.
du bist viel zu überzeugt von deiner turbine als scheibenwischerpumpe...

> nur sollte man sich bei Kommentaren wie "Pimp my GPU. Cool eyyyy!
> Pupertät ist wirklich ne schlimme Phase. Postpupertäre Grüße Falk"
> überlegen was solche Menschen noch in anderen Threads verzapfen und sich
uuuh, ein dickes eigentor... such mal nach falks andren beiträgen und du 
wirst merken, dass der mensch mehr vergessen hat, als du jemals wissen 
wirst.

> dagegen wehren. (mit Rechtfertigungen, wenn notwendig)
jaa... oder auch nicht ^^

> Weil sich der Thread jetzt bis hierher entwickelt hat poste ich auch die
> vollkommen ungeschönten Ergebnisse(inkl. Stromverbrauch usw).
den rauch nicht vergessen und die siliziumbrocken, die dir um die ohren 
fliegen.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Derjenige, den wir als arrogant erleben, zeigt typische 
Verhaltensweisen:
- Er ist sehr überzeugt von sich und seinen Fähigkeiten.
- Er streicht seine Überlegenheit heraus.
- Er hält sich für einzigartig und unersetzlich.
- Er wertet seine Mitmenschen ab.
- Er spricht abschätzig über andere.
- Er sieht die Wirklichkeit verzerrt.

Multiple Ironie? Die Stichpunkte kann ich hier auf beinahe jeden Beitrag 
anwenden.


Deine Scheibenwischerargumentation hinkt etwas... Sowie die restlichen 
Argumentationen die offensichtlich auf, durch das Überfliegen 
ausgelösten, Sauerstoffmangel im Gehirn zurückzuführen sind.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
plumpe polemik. wo sind deine rechtfertigungen jetzt hingeraten?

p.s.: lustig, dass du arroganz erst mal gegooglen musstest und von da 
deinen post herkopiert hast.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder der den Thread aufmerksam gelesen und nicht überflogen hat weis 
genau das ich hierbei nichtmehr argumentieren muss.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dir ist schon klar, dass gleich die erste antwort von mir ist? schau 
doch nochmal rauf.
aber nicht erschrecken, die dumme frage ganz oben ist deine ^^

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beachte bitte den Beitrag "19.04.2010 19:08" und lies ihn dir gründlich 
durch so wie du das mit dem ersten Beitrag gemacht hast.

zugegeben: Mein Namensgedächtnis ist direkt nach einer Registrierung 
unter Umständen etwas schwach.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gut, bitte.

Adrian Jona schrieb:
> Da oben habe ich weder geschrieben das meine Peltiere auf voller
> Leistung laufen, noch das Gegenteil. Die Tatsache das ich den
> Stromverbrauch und Eiskristallrisiko reduzier deutet doch darauf das ich
> die garnicht auf voller Leistung laufen lassen will. (Anmerkung:
der einzig vernünftige satz im post.

> Elektronik baut man nicht knapp bemessen)
muss jedes mal wieder lachen.
mensch, was du alles weißt!

> Habt ihr schonmal daran gedacht das 5 Peltiere mehr wärmeleitende Fläche
um die fläche geht es nicht.

> bieten und somit mehr Leistung bringen als ein einzelnes mit dem
google leistung.

> gleichen Stromverbrauch? Geplant ware die Peltiere auf sowenig
> Stromverbrauch wie möglich zu trimmen. Der Strom kommt von einer
dann schalt sie aus.
lass sie am besten gleich beim händler, da sparst du richtig strom und 
die armen peltiers haben eine chance auf eine sinnvolle anwendung.

> Lüftersteuerung und wird direkt durch den Transistor der an meine
DIREKT!
> Grafikkarte angeschlossen ist geleitet, am Grafikkartengate befindet
sogar am flughafe-gate befindet sich mehr feintuning

> sich zusätlich für das Feintuning ein weiteres Potentiometer und mein
ein weiteres zu dem anderen, das du nicht erwähnt hast.

> Grafikkartenbios wird zusätzlich daran angepasst. Für die Peltiere mache
klaar! kein ding! macht jeder klimaanlagenbauer...

