mikrocontroller.net

Forum: Platinen Layout überprüfen.


Autor: nils (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

könnte sich jemand mit mehr Erfahrung mal das Layout anschauen?
Ist mein 1. mit MC...

Danke!

Gruß Nils

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fahr die Leitung vom Pin 11 wie die von den Pins 12 und 13. Dann hat es 
der Rückstrom des Oszillators etwas einfacher. Nicht umsonst ist der 
Masse-Pin 8 so nah an den Oszillator-Pins...
Hintergrund: http://www.lothar-miller.de/s9y/categories/33-Quarz

Deine Massefläche sieht zwar schön massig aus. In der Realität ist die 
linke mit der rechten Hälfte aber nur sehr wacklig (oben und unten) 
verbunden...

Autor: nils (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke...

Das hab ich schon mal geändert, auch die Massefläche, weiß allerdings
nicht so recht ob's so wirklich besser ist?!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
brrr, Blau auf Schwarz, ich hasse das. Man sieht nichts.
Was sollen die Bürdekondensatoren unter dem Quarz? Kurzgeschlossen 
werden?
Oder soll der Quarz frei in der Luft schweben?
Auch die Bauteile unter dem IC sollten nicht sein.
Oder soll die Leiterplatte doppelseitig sein? Dann sind die SMD-Bauteile 
aber auf der falschen Seite.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... schrieb:
> Dann sind die SMD-Bauteile
>
> aber auf der falschen Seite.

ok, nehm ich zurück. Ich sag ja...Blau auf Schwarz. ;)

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@... (Gast) :

Seit wann ist bei zweiseitig mit THT oben und SMD unten etwas nicht 
korrekt?

Masseanbindung der C's an Q2 schlecht (Appnotes helfen da ungemein, 
gerade von Atmel gibts sehr gute)

Q1 dito,

Die Stütz C's sollten IN die Zuleitung der Spannungsversorgung, nicht 
als Stichleitung dahinter.

Funktionieren kann es, muß aber nicht

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht so zögerlich mit den Änderungen!


Muss das (Kreis) wirklich sein?
Wenn du die Leiterbahn ein bischen hochschiebst, kriegst du eine 
Masseverbindung gratis

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die Bahnführung da nicht so abenteurlich macht, siehts nicht so 
zusammengequetscht aus. Aber auch die Einmündungen in den Mega8 
begradigen! An die 90° Ecken noch eine kleine Abphasung (so wie beim Pin 
6) und dann siehts auch nach was aus.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

- Du hast massiv Platz. Warum setzt Du also alle Leitungen so eng?
- Ein- und Ausgänge ohne Schutzbeschaltung "nach draußen" zu lassen, 
würde mir irgendwie Bauchschmerzen bereiten.

Grüße
Christian

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein bischen mehr Platz darfst du dir schon zwischen Brücke und den 
Anschlussklemmen lassen. Nicht das du nachher Probleme bekommst, wenn 
die Gehäuse der Klemmen ein klein wenig größer als gezeichnet sind.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zottel Tier schrieb:
> Seit wann ist bei zweiseitig mit THT oben und SMD unten etwas nicht
>
> korrekt?

sorry, aber ich habs ja schon zurückgenommen. Habs erst nicht gesehen.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@... (Gast):

kann passieren bei Schwarz und mal nebenbei drüberschauen, ich hatte 
angefangen zu schreiben bevor Du es zurückgenommen, dann kam was 
dazwischen, dann nahmst du zurück, dann erst hab ich gesendet...
Sowas passiert mir, wenn ich während meiner Arbeitszeit hier poste...

@nils:
Die Funktion der Brücke ist mir unklar.

Schau mal in Datenblatt nach der Takterzeugung. Mit zwei getrennten 
Quarzen iss glaub nicht so gut, man kann den Atmel vom MPC aus triggern, 
steht in einer Appnote von Microchip...

Autor: Nils B. (nils1977)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

na jetz hat sich ja was getan ;-)

Werd mir die vorgeschlagenen Verbesserungen mal zu Gemüte führen und 
versuchen sie umzusetzen...

Krieg gleich Geburtstagsgäste deswegen klappts heut nich mehr...


Vielen Danke an alle die sich bisher eingebracht haben!

Melde mich nach vollzogenen Änderunge wieder...


