mikrocontroller.net

Forum: Platinen Sprühätzanlage + Belichtungsanlage + Verzinung + AVR oder Microcontroller


Autor: Dennis Acker (r4t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gude Leutz,

Ich hab mir geacht machen wir doch mal ein bischen komplexes Projekt was 
sich Lohnt.

Ich Will denext Eine Sprühätzanlage mit integriertem belichtungs und 
verzinungs system aufbauen die entweder über einen Microcontroller oder 
ein AVR Board angesteuert wir.

Die Anlage will ich über einen Webserver Steuern und Temperatur so wie 
Säuregehalt,Stromverbrauch und Druck Messen bzw dann ablesen können.

Es soll aus PVC Entstehen alles ist abgedunkelt bis auf die Ätzkammer 
diese wird beidseitig mit einer Plexiglas platte verschallt.

In der Ätzanlage werden 6 Sprührohre montiert,
Warum 6 ??? weil es so aussehen soll  :I:I:
mit den Punkten sind die Sprührohre gemeint und mit den I s sind die 
Platinen Halter gemeint.

Desweiteren soll in jede Kammer eine Netzwerk Kammera die auch auf dem 
Webserver Live bilder zeigen soll.

Sry hab noch keine genauen Zeichnungen dazu arbeite mich grade in 
Autocad rein das ich damit parr Zeichnungen erstellen kann.

Was würdet ihr dafür den Empfhelen Microcontroller oder AVR ???

Das einzige was mich bissel anpisst ist das bei dem AVR Board von Polin 
z.B. nur jede Minute Aktualisiert werden kann oder hat sich daran was 
geändert???

Desweiteren bin ich mich am Fragen wie es ausschaut ob ich das system 
komplet automatisieren soll sprich über schienen werden die Platinen 
direkt eingehängt und von Kammer zu kammer transportiert natürlich nach 
einer Optimal getesteten zeit.

Da ich zur Zeit Parr prototypen mir hier daheim gebastelt hab und ich 
nur mit einem ein problem zur zeit hab und die anderen laufen will ich 
diese in größeren Stückzahlen produzieren und über Ebay oder so 
verticken :P

Die Frage mit AVR oder Microcontroller würde auch ein 2tes Thema 
abgreifen weil ich mir auch nen SMD Offen bauen will denn ich komplet 
steuern will mit Temperatur Fühlern,Live Cam etc.

Es geht mir halt bei dem Thema hier eig nur um das AVR Board oder um 
einen Microcontroller was würdet ihr sagen was besser wär ?

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja genau mikrocontroller ... oder vllt. doch avr :-) ? uch glaub mit avr 
geht das nicht.

ne jetzt mal ernst wenn du dir sowas vornimmst sollteste dich schon ein 
wenig auskennen mit der materie mal eben webserver basteln etc. ist 
nicht so auf die schnelle gemacht.
will dich nur warnen nacher musste noch deinen ganzen kram in die tonne 
kloppen weil du einsiehst das du dich etwas übernommen hast.

achja das mit dem "verticken" ... vergiss es wenn du sowas noch nie 
gemacht hast.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achja bevor du jetzt rumrätselst ... avrs sind mikrocontroller

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für ein Vollnoob, bissl viel gesoffen gestern Abend ?
Troll dich  !

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das wird lustig hier ^^

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Faszination Technik, viel vornehmen, viel anfangen und nachher
nichts fertig bekommen weil es an allen Enden hakt. Dazu noch
diese prezivilisierte Ausdrucksweise und da soll man dann noch
friedlich bleiben? Mach erst mal einen Plan von was kleinem, zieh
das Projekt durch, lass es von Leuten die sich damit auskennen
beurteilen (hier z.B.) und dann siehste ja ob du die dafür
erforderliche Befähigung und was sonst noch dazu gehört, hast.
Später kannste dann dich an so was komplexes wagen, denn es kommt
auf das Erfolgserlebnis an und das sehe ich hier noch nicht.
Mit dieser Meinung stehe ich hier nicht allein, scheint mir.
Übrigens wird hier hochdeutsch gepostet.

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis: typisches Wochenendprojekt ;-)
Also ich würde mal mit den vielen WebCams anfangen: Kaufen und in den PC 
einstöpseln. Dann wäre das schonmal geschafft. SCNR!

