mikrocontroller.net

Forum: Markt [V] HP 54645D MSO, 2 + 16 Kanal, 100 MHz, 200 MS/s


Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich mich demnächst für eine Weile nach Australien begeben werde, 
suche ich jemanden, der mein Oszi übernehmen will. Ich kann mich nicht 
mit dem Gedanken anfreunden, dass es hier in Deutschland einstaubt...

>>>

Es handelt sich um ein HP 54645D Digital Mixed Signal Scope mit 
Megazoom. Das Gerät ist gebraucht, jedoch in sehr gutem, voll 
funktionsfähigem Zustand. Ein umfangreiches Zubehörpaket liegt bei.

Das MSO bietet 2 Analogkanäle mit automatischer Tastkopferkennung 
(stellt auf Wunsch autom. den Teiler ein), diese Kanäle sind bis 100MHz 
nutzbar und werden mit je 200 MS/s im Singleshot abgetastet. Die 
Speichertiefe beträgt dank Megazoom 1 Millionen Samples. Averaging und 
Smoothing sind bei Bedarf zuschaltbar, auch ein Peak Detect Modus ist 
vorhanden.

Der eingebaute Logicanalyzer ist nahtlos integriert und erlaubt bis zu 
400 MS/s im 8 Kanal-Betrieb oder 200 MS/s im 16 Kanal-Betrieb. Auch hier 
beträgt die Speichertiefe dank Megazoom 2 Millionen Samples.

Das zum Lieferumfang gehörige Measurement & Storage Modul (HP 54658A) 
erlaubt dem Oszilloskop eine FFT-Analyse von 1,22 mHz bis 9,766 GHz und 
erweitert das Messsystem des Oszis um weitere automatisierte Messungen 
sowie eine RS232-Schnittstelle zur Kommunikation mit jedem 
handelsüblichen PC (Fernsteuerung, Screenshots und Signaldaten). Weitere 
Funktionen des Zusatzmoduls sind automatischer Maskentest, Tracememory 
zur Abspeicherung von Einstellungen und eine RTC.

Das Triggersystem des HP 54645D ist sehr umfangreich und erlaubt es auch 
auf verschiedene Bitmuster (mit Vorbedingungen etc.) zu triggern incl. 
Flankentriggerung auf die Analogkanäle.

Die automatischen Messungen für Zeit-/Spannungswerte sind sehr 
umfangreich und dank des mitgelieferten Modules auch gegenüber der 
Basisversion des Oszis erweitert. Ein Autostore-Modus zum automatischen 
Übereinanderlegen von Messungen (zB für Augendiagramme) ist auch 
vorhanden.


Lieferumfang:

- HP 54645D Oszilloskop mit Tragegriff
- HP 54658A Measurement & Storage Modul
- 2x HP 10074A 150 MHz 10:1 Tastkopf mit komplettem Zubehör
- 1x HP 54620-61601 Logic Analyzer Probe Cable
- ein Satz Ersatzleitungen für den LA
- insgesamt 23 Grabber (18 vom gleichen Typ)
- Handbuch für HP 54645D und HP 54658A
- Datenkabel (Selbstanfertigung) auf 9 pol Seriell, 3 Meter
- Software (Intuilink und Libary) für Datenaustausch
- Schuko-Netzleitung

<<<
(Die Bilder und ein Großteil des Textes habe ich mir von Erik D. mit 
seinem Einverständnis geborgt, beides spiegelt aber den wirklichen 
Lieferumfang und den wirklichen Zustand wieder, da es sich um das 
gleiche Gerät handelt!)


Bilder: http://www.dropbox.com/gallery/3564938/1/HP54645D?h=a87fde


Zusammengefasst: Ein problemlos und intuitiv bedienbares Gerät mit 
bekannter HP/Agilent Qualität. Details siehe PDF im Anhang.


Wer sich vorher von der Funktion des Gerätes und dessen Zustand 
überzeugen will, kann gerne vorbeikommen (Karlsruhe/BW).


Preisvorstellung: 1300,- Euro VHB



Versand erfolgt versichert und adäquat verpackt per DHL.
Gerät ist voll funktionsfähig, sauber und aus einem 
Nichtraucherhaushalt.

Für technische Fragen oder weitere Fotos stehe ich gerne zur Verfügung.

Kontakt bitte per Forum, ICQ (127369607)
oder EMail maik.fox (AT) gmail (DOT) com

Autor: Egon Spengler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik Fox schrieb:
> Preisvorstellung: 1300,- Euro VHB

Das ist wohl eher ne Wahnvorstellung.

1300 Steine fuer ein 20 MHz Oszi. Lachhaft

Autor: Rolf Sanddorn (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja, und meistens sind diese Gummitaster im Screen-Rahmen auch ewig 
kaputt...

