mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Merkwürdige Ausländer auf großen Kreuzungen in Deutschland


Autor: H. P. (h-p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe in den letzten Tagen mehrfach gesehen, dass auf großen 
Kreuzungen(mit Autobahn-Anschluss) Ausländer kleine Zettel an die vor 
der roten Ampel wartenden Autofahrer verteilt haben. Einmal traf ich als 
Nachzügler auf eine bereits vor der Ampel stehende Kolonne, dort konnte 
ich beobachten, wie ein Ausländer genau solche kleinen Zettel wieder 
eingesammelt hat!

Weiß jemand, was genau die da verteilen? Und warum werden die Zettel 
hinterher wieder eingesammelt?

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thorsten M... (thorstenm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das habe ich mal in einer Regionalbahn erlebt. Zuerst wurde der ganze 
Wagen mit den Zetteln beglückt (darauf stand sinngemäß "Ich bin arm, 
gebt mir Geld."), danach wurden sie wieder eingesammelt und eventuelle 
Spenden (als ob...) kassiert. Die Aktion wirkte recht organisiert (wegen 
der Zettel kann man auch Arbeitskräfte ohne Deutschkenntnisse 
einsetzen), war aber höchst erfolglos.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo ist hier in HH auch Gang und gebe, sind meist Rumänen die machen das 
quasi Professionell das dumme ist immer das viele Ältere Leute dann auch 
noch Geld geben weil sie nett sein wollen.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da gibt's eigentlich nur eins... den Sammelnden anpumpen wollen, 
schliesslich ist man ja auch arm...

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier stad letztes Jahr einer vorm Aldi und hielt den Leuten einen Zettel 
hin. Die andere Hand wackelte, wie Parkinson im letzten Stadium.

Das Wackeln hörte allerdings auf, wenn gerade keine "Kundschaft" in der 
Nähe war.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo des können die gut vorahnendem die Beinlosen die nach Feierabend 
wieder laufen können, obwohl den ganzen tag irgendwo rumknien ist sicher 
auch nicht gesund.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die organisierten Banden, z.B. aus Rumänien, verstümmeln schon Kinder, 
um sie später so Mitleiderregend wie möglich in D Betteln zu schicken.
Die Zettelverteiler gehören meist demselben Klientel an.
Wenn man sowas sieht gibt's nur eins: 110 anrufen!

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Die organisierten Banden, z.B. aus Rumänien, verstümmeln schon Kinder,
> um sie später so Mitleiderregend wie möglich in D Betteln zu schicken.

Kann ich kaum glauben, klingt mir zu sehr nach deutschnationaler 
Propaganda.

Iwan

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Manfred von Antenne (dipol)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Kann ich kaum glauben, klingt mir zu sehr nach deutschnationaler
> Propaganda.

Nur weil etwas unsympatisch klingt, sollte man nicht das Denken 
verweigern.

Es sind mafiöse Strukturen!

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Иван S. (ivan)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred von Antenne schrieb:
> Nur weil etwas unsympatisch klingt, sollte man nicht das Denken verweigern.

Nur weil etwas behauptet wird, muss es lange noch nicht stimmen.

Iwan

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Иван S. schrieb:
> Nur weil etwas behauptet wird, muss es lange noch nicht stimmen.

Das Thema wurde von seriösen Quellen schon mehrfach in Dokumentationen 
behandelt. Das ist keine Hetze oder Ähnliches.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> seriösen Quellen

Was sind seriöse Quellen? BILD?

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Thilo M. schrieb:
>> seriösen Quellen
>
> Was sind seriöse Quellen? BILD?

BILD, SAT1, RTL, PRO7 und deren Sub-Provider waren's nicht.
Frag' mich nicht, ist schon ein paar Jahre alt ...
Mittlerweile dürftest du wissen, dass ich auf deren Meinung nichts gebe.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na das wäre jetzt schon interessant zu wissen, wo das war - oder narren 
dich mal wieder deine Albträume? ;-)

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, Uhu, keine Diskussion auf Provokationsbasis.
Wer Aktuelles zum Thema wissen will, der recherchiere bitte selbst.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Wer Aktuelles zum Thema wissen will, der recherchiere bitte selbst.

Na du bist mir einer: die wildesten Behauptungen aufstellen und dann 
diese Antwort.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf NZZ Format habe ich dazu mal einen Bericht gesehen

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Juppi J. (juppii)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Kann ich kaum glauben, klingt mir zu sehr nach deutschnationaler
>Propaganda.

Wenn keine Argumente mehr vorhanden sind ,
dies wird dann immer benannt.

...wo leben wir denn eigentlich?

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Weingut Pfalz (weinbauer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thomas Baer (tombaer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf der ganzen Welt werden Menschen verstümmelt, damit erfolgreicher 
gebettelt werden kann. Und das ist keine Hetze, sondern einfach nur 
Fakt.

Ein gebürtiger Rumäne wird wahrscheinlich ziemlich sauer, wenn Du 
behauptest, die angesprochenen Bettlerbanden wären Rumänen. Er wird Dir 
dann zerknirscht mitteilen, von wo die Bettler in der Regel wirklich 
stammen.