Jetzt mal im Ernst: Ich denke, Du willst mit dem Mikrocontroller die 
Maschine steuern. Dazu reicht im Prinzip die kleinste Variante, die 
genügend E/A- und ADC-Eingänge besitzt. Wenn Du Einsteiger bist, würde 
ich Dir ein fertiges Experimentierboard empfehlen. Sonst hast Du viel zu 
viele Baustellen offen, und das Projekt scheitert (was ich dennoch 
befürchte).

Autor: Beta (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Acker schrieb:
> wird beidseitig mit einer Plexiglas platte verschallt.

Wird das nicht zu laut?

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> wird beidseitig mit einer Plexiglas platte verschallt.
>
>Wird das nicht zu laut?

Vielleicht ist Dennis Legastheniker? (Ist jetzt ernst gemeint)
Bei gravierenden Schwächen in der Orthografie wie in diesem Fall kann 
man eine Legasthenie nicht ausschließen.

Autor: Tobias B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin selbst noch Anfänger obwohl ich beruflich schon Elektroniker bin 
aber nur Prüfe, merke ich z.Z., dass ich erstmal klein Anfangen muss und 
mich langsam hoch arbeiten sollten. Diesen Rat würde ich dir auch geben.

Wenn ich deine Beschreibung des Vorhabens richtig Interpretiere, hast du 
schon ein paar mal Platinen geätzt und dies auch recht gut hin bekommen 
(hoffe ich!) - wenn dies nciht der Fall sein sollte - Fang hier auch 
klein an.

Du brauchst auf jeden Fall Kenntnisse über so einige Gebiete. Davon 
Abgesehen, dass du eine AVR = Microcontroller Programmieren können 
solltest, sind die Funktionsweise des ADC, PWM, Display usw. minimal 
Vorraussetzung! Für einen Webserver kann ich dir nichts sagen - aber das 
dürfte auch sehr anspruchsvoll werden.

Von den technischen Kenntnissen abgesehen wird dein Projekt einiges an 
stabiler Mechanik brauchen. Ich gehe davon aus, dass deine Platinen 
nicht immer die gleiche Größe haben werden. Also brauchst du ein System 
das deine Platinen aufnimmt. Dann die Vroschübe, Wartezeiten usw.

Du solltest dir hier erst Gedanken dazu machen was du alles 
willst/brauchst, wie du die Schritte Mechanisch und Technisch als 
Einzelkomponenten realisieren kannst und zum Schluss das ganze zu einem 
System verbinden.

Mein Tipp da ich deinen Kenntnisstand nicht kenne und dir das Projekt 
nicht von vornherein ausreden möchte: Fang z.B. damit an eine 
Belichtungseinheit zu bauen welche die Platinen Vollautomatisch 
einzieht, belichtet und ausgibt. Wenn du das hast Baue den nächsten 
Abschnitt mit den Erfahrung des ersten Teils.

Hoffe den Schwachsinn versteht jemand.

Grüße Tobi

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tobias B.
>Hoffe den Schwachsinn versteht jemand
Ich schmunzele mehr über deine Groß/Kleinschreibung und
sonstigen Tippfehler.Grinz.
Komisch nur, das du hier Zeit hast für Ratschläge, wo du doch
eigentlich mit deinem Projekt voll beschäftigt sein solltest.

Autor: Tobias B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bin ich auch ^^ . Und ja mit Groß-/Kleinschreibung habe ich so meine 
Probleme, leider. Egal für eine 3 in Deutsch reicht es!

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Hammer schrieb:
> Ich schmunzele mehr über deine Groß/Kleinschreibung und
schmunzle. Groß-/Kleinschreibung.
> sonstigen Tippfehler.Grinz.
> Komisch nur, das du hier Zeit hast für Ratschläge, wo du doch
dass. wobei.
> eigentlich mit deinem Projekt voll beschäftigt sein solltest.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nobody is perfect.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verlangt auch keiner. nur sollte innerhalb eines glashauses... =)


aber warum wundert es eigentlich keinen, dass eine ätzanlage scheinbar 
so dringend ein webinterface braucht und ein reflow-ofen eine "live cam" 
nötig hat? wtf?

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber warum wundert es eigentlich keinen, dass eine ätzanlage scheinbar
>so dringend ein webinterface braucht und ein reflow-ofen eine "live cam"
>nötig hat? wtf?

Worüber wundern ? Troll eben.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Total normal hier.

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>aber warum wundert es eigentlich keinen, dass eine ätzanlage scheinbar
>so dringend ein webinterface braucht und ein reflow-ofen eine "live cam"
>nötig hat? wtf?