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon Spengler schrieb:
> 1300 Steine fuer ein 20 MHz Oszi. Lachhaft
Es ist ein 100 MHz Oszi, nicht 20 MHz.

Rolf Sanddorn schrieb:
> ja, und meistens sind diese Gummitaster im Screen-Rahmen auch ewig
> kaputt...
Die Gummitaster sind bei diesem Gerät absolut in Ordnung.

Autor: Egon Spengler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, dann zeig doch mal wie ein Singleshot von einem komplexen 100 MHz 
Signal aussieht, sagen wir mal ein VGA Signal.

Hint: ab 30 MHz wird aus allem mehr und mehr ein Sinus ...

Ein neues Rigol mit 1GS kostet 380US$ bei Dealextreme. Jetzt ueberdenke 
mal deinen Preis.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Egon Spengler schrieb:
> Jetzt ueberdenke mal deinen Preis.
Hinter dem Preis steht "VHB". Falls du mir einen Preisvorschlag machen 
willst, weil du ernsthaft an dem Gerät interessiert bist, dann schreib 
mir doch einfach eine Nachricht :)

Autor: Der Dude (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ein neues Rigol mit 1GS kostet 380US$ bei Dealextreme. Jetzt ueberdenke
>mal deinen Preis.

Das ist wie ein Vergleich gut erhaltener Mercedes 280 SEL <-> neuer 
Dacia Logan.

Dass hier immer alles schlecht geredet werden muss. Und noch dazu ohne 
Ahnung, siehe "Spengler" mit seinen 20 MHz.

Autor: morph1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dafür ist der maik aber zu bewundern, ich hätte diesen poster deutlich 
anders geantwortet :)

aber nun zum topic, hast du den preis überdacht? 1300 ist mir persönlich 
etwas viel :| (jetzt allgemein, ich wills oszi nicht beurteilen, dazu 
fehlt es mir an hintergrundswissen)

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ziehe dieses Gerät einen neuzeitlichen Low Cost Henkelmann aber 
jederzeit vor. Nebenbei ich habe ein HP54602B mit 150MHz. Hat auch nur 
20Megasamples. Man sieht aber trotzdem mehr als auf so einen Rigol.

Samplerate Speichertiefe und Grenzfrequenz sind längst nicht die 
einzigen Kriterien die wichtig sind. Die Bildaktualisierungsrate  ist 
mindestens genau so wichtig. Und da sieht es bei den Henkelmännern eher 
schlecht aus.

Ralph Berres

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> dazu fehlt es mir an hintergrundswissen)

Nicht nur dazu, Rechtschreibung (insbesondere Groß- und Kleinschreibung) 
scheint Dir auch ein Fremdwort zu sein.

Autor: morph1 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nein die shift-taste ist leider defekt

die sache mit on/offtopic bereichen wird dir aber sicher auch mal wer 
erklären

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hier jeder auf jeden herumhackt ist mir nicht ganz verständlich.

Aber ich persöhnlich finde , das oben beschriebene Oszi ist sein Geld 
durchaus wert. Ich würde es sogar sofort kaufen, wenn ich nur das nötige 
Geld hätte. Zumal es noch eine Schnittstelle mit den mathematischen 
Funktionen beinhaltet, welches ja auch mal um 750 Euro gekostet hat.

Ralph Berres

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Warum hier jeder auf jeden herumhackt ist mir nicht ganz verständlich.

Das ist entweder Neid oder Ahnungslosigkeit.

Olaf

Autor: Lottofee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...oder beides!

Kann man sowas ja dann auch gleich in die Bucht stellen wenn hier eh 
jeder gleich rummeckert.
Freut euch lieber das hier überhaupt noch jemand was ausserhalb von eBay 
anbietet (unabhängig davon ob zu teuer oder nicht - deswegen steht da ja 
VHB neben!!!).

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann ja einfach mal bei www.singer-elektronik.de schauen, was dort 
ein Gerät dieser Klasse mit Gewährleistung kostet. Dann kann man noch 
mal über seine eigene Preisvorstellung nachdenken.

MfG
Jupp

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum ich es nicht in der Bucht verklopfe? Mit dem Verkauf habe ich es 
nicht besonders eilig. Außerdem bin ich eher geneigt, es einem netten 
Menschen hier aus dem Forum zu vermachen als es auf Teufel komm raus zu 
versteigern.

Trotzdem: Wenn mir jemand ein Angebot macht, das mir zusagt, ist's 
weg.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Hint: ab 30 MHz wird aus allem mehr und mehr ein Sinus ..."

Das wird auch mit jedem 100MHz Analogoszi passieren.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> "Hint: ab 30 MHz wird aus allem mehr und mehr ein Sinus ..."
>
> Das wird auch mit jedem 100MHz Analogoszi passieren.