Nils

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Den Schriftzug "Controlunit..." kann man etwas fetter machen, sonst
 kann es passieren das der bei der Herstellung plötzlich wech ist.
-Hängt die Platine irgendwie in der Luft oder gibts noch ein paar
 Löcher zum festschrauben?
-Den Sinn der einzelnen roten Leitung erschließt sich mir nicht.
 Masse kommt auch von oben, auch wenn das etwas ungünstig ist, aber
 Probleme sehe ich da nicht.
-Die Quarze hätte ich hingelegt und mit einem Draht die Gehäuse
 gesichert. Bei den stehenden Kandidaten könnten nach längerem
 Gebrauch, je nach Anwendung, die Lötstellen mechanisch leiden 
(Ansichtssache).

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:

> -Den Sinn der einzelnen roten Leitung erschließt sich mir nicht.
>  Masse kommt auch von oben, auch wenn das etwas ungünstig ist, aber
>  Probleme sehe ich da nicht.

Weiter oben wurde mal bekrittelt, dass die Masseverbindung von rechter 
und linker Hälfte nur über die Platinenränder (unten reichlich schmal) 
erfolgt. Daher hat er wohl die Brücke gesetzt um reichlich Massefläche 
zu bekommen. Die Anschlussklemmen nach oben schieben hat's auch getan

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rechts oben im Eck.
Von Pin 1 Klemme zum Pin 24-Atemega: muss die Bahn da wirklich so dicht 
an der Nachbarbahn sitzen.

Du hast soviel Platz auf der Platine. Und dann quetscht du die Bahnen so 
dermassen zusammen. Kopfschüttel.

Autor: Nils B. (nils1977)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Zottel Tier:

hast du vielleicht einen Link zur Appnote, konnte sie leider nicht 
finden

@ Karl heinz Buchegger:

habe versucht die Vorschläge umzusetzen, hoffe es ist mir auch gelungen 
;-)

@ Mike Hammer:

Befestigungslöcher sind nicht notwendig, die Platine wird anderweitig im 
Gehäuse befestigt.
Die Quarze sind HC-49U Typen, die hin zulegen lohnt glaub ich nich, 
oder?


Wie sieht's den mit der Massefläche jetzt aus? Reichen die 
Platinenränder (hab ich ja vergrößert) aus oder macht die Brücke mehr 
Sinn??

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Verstehe ich nicht, warum du die Leitungen
(wo vorher die rote Leitung war) einfach
die Massefläche durchschneidest und eine
direkte Leiterbahn(blaues Layer)verlegst?
Da gibts doch viele Möglichkeiten.

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich find das PDF auch nicht mehr. Es gibt ein Demoboard von Microchip 
(MPC2515 PICtail (TM) Demo Board)
 http://ww1.microchip.com/downloads/en/devicedoc/51572a.pdf.
Dort hat nur der MPC einen Quarz. Der µC wird ohne Quarz betrieben.

Im Datasheet vom 2515 unter 8.1 und 8.2 (S.53) steht wie man am MPC den 
Sytemclock macht. Ich hatte mal ein Board mit Atmega, MPC2515,PCA82C251 
und verschiedenen Clockoptionen, das lief aber nicht stabil. Ich hatte 
damals 2  Konzepte zur Takterzeugung und ~verteilung gefunden, sogar mit 
diesen Jumpern in den Clockleitungen, das kam mir damals komisch vor, 
ich hatte es aber probiert und es lief nicht stabil.

Autor: Nils B. (nils1977)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:
> Verstehe ich nicht, warum du die Leitungen
> (wo vorher die rote Leitung war) einfach
> die Massefläche durchschneidest und eine
> direkte Leiterbahn(blaues Layer)verlegst?

so hat ichs ja am Anfang... dann kam der 1. Post
mit Inhalt Massefläche zwar groß, aber wackelig da nur am Platinenrand 
(dünn) verbunden.
Daraufhin hab ich die Brücke eingesetzt um die Fläche größer zu 
verbinden,
aber lt. Karl heinz buchegger reicht der dünne Rand ja aus...

also fliegt die Brücke wohl wieder raus...

Autor: Zottel Thier (zotty)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for QZ.PNG
    QZ.PNG
    23,7 KB, 222 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hatte falsch geschaut mit der Brücke, lass des so, aber schau Dir die 
Quarze, die C's an den Quarzen und deren Masse an. Die Masse soll zum 
Massepin am µC direkt am Quarz, manche machen hier getrennte 
Masseflächen die nur über den Pin am µC verbunden sind.

Autor: Nils B. (nils1977)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also in etwa so?

so versteh dieses hier zumindest

http://www.lothar-miller.de/s9y/categories/33-Quarz

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nils Brakebusch schrieb:
> also in etwa so?

Ja, beim ATmega genau so.

Autor: Nils B. (nils1977)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na, dann hab ich's ja doch richtig verstanden ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.