Also ein ganz klein wenig habe ich mich schon gewundert, aber ehrlich 
nur ein ganz klein wenig. Die jungen Leute haben heute andere 
Prioritäten wie die alten Knacker ;-)

Ehrlich, kurz geschmunzelt habe ich schon, aber vor lauter Verwunderung 
vom Stuhl gefallen bin ich nicht. Man ist ja schon so einiges gewöhnt.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schmunzeln ist in diesem Thread wohl ansteckend?

Autor: Dennis Acker (r4t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erst mal Ja ich bin Legasteniker deswegen meine rechtschreibfehler 2tens 
bin ich elektroniker für geräte und systeme mit micocontroller meinte 
ich nen einfachen PIC -.-

Mir wurde von meinem Berufsschullehrer für das projekt das AVR IO Board 
von polin empholen.

Zu der Sache mit dem Verticken ich reparier aus Hobby alle möglichen 
Geräte zum Großteil Spielkonsolen.

Es soll alles ein Webinterface bekommen weil man das dann ganz einfach 
über IP Simcom ansteuern kann.

Die Live Cam dient zum beobachten des Lötprozeses das man keine scheibe 
in dem Ofen braucht weil die scheibe Teurer wär als so ne cam -.- und 
man gegebenfals noch was an der Temperatur ändern kann.

Mir geht es einfach nur darum alles komplet geregelt zu machen und 
überwacht weil ich die Geräte zum beispiel auch von einem anderen raum 
beobachten bzw ansteuern will und das ich so wennig wie möglich fehler 
in lötungen oder ätzungen habe.

Ja was auch für manche unvorstellbar ist ich reballe sogar BGA´s per 
hand jaaa.

Ich kenne mich mit der Materie aus und behersche auch die programmierer 
sprachen.

ich wollte eig nur wissen was ihr mir emphelt dachte das forum hier sei 
inordnung und man wird hier nicht wenn man was postet direkt von allen 
seiten blöd angemacht jeder beitrag in dem Thema ist misst den man in 
die Tonne kloppen kann.

überall nur Beschwerden dumme sprüche oder kriterien.

Packt euch erst mal selbst an die nase wenn ihr meint ihr fangt ein 
projekt an und bekommt es nicht fertig tja dann habt ihr einfach keine 
willenskraft und nicht den nerv dazu,
Aber dann andere Leute niedermachen die was machen wollen und dennen nur 
negative gedanken machen nein danke sowas brauch ich echt nicht.

Und viele andere Leute bestimmt auch nicht.

Viele Schlaue Leute wurden von so "Idioten" wie ihr es seit verurteilt 
und was ist heute ohne diese Leute wärt ihr nichts,

Albert Einstein und Nikola Tesla zum beispiel oder ein anderer 
Französicher Theoretiker dessen Namen mir grade nicht einfällt.

Also wenn ihr nur scheiße posten wollt sag ich euch direkt Fickt euch.

Aber wenn ihr ernsthaft was dazu schreiben wollt dann postet.


P.S.

Das Fickt euch ist nicht direkt auf eine Person bezogen es schildert nur 
meine meinung dazu das leute die nur mekern wollen einfach sich aus 
Themen heraushalten sollen weil das kein Produktives verhallten ist.

Ich Spreche bestimmt mit dieser Ansprache hier auch andere Leute an 
denen es genauso ergeht wie mir grade.


Ich bin echt etwas entäuscht von diesem Board erstes Thema von mir und 
dann schon sowas das ist miss..