Diese Gruppen darf man aber in Deutschland nicht in einem negativen 
Kontext benennen, da man sonst von den altbekannten Gutmenschen wieder 
in die Naziecke gesteckt wird.

Letzendlich sind auch die organisierten Bettler wirklich bedauernswerte 
Menschen. Der wirkliche verabscheuungswürdige Abschaum sitzt im 
Hintergrund und kassiert die Kohle.

Und überhaupt: ist diese Art Diskussion in diesem Forum nicht verboten?

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Kluchscheißernder Nixwisser (kluchscheisser)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Letzendlich sind auch die organisierten Bettler wirklich bedauernswerte
> Menschen. Der wirkliche verabscheuungswürdige Abschaum sitzt im
> Hintergrund und kassiert die Kohle.

Wie überall im Leben, egal ob in der Religion, bei den Banken oder in 
der Wirtschaft....

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat das Arbeitsamt eigentlich Visitenkarten?

Die koennte man dann bei so einer Gelegenheit verteilen.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian *.* schrieb:
> Hat das Arbeitsamt eigentlich Visitenkarten?
>
> Die koennte man dann bei so einer Gelegenheit verteilen.

Keine ahnung aber die Steufa hat welche (Kommen sie zu uns bevor wir zu 
ihnen Kommen) :-)



Thorsten M... schrieb

>Zuerst wurde der ganze
>Wagen mit den Zetteln beglückt (darauf stand sinngemäß "Ich bin arm,
>gebt mir Geld."), danach wurden sie wieder eingesammelt und eventuelle
>Spenden (als ob...) kassiert.


Das ist in Ballungszentren ein recht alter Hut.
Im Rhein/Ruhrgebiet sehe ich das seit ca. 10 Jahren in den S-Bahnen 
neben selbsternannten Musikern und den mittlerweile schon üblichen 
Leergutsammlern.
Im Linienbus hats auch mal einer probiert ist aber schnell vom Fahrer an 
die Luft gesetzt worden.

Neuerdings steht einer am Eingang vom benachbarten Einkaufszentrum und 
bettelt mit nem Schild vor der Brust.

usw.
Es gibt viele Möglichkeiten.





Für die die sich über sowas aufregen gibt es eigentlich nur die 
Möglichkeiten entweder die Polizei zu rufen oder diese Leute einfach zu 
ignorieren.
Ich bevorzuge letzteres.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom Baer schrieb:
> Auf der ganzen Welt werden Menschen verstümmelt, damit erfolgreicher
> gebettelt werden kann. Und das ist keine Hetze, sondern einfach nur
> Fakt.

Ach, du meinst, daß das ohne Quellenangabe, aber dafür mit deiner 
Beglaubigung wahrer wird?

Nein. Nur du machst dich damit unglaubwürdig.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Tom Baer schrieb:
>> Auf der ganzen Welt werden Menschen verstümmelt, damit erfolgreicher
>> gebettelt werden kann. Und das ist keine Hetze, sondern einfach nur
>> Fakt.
>
> Ach, du meinst, daß das ohne Quellenangabe, aber dafür mit deiner
> Beglaubigung wahrer wird?
>
> Nein. Nur du machst dich damit unglaubwürdig.

Jetzt muss ich mich aber wundern, Uhu.
Du bist doch sonst auch immer so gut informiert.

Das es die Bettlerbanden gibt, ist Fakt. Deren 'Bosse' sind reiche 
Männer. Das sie auch zum Mittel der Verstümmelung greifen, ist auch 
Fakt. Auch hier kannst du ganz schnell mittels Google dem ganzen 
nachgehen
"Bettlerbanden" bzw
"Bettlerbanden Verstümmelung"

Zu beiden gibt es immer wieder Berichte in seriösen Medien (TV bzw. 
Printmedien)

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Jetzt muss ich mich aber wundern, Uhu.

Hier wurde behauptet, Kinder würden absichtlich zu dem Zweck 
verstümmelt, daß sie besser betteln können.

Ich halte das für ziemlich groben Blödsinn. Es gibt - leider - genug 
Menschen, die auf Grund von Unfällen, Krankheiten, etc. verstümmelt 
sind. Daß die dann gezielt von solchen "Unternehmen" benutzt werden, 
will ich nicht in Abrede stellen.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Winfried J. (Firma: Nisch-Aufzüge) (winne)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Baldrian Der iv (baldrian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier an den grossen Kreuzungen humpelt immer einer mit versümmelten 
Händen von Auto zu Auto.
Komischerweise kann der beim zurückgehen an den Anfang ziemlich normal 
laufen und dabei trotz verstümmelter Hände sehr geschickt das Geld aus 
dem Pappbecher fischen.

Ist schon interessant zu beobachten.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du siehst, mit etwas Geschick kann man Behinderungen recht gut 
kompensieren.

Ich hatte mal einen Gips am Unterschenkel und hatte das Laufen damit so 
gut im Griff, daß einige Kollegen davon nichts mitbekamen.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Baldrian Der iv (baldrian)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Du siehst, mit etwas Geschick kann man Behinderungen recht gut
> kompensieren.

