mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Elko Einschaltstrom begrenzen notwendig


Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

ich habe eine Schaltung gemäß
http://www.mikrocontroller.net/articles/Speicher#E...
aufgebaut.

Der Elko ist verhältnismäßig groß (10000µF).

Haltet Ihr es für notwendig/sinnvoll den Ladestrom des Elkos beim 
Einschalten zu begrenzen?

Wenn ja, wie mach man dies am besten? Mit einer Drossel?


Gruß

Mike

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt auf den Rest der Schaltung an...

Kai Klaas

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Kai,

warum kommt es auf den Rest der Schaltung an.

Der Elko hängt doch direkt zwischen Vcc und GND?!


Gruß

Mike

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand und parallel dazu eine Diode zw. VCC und Elko+.

Laden geht dann langsam über den Widerstand, Entladen über die Diode. 
Mit 'ner guten Schottky geht auch nicht viel Spannung verloren.

Autor: Elko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
10.000 µF lansam laden ... wozu ??
Bei 30 oder 40V macht das wenig Sinn.
Selbst große Endstufen mit sym. 70 - 120 V haben nix vor dem Elko.
 Bei 1 oder 2 F wäre ich auch zurückhaltender. Aber die gibts nicht bei 
der Spannung.

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elko schrieb:
> 10.000 µF lansam laden ... wozu ??

Klar, wenn die fest verbaut hinter dem Netzteil sind, braucht man das 
nicht.

Wenn die Schaltung per Stecker o.Ä. an ein Netzteil angeschlossen wird, 
das ebenfalls dicke Kondensatoren oder eine Kurzschluss-Abschaltung 
enthält, schon eher.

Und bei "langsam laden" denk ich bei Kondensatoren eher nicht an "0.1C 
über 14 Stunden" sondern an "ein paar Ohm, damit's keine Funken beim 
Einstecken gibt"...

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erst einmal für die bisherigen Beiträge.

Der Elko liegt bei mir zwischen einem 5V DC/DC Konverter und einem 3.3V 
Linearregler.

Der 5V DC/DC hängt am Boardnetz eines KFZ.



... mir ist gerade aufgefallen, dass im Datenblatt für den DC/DC 
Konverter "Capacitive load max. 470 μF" steht. Dann ist die ganze Sache 
wohl doch keine so gute Idee ...

Autor: Εrnst B✶ (ernst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike schrieb:

> ... mir ist gerade aufgefallen, dass im Datenblatt für den DC/DC
> Konverter "Capacitive load max. 470 μF" steht. Dann ist die ganze Sache
> wohl doch keine so gute Idee ...

Warum? Wie schon weiter oben geschrieben: Widerstand (vielleicht 100 
Ohm?) und parallel eine Diode (Schottky, SB130, 1N5817, usw) dazu.

der DC/DC sieht keine "Capacitive load", weil durch Widerstand 
abgetrennt, der 3.3V LDO kann sich trotzdem aus dem Kondensator 
bedienen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>warum kommt es auf den Rest der Schaltung an.

Wenn du beim Einschalten die Versorgungsspannug in die Knie zwingst und 
die Versorgungsspannung deshalb nur langsam hochfährt, könnte eventuell 
dein Mikrocontroller nicht richtig starten. Dann solltest du in der Tat 
das Elkoaufladen strombegrenzen und dem Mikrocontroller gleichzeitig 
eine schneller ansteigende Versorgungsspannung spendieren. Die beiden 
Versorgungsspannungen (gepuffert und ungepuffert) könntest du dann über 
zwei Dioden "verodern".

Wenn du aber ein starkes Netzteil hast, könntest du den Ladestrom nur 
vom Regler begrenzen lassen und hättest dennoch ein ausreichend 
schnelles Hochfahren der Versorgungsspannung.

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.