mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem mit Atxmega128A1


Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich verwende einen Atxmega128a1 und möchte jetzt mal als Test ein Bit 
setzen. Dabei habe ich so meine Probleme es funktioniert nicht.

hier mal der Code:
#define F_CPU 16000000UL  /* 4 MHz CPU clock */

#include <util/delay.h>
#include <avr/io.h>

int
main (void)
{
        PORTK.DIR = 0xFF;               /* PC0 is digital output */
        PORTK.OUT = 0x01;        

        while (1) {
        }
        return (0);
}

Ich denke der Code sollte eigentlich so in Ordnung sein. (keine Warnings 
und Errors). Wenn ich das Programm einspiele tut sich leider gar nichts, 
der Pin0 vom Port K bleibt 0. Wenn ich das Programm mit dem SImulator(im 
AVR Studio) teste dann wird mir nur das Bit 0 vom IN Register gesetzt.

Hat irgendjemand eine Idee was ich falsch gemacht haben könnte??
Vielleicht hängt es mit den Fusebits zusammen könnte das  sein??

danke schon im Voraus

mfg

Autor: lkjh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was für Board hast du? wie sind die LEDs verbunden? (Logik 0 oder 1)

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
selbstgebautes Board. JtagIce mk2 Programmiergerät.
Ich möchte einfach das Bit0 vom PortK setzen und mittels Messgerät 
überprüfen ob es funktioniert
danke

mfg

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probiert mal folgendes:

#include <avr/io.h>
#include <util/delay.h>

#define PA0 0

int   main (void)
{
   PORTE_DIR=0xff;

   for (;;)
   {
      PORTK_OUT=(1<<PA0);
      _delay_ms(500);
      PORTK_OUT &= ~(1<<PA0);
      _delay_ms(500);
   }

}

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Funktioniert leider auch nicht. Schön langsam bin ich am verzweifeln!!!

mfg

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Sooo habe das Problem schon gelöst. Ich habe das Programmiergerät (JTAG 
ICEMK2 -> PDI) nach dem ich das Programm einspielte abgesteckt und siehe 
da es funktioniert einwandfrei. Ein bisschen seltsam das das 
Programmiergerät abgeschlossen werden muss aber jetzt weiß ich 
wenigstens was der Fehler war.

Aja hat von euch schon mal jemand ein WIZNET830MJ Modul verwendet??
Wenn ich dieses in Betrieb nehme, wird der Chip (W5300) nach wenigen 
Sekunden merklich warm. Habe die Schaltung und Spannungen alle überprüft 
und konnte keinen Fehler finden.
Hat vielleicht irgendjemand von euch schon mal dieses Problem gehabt??


mfg

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schaltplan?

Autor: B e r n d W. (smiley46)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo asdf

Hast Du schon einen Firmwareupdate fürs JTAG ICE-MK2 gemacht? Die ältere 
Version hat angeblich ein Resetproblem nach dem Programmieren.

Gruß, Bernd

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Nein habe ich noch nicht. Da das Programmiergerät nur ausgeborgt ist 
habe ich an ein Firmwareupdate noch gar nicht gedacht bzw nachgefragt ob 
eines durchgeführt wurde. Aber werde das abklären und eventuell ein 
Update durchführen danke.

@Michael: Hat sich erledigt danke.


Eine andere Frage habe ich noch:

Der WIZ830MJ besitzt einen 10bit breiten Addressbus. Das heißt ein Port 
(zB PortC) ist mit den Addressbits 0 bis 7 verbunden und 2 Pins von 
einem anderen Port (zB Port D) ist mit den Addressbits 8 und 9 
verbunden.

So jetzt möchte ich gleichzeitig eine 10bit Addresse ausgeben (also 
zeitgleich einen Wert auf PortC und PortD ausgeben). Weiß wer wie ich 
das mache??

Danke!!

mfg

Autor: asdf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo hat sich erledigt! Aber trotzdem danke!

mfg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.