mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED-Beschaltung funktioniert leider nicht


Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte gern per LED anzeigen, ob die bestehende Ethernetverbindung 
auf 100MBit oder 1000MBit oder 10MBit basierend ist. Dazu bietet der PHY 
die beiden Ausgänge Link100# und Link1000# an.

Zwischen den beiden Ausgängen des NL37WZ16 befindet sich die 
LED-Schaltung und der Vorwiderstand.

Link100#----NL37WZ16-----|>-----R-----Nl37WZ16------Link1000#
                       |      |
                       ---<|---
                         LEDs

Datenblatt der LED:
http://media.digikey.com/pdf/Data%20Sheets/Lite-On...

Datenblatt vom Nl37WZ16
http://www.onsemi.com/pub_link/Collateral/NL37WZ16-D.PDF

Der Vorwiderstand beträgt 160 Ohm und die Spannung 3V3. Laut Datenblatt 
vom Triple Buffer NL37WZ16 kann dieser am Ausgang 24mA liefern. Ich 
verwende alle drei Ein- und Ausgänge für die Ethernetbeschaltung (zwei 
sind in der obigen Schaltung gezeichnet).

Sobald eine Ethernetverbindung zustande kommt, wird z.B. Link100# auf 
low gezogen. Auch der Ausgang vom NL37WZ16. Der Ausgang des NL37WZ16 
beim Link1000# bleibt high, so dass eigentlich die LED leuchten müsste, 
was sie leider nicht tut.

Vielleicht weiß jmd Rat warum das nicht der Fall ist.

Gruß
Bernd

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast irgendwas falsch angeschlossen. Nach deinem Schaltplan müsste 
das mit den angegebenen Bauteilen funktionieren. Schreib mal die 
Pin-Nummern mit in deinem Plan rein.

Aber warum mußt du die beiden Statusausgänge gegeneinander schalten? 
Würde es nicht reichen, jeweils eine LED gegen GND zu legen?

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Du hast irgendwas falsch angeschlossen. Nach deinem Schaltplan müsste
> das mit den angegebenen Bauteilen funktionieren. Schreib mal die
> Pin-Nummern mit in deinem Plan rein.

Die verwendeten Ausgänge haben die Pin-Nummern Pin7 (Outy1) und Pin5 
(Outy2). Die LEDs liegen parallel nebeneinander in der gleichen 
Richtung.

l100#----(Pin1)NL37WZ16(pin7)-----|>-----R---(pin5)Nl37WZ16(Pin3)--L1000 
#
                               |      |
                               ---<|---
                                LEDs


> Aber warum mußt du die beiden Statusausgänge gegeneinander schalten?
> Würde es nicht reichen, jeweils eine LED gegen GND zu legen?

Die Ethernet-Buchse besitzt nur die Möglichkeit für zwei LEDs, so dass 
ich um mehr Informationsgehalt anzeigen zu können, eine Dual-LED 
verwende. Mit der zweiten LED wird die Aktivität auf der Leitung 
angezeigt.

Autor: Bernd Schuster (mms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ahh ne kalte lötstelle bei der led - jetzt funktioniert es... damn

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.