Autor: Dennis Acker (r4t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias B. schrieb:
> Ich bin selbst noch Anfänger obwohl ich beruflich schon Elektroniker bin
> aber nur Prüfe, merke ich z.Z., dass ich erstmal klein Anfangen muss und
> mich langsam hoch arbeiten sollten. Diesen Rat würde ich dir auch geben.
>
> Wenn ich deine Beschreibung des Vorhabens richtig Interpretiere, hast du
> schon ein paar mal Platinen geätzt und dies auch recht gut hin bekommen
> (hoffe ich!) - wenn dies nciht der Fall sein sollte - Fang hier auch
> klein an.
>
> Du brauchst auf jeden Fall Kenntnisse über so einige Gebiete. Davon
> Abgesehen, dass du eine AVR = Microcontroller Programmieren können
> solltest, sind die Funktionsweise des ADC, PWM, Display usw. minimal
> Vorraussetzung! Für einen Webserver kann ich dir nichts sagen - aber das
> dürfte auch sehr anspruchsvoll werden.
>
> Von den technischen Kenntnissen abgesehen wird dein Projekt einiges an
> stabiler Mechanik brauchen. Ich gehe davon aus, dass deine Platinen
> nicht immer die gleiche Größe haben werden. Also brauchst du ein System
> das deine Platinen aufnimmt. Dann die Vroschübe, Wartezeiten usw.
>
> Du solltest dir hier erst Gedanken dazu machen was du alles
> willst/brauchst, wie du die Schritte Mechanisch und Technisch als
> Einzelkomponenten realisieren kannst und zum Schluss das ganze zu einem
> System verbinden.
>
> Mein Tipp da ich deinen Kenntnisstand nicht kenne und dir das Projekt
> nicht von vornherein ausreden möchte: Fang z.B. damit an eine
> Belichtungseinheit zu bauen welche die Platinen Vollautomatisch
> einzieht, belichtet und ausgibt. Wenn du das hast Baue den nächsten
> Abschnitt mit den Erfahrung des ersten Teils.
>
> Hoffe den Schwachsinn versteht jemand.
>
> Grüße Tobi

Dir will ich mal danken du warst wenigstens hilfreich ^^.

Ja das mit der Mechanik das bekomm ich schon hin hab 2 jahre 
Metallbearbeitung/Mechatronik gemacht und auch 4 Monate im 
Schaltschrankbau gearbeitet.

Material hab ich eig schon so gut wie alles geplannt nur bin ich mir 
halt noch unsicher ob PIC oder AVR.

Zusammengebaut wird das ding komplett von nem bekannten der bekommt von 
mir noch techniche zeichnungen.

Holl das Ganze Material in 1-2 Wochen.

MFG

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Also wenn ihr nur scheiße posten wollt sag ich euch direkt Fickt euch.

Dann sieh mal zu, wo du Hilfe bekommst, wenn du bei der Vorplanung
schon so dick aufträgst. Was deine Umgangsformen angeht biste
nämlich um keinen Deut besser als der mobbende Bodensatz hier.
Ein wenig Größenwahn scheint auch noch dazu zugehören. Ich bin
hier raus. Viel Spaß noch.

Autor: Tobias B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Material hab ich eig schon so gut wie alles geplannt nur bin ich mir
>halt noch unsicher ob PIC oder AVR.

Naja das ist doch würde ich sagen in deinem Fall nur Geschmackssache. Es 
sind nur verschiedene Hersteller von Microcontrollern.

Und wenn du schon soweit bis Poste doch mal deine bisherigetn Planungen, 
Zeichnungen usw. (und wenns auch nur Gekritzel ist)

an Kritik solltest du dich gewöhnen - und diese Annehmen und 
freundlich!! Kontern - du erhoffst dir hier Hilfe!

Soweit genießt den Sonntag noch!

Grüße Tobi

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde dir zu AVR raten da es zu diesen massenhaft Codebeispiele gibt 
;)

Autor: High Performer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Dennis:

Warum wirst Du jetzt derart ausfallend? Wenn für Dich bei einem solchen 
Projekt die Cams eine so wichtige Rolle spielen, dann darfst Du Dich 
nicht über entsprechende Kommentare wundern. Du hattest ja 
verschiedentlich "vernünftige" Hinweise bekommen. Nun stellst Du die 
Leute hier als Deppen hin und hebst Dich auf eine Stufe mit Einstein und 
Tesla. Das kommt nicht gut an.
Außerdem war Deine Ursprungsfrage einfach auch ein wenig unspezifisch. 
Du solltest erst mal eine Liste machen, welche E/As etc. zu benötigst, 
z.B. für Tasten, Temperaturfühler, Füllstandsmesser etc. pp. Dann hast 
Du mal einen groben Anhaltspunkt, ob die angebotenen Boards die 
Anforderungen erfüllen.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nee, keinen avr - nimm lieber einen mikrocontroller!

Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vorschlag:

ich stufe dei Vorhaben als Ernstzunehmen ein, wenn du es schaffst, ein 
funktionierendes Konzept aus Sensorik und Berechnung bereitzustellen, 
welches dir die benötigte Ätzzeit abhängig vom Ätzmittelverbrauch 
ermittelt.