Besser umgekehrt. Man sieht wie einfach man seine Behinderung 
Mitleidserregend einsetzten kann.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Lafuter Z. (lafuter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andere, ähnliche Masche, erlebt in Berlin:

Man wird angesprochen: "Do you speek English?"

Was Antwortet man als freundlicher Mensch: "Yes."

Und dann kommt der Zettel mit dem Bettel-Text auf Englisch.

Ist eigentlich eine geschickte Masche:

Mit der Eingansfrage wird der Passant gleich in eine passive Rolle 
gedrängt, viele dürften einiges unaufmerksamer sein, weil sie auf 
Englisch umschalten, und in dieser Situation wird der Passant dann mit 
dem Bettel-Text überrumpelt.

Lustig dabei: Antwortet man auf Deutsch: "Nein.", gibt's die Antwort: 
"Bitte, Bitte"...

Na also, geht doch auch auf Deutsch. Gibt trotzdem keinen einzigen Cent.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lafuter Z. schrieb:

> Mit der Eingansfrage wird der Passant gleich in eine passive Rolle
> gedrängt, viele dürften einiges unaufmerksamer sein, weil sie auf
> Englisch umschalten, und in dieser Situation wird der Passant dann mit
> dem Bettel-Text überrumpelt.

Ich denke, der psychologische Dreh besteht darin, dass es dann zumindest 
schon einmal einen Ansatz eines Gesprächs gibt. Ist man erst einmal in 
ein Gespräch verwickelt, ist es für die meisten viel schwierigier sich 
einfach umzudrehen und zu gehen.
Drum funktioniert auch Telefon-Keilern so gut. Hat man erst einmal 
abgehoben, dann haben die Meisten eine kulturelle Hemmschwelle einfach 
aufzulegen. 'So etwas macht man einfach nicht'

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Florian *.* (haribohunter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
einfach nicht auflegen ... 'Einen Moment bitte.' und den Hoerer beiseite 
legen, nach 5 Minuten nochmal checken. :)

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Mario K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Die organisierten Banden, z.B. aus Rumänien, verstümmeln schon Kinder,

GLaubst du das wirklich. Mann sollte da vorsicht sein.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario K. schrieb:
> Thilo M. schrieb:
>> Die organisierten Banden, z.B. aus Rumänien, verstümmeln schon Kinder,
>
> GLaubst du das wirklich. Mann sollte da vorsicht sein.

Das glaube ich, seit ich eine ernstzunehmende Reportage mit Interviews 
von betroffenen Kindern gesehen habe.
In wie weit muss ich da vorsichtig sein? Skeptisch gegenüber Reportagen 
bin ich immer, mittlerweile weiß ich aber, was ich glauben kann und was 
nicht.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit ich Reportagen gesehen habe, die belegen dass

* Eltern ihre Kinder aus purer Not heraus in die Prostitution verkaufen
* Menschen aufs Schrecklichste gefoltert werden
* vergewaltigte Frauen als Ehebrecherinnen hingestellt und gesteinigt
  werden
* Frauen und Kinder in Drecklöchern als Sexsklaven regelrecht gehalten
  werden bis sie elendiglich zu Grunde gehen.
* Menschen aus purer Langeweile 'gejagt und abgeknallt' werden
* ...

glaube ich fast alles ungesehen, was Menschen anderen Menschen und ganz 
besonders Kindern antun können. Egal was du dir an Abscheulichkeiten 
ausdenkst, du kannst davon ausgehen, dass es irgendwo auf diesem 
Planeten bereits passiert ist. Und du kannst auch davon ausgehen, dass 
irgendjemand damit ein Geschäft macht.

"Doch der Schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem 
Wahn"

(Aber konkret zu diesem Thema hab ich auch Reportagen gesehen)

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit ich die Menschen kenne, liebe ich die Tiere....

MfG Paul

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Tine Schwerzel (tine)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebe mit Tieren? Paul Du altes Ferkel!
Das sind Zigeunervolksangehörige die organisiert betteln oder 
Windschutzscheiben putzen. Jeder der schon mal durch Osteuropa gereist 
ist, kennt das. Nix besonderes, also beruhigt euch wieder! Wartet es nur 
ab, bis die ganzen Rumänen normal hier arbeiten und leben dürfen, dann 
werden diese Volksgruppen bezielt hierher kommen, da sie in ihrer Heimat 
bei der Normalbevölkerung oft verhasst sind.

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Tine
>Liebe mit Tieren?
Das war ein Zitat von Arthur Schopenhauer.

>Paul Du altes Ferkel!

Der Eber, der ist mißgestimmt,
weil seine Kinder Ferkel sind.

Nicht nur die Frau, die Sau alleine,
auch die Verwandschaft, alles Schweine!

;-)
MfG Paul

: Wiederhergestellt durch Moderator
Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Paul Baumann (paul_baumann)

Der Paul, das ist ein Gassenhauer
Jetzt zitiert er auch schon Schopenhauer
Ist nie verlegen um nen Reim
Das freut die Leut, so soll es sein.

;-)
MfG
Falk

: Wiederhergestellt durch Moderator
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.