In dem Punkt irrst Du mal wieder.

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> "Hint: ab 30 MHz wird aus allem mehr und mehr ein Sinus ..."
>
> Das wird auch mit jedem 100MHz Analogoszi passieren.

Wenn die Übertragungsfunktion einer Tiefpassfunktion 1.Ordnung folgt, 
dann ist der Abfall bei 100MHz 3db und die Phasendrehung 45°
Der Amplitudenabfall beginnt relativ früh und wird ganz allmählich bei 
100MHz 3db tief. So ist es zumindest bei meinen Agilent und alle gut 
konstruierte Ablenkverstärker.

Es gibt allerdings Oszillografen wo der Amplitudenabfall mit allerlei 
Tricks hinausgezögert wird, um dann am Ende um so steiler abzufallen.
Dies äusert sich dann aber auch in eine Welligkeit des Frequenzganges 
und was noch viel schlimmer ist in ein schlechtes 
Gruppenlaufzeitverhalten.
Dann wird sogar innerhalb des Übertragungsbereiches ein Rechteck nicht 
wie üblich nur an den Flanken abgerundet, sondern man sieht 
Überschwingen, die im Originalsignal tatsächlich nicht vorhanden sind. 
Jeder kann für sich jetzt selber entscheiden, was er lieber mag. 
Allmählichen Amplitudenabfall oder  sichtbares Ein und Ausschwingen von 
Pulssignalen.

Ralph Berres

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Andrew Taylor


"In dem Punkt irrst Du mal wieder."

Erlaeutere.

Autor: Oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mod,

warum ??? "Beitrag #1689083 wurde gelöscht".

Wird die Bucht in DE nun doch zum Maß aller Preise gemacht?
Was hat an dem Beitrag gegen die Regeln verstoßen ?
Die Bucht ist nicht das Maß der Dinge in DE !!
Angebot und Nachfrage. So war es immer.

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Um das Thema mal wieder etwas anzuheizen... Ich habe Angebote der 
üblichen Verdächtigen vorliegen. Meine Preisvorstellungen sind nicht so 
verkehrt, wie hier einige meinen ;)

Aber nach wie vor wäre mir es lieber, es hier zu verkaufen. Ist für 
beide Seiten nur von Vorteil. Daher:

--> Neue Preisvorstellung: 1200 EUR VHB <--

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik Fox schrieb:
> *push*
>
> Um das Thema mal wieder etwas anzuheizen... Ich habe Angebote der
> üblichen Verdächtigen vorliegen.

Ich meinte damit übrigend niemand aus dem Forum, sondern eben die 
Händler. Nicht, dass das noch einer falsch versteht ;)

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Burschen hab ich auch mal gefragt, ob die meinen Plunder abnehmen. 
War kaum über dem Schrottwert oder eben gar kein Interesse. Deren 
Verkaufspreis steht in keinem Verhältnis zum Ankaufspreis.

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander schrieb:
> Diese Burschen hab ich auch mal gefragt, ob die meinen Plunder abnehmen.
>
> War kaum über dem Schrottwert oder eben gar kein Interesse. Deren
>
> Verkaufspreis steht in keinem Verhältnis zum Ankaufspreis.


Ich gebe dir nur teilweise recht.

Bedenke das solche Firmen wie Singer, Rosenkranz usw. nicht nur feste 
Kosten in Form von Miete Strom Steuern und sonstige Abgaben haben, 
sondern auch noch ein Mitarbeiterstamm durchfüttern müssen. ( Singer hat 
glaube ich 14 Angestellte ). Da ist natürlich der Unterschied zwischen 
Einkaufs und Verkaufspreis schon sehr deutlich.  Wenn solche Firmen 
serioes arbeiten , dann müssen sie ja auch jedes Gerät was sie ankaufen 
gründlich prüfen und gegebenfalls calibrieren. Denn gegenüber den 
Endverbraucher müssen sie ja auch für die Funktion garantieren. Wobei 
von den ganzen Händlern der Singer oft noch der preiswerteste ist.


Ralph Berres

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
push

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du ja wahrscheinlich einen Teil deines Equipments mitnimmst, waere 
ein Artikel darueber was man beim Umzug eines Hobbylabors ins Ausland 
beachten muss hochinteressant :)

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Da du ja wahrscheinlich einen Teil deines Equipments mitnimmst, waere
> ein Artikel darueber was man beim Umzug eines Hobbylabors ins Ausland
> beachten muss hochinteressant :)

Aktuell sieht es leider so aus, als würde erstmal nahezu alles 
hierbleiben ;) Der Artikel folgt, wenn überhaupt, also erst in 
unbestimmter, ferner Zukunft...

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.