Wie du das mit Druck und Säuregehaltmessung denn anstellen willst bin 
ich ja mal gespannt. Bis dahin bleibe ich dabei: ein Haufen Gedanken 
ohne Sinn und Verstand.

Autor: A.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kritiker schrieb:
> ein Haufen Gedanken
> ohne Sinn und Verstand.

Seh ich genauso. Wenn du so begabt wärst wie du vorgibst dann hättest du 
dir ein vernünftiges Konzept gemacht und dich dabei automatisch mal mit 
grundlegenden Dingen auseinandergesetzt. Dann kann man immer noch die 
ein oder andere gezielte Frage stellen und ich denke das dann auch 
keiner hier blöde Kommentare gibt.

Mir kam dein erster Post eher so vor als wärst du im ersten Lehrjahr und 
hättest irgendwelche Dinge aufgschnappt um dann hier (im betrunkenen 
Zustand?) den tollen Hengst raus-hängen zulassen. Deine einzigste Frage 
war, soweit ich das rauslesen konnte, ob du einen AVR oder 
Mikrocontroller nehmen sollst. Und bei so einer Glanzfrage zusammen mit 
dem ganzen Geplärre von wegen Netzwerk-cam in den ofen braucht man sich 
über so welche Reaktionen nicht wundern.

Um das ganze nochwas abzurunden: Mach es so wie die anderen es gesagt 
haben, erstell ein Konzept fang klein an und erweitere das Ganze nach 
und nach. Die Cam bringt dir nix wenn du keinen Ofen hast der vernünftig 
funktionert .
Und das du mal Schaltschränke zusammengezimmert hast bringt dich auch 
nicht weiter, es sei denn du willst vllt. einen Schaltschrank als 
Ätzgefäß benutzen (Bei deinen Professionellen Vorhaben vllt.sogar der 
richtige Maßstab, immerhin scheint es ja so als willst du mit der 
Industrie konkurieren, da braucht es schon etwas an Fertigungskapazität) 
:-).

Viel Spass noch

Autor: MarioT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis Acker schrieb:
> Mir wurde von meinem Berufsschullehrer für das projekt das AVR IO Board
> von polin empholen.

Sagt das nicht schon alles? Jemand der so viel von Elektronik versteht, 
braucht sowas doch nicht.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> nee, keinen avr - nimm lieber einen mikrocontroller!

LOL, der war gut :)

Autor: Interessierter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich finde das Projekt echt toll. Sag doch mal wie weit du schon 
bist, damit ich das vielleicht nachbauen kann.

Autor: Blubbelgumpf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Sag doch mal wie weit du schon bist, damit ich das vielleicht
> nachbauen kann.

Das darfst du doch nicht nachbauen! Dennis will die fertigen 
Superdupergeräte doch bei Ebay verticken! Der will doch Kohle abgreifen, 
Mensch!

Ich warte noch drauf, bis er die microcontrollergesteuerte Klospülung 
mit Webserver und integrierter Webcam bei Ebay reinstellt, dann schlag' 
ich zu! Da kauf' ich mir dann gleich fünf Stück davon. Aber nur, wenn's 
microcontrollergesteuerte sind. So Zeugs mit AVR brauch' ich nicht.

Autor: Ich wars (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blubbelgumpf schrieb:
> Ich warte noch drauf, bis er die microcontrollergesteuerte Klospülung
> mit Webserver und integrierter Webcam bei Ebay reinstellt, dann schlag'
> ich zu! Da kauf' ich mir dann gleich fünf Stück davon. Aber nur, wenn's
> microcontrollergesteuerte sind. So Zeugs mit AVR brauch' ich nicht.



Na, na Blubblgumpf, da musst du aber ein bisschen aufpassen. Mach dich 
mal ein bisschen schlau. Natürlich nicht in eboy. Aber so kannst du z.B. 
in Japan schon intelligente Klo's mit beheizbarem Sitzring, automatische 
und temp.kontrollierte Wasserspülung, MP3 Player und integrierter DVD 
kaufen. Kostet ein bisschen, aber wenn du willst. Da ist es nicht mehr 
allzu weit davon entfernt eine Webcam zu integrieren, falls nicht 
bereits vorhanden. Und alles ist natürlich microcontrollergesteuert. 
Also gibt es das bereits.

Autor: Chris S. (-fx-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich erfassen die auch noch den Durchsatz, je nachdem sieht 
dann die monatliche Abbuchung aus fg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.