> ich einen maßgefertigten passiven Kühlkörper aus alten Metallresten und
so, und jetzt mal sachlich:
einen PASSIVEN kühlkörper... ganz genau hier zeigt sich, dass du nicht 
die hintergründe von dem verstanden hast, was du glaubst, vorzuhaben.

> zusätzlich dazu habe ich längst eine Luftabsaugung(mit mehr als genug
> kraft dafür) an meinen Computer angeschlossen die jedwede Abwärme gleich
> außerhalb des Gebäudes Leitet.
ioa... richtig. jedwede wärme ^^

> Noch Fragen? ;)
die solltest du dir stellen.
ernsthaft.

> btw, schaut mal unter "Parallelschaltung" und "Scheinleistung"
lustig, wie du das forum belehren willst, aber selbst einen kalauer nach 
dem anderen setzt.


hey, was machst du eig mit der verlustleistung von deinem transistor?
mal daran gedacht?

also: ich wünsch dir, dass du irgendwann mal genug wissen angesammelt 
hast, damit du auch so schön über dein vorhaben lachen kannst.
ich bin raus.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Programme mit denen man im Grafikkartenbios einstellen kann ab 
welcher Temperatur der Lüfter um einen bestimmten Prozentsatz dreht. Das 
bedeutet das sich die Voltzahl am Lüfterkabel der Grafikkarte je nach 
Einstellung ändert. Das mache ich mir zunutze und zweige ein Kabel mit 
zusätzlichem Potentiometer zum Feintunen für einen Transistor ab(Die 
Lüfterspannung steuert den Transistor). Die Quellspannung kommt von 
meiner Lüftersteuerung die direkt an mein 1200W-Netzteil angeschlossen 
ist und die Leistung meiner Peltiere verkraften kann. Somit ist 
gesichert das meine Peltiere im 2D-Windowsbetrieb nicht eingeschaltet 
sind und mein Stromverbrauch bei den jetzigen 145W bleibt. Desweiteren 
kann ich auf die Art sehr genau festlegen wieviel Strom meine Peltiere 
bekommen sollen um das optimale Verhältnis aus Kühlleistung und 
Übertaktung zu bekommen. Auf die Art erreiche ich ohne Probleme die 
Leistung einer ATI HD 5970 bei insgesamt weniger Stromverbrauch(gleiche 
Kosten für mich(!)) insbesondere im 2D-Betrieb. Das Kondenswasserproblem 
ist ganz nebenbei auch gelöst.

Nein, an die Verlustleistung habe ich noch nicht gedacht weil ich wie 
man oben im ersten Thread unschwer erkennen kann meine ersten 
Erfahrungen mit Transistoren mache. Bei meiner Lüftersteuerug hier ist 
erkennbar(die funktioniert mit Tranistoren) das sich je nach Einstellung 
meiner Absaugung der Stromverbrauch wesentlich ändert, so schlimm kann 
es nicht werden. (190m³/h bei 23W Stromverbrauch, jetzt läuft sie auf 
halber Leistung die mehr als genug ist/ Die Abwärme der Peltiere wird 
übrigens direkt in das wenige Zentimeter entfernte Absaugrohr gesaugt./ 
2 jeweils 10-13cm große Öffnungen, Y-Rohr)

@mhh
Jetzt zu dir :)
Deine Lösung wende ich an wenn die Lüftersteuerung unerwartet etwas 
schwach ist. Im Prinzip kommt dabei das gleiche heraus nur das die 
Leistung besser verteilt ist. Mal abwarten ob die Lüftersteuerung 
streikt.

Autor: Adrian Jona (adri)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entschuldige, an den Emitterteil habe ich beim posten nichtmehr gedacht. 
Über Emitterwiderstände muss ich mich noch Informieren und schreibe 
Morgen etwas dazu weil der Zweck jetzt auf die schnelle nicht 
ersichtlich war.

Rohspannung=Quellspannung?  (warum höher? wegen der Gatespannung? dafür 
habe ich das Poti)

http://www.weso24.de/V2/SundNET/Peltier-Element/ho...

Die habe ich bestellt.

Autor: Hannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, Freund?

Wie läuft sie denn so, die Peltierkühlung?

Autor: Orakel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na  als  nächstes  kommt  die  Anfrage über das  auslöten  bzw. 
wechseln  von  2  BGA  Chips ...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.