mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE: wie AGND und GND verbinden


Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte in meinem board zwei verschiedene grounds verwenden,
GND für alle digitalen Bauteile und AGND für die analogen Signale.

Damit das ganze dann Sinn macht, sollten GND und AGND an einem
einzigen Punkt verbunden sein.

Das Problem ist wenn ich die signale an einem Punkt im Schlatplan 
verbinde muß ich mich für einen Namen entscheiden.
Der Weg über einen 0Ohm Widerstand ist mir zu umständlich.

Wie löst ihr das Problem?

Danke und Gruß
Mario

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mit einem 0-ohm widerstand...

Autor: ... ... (docean) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael M. schrieb:
> mit einem 0-ohm widerstand...

Mario schrieb:
> Der Weg über einen 0Ohm Widerstand ist mir zu umständlich.

g dann kannst du z.B. mit voller Absicht einen DRC erzeugen und hast 
deinen Verbindung im Layout

Autor: adi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mache es doch über eine Brücke. Ich habe es immer folgendermaßen 
gemacht. Erzeuge ein Package, in dem du zwei SMD-Pads leicht überlappen 
lässt, dann kannst du ohne Probleme 2 Signale miteinander verbinden. 
Beim DRC-Check kriegst du zwar eine Warnmeldung, aber du weisst ja was 
das ist.

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nebenbei gibt es in EAGLE durchaus eine Symbol, das für die Verbindung 
von AGND und GND gedacht ist. Wie es sich auf dem Board auswirkt weiß 
ich allerdings nicht, da nie probiert.


ich glaube in der "dummy.lbr".

Autor: Andreas Riegebauer (blackpuma)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich weiß nicht ob es nicht vielleicht Sinn macht die beiden GND mit 
einer Induktivität zu verbinden. So wie bei der Versorgung wenn man AV 
und DV hat.

BG
Andreas

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst das schon so machen, wie adi es vorgeschlagen hat. Den 
Knotenpunkt legst du halt an die richtige Stelle. Ich benutze allerdings 
einen 0-Ohm oder den eagle Jumper SJ, der letzlich mit einem Löttropfen 
gebrückt wird. Hab auch schon THT Steckjumper verwendet. Der Grund ist 
das getrennte Messen der einzelnen gnds bei Bedarf. Wenn man das nicht 
braucht ist es eh Wurscht.
@nicolas Das von dir erwähnte dummy Teil ist imho der größte Mist. Es 
generiert nämlich 2 neue interne layer (imho 53 und54) die du nur etwas 
mühsam wieder weg bekommst. Ich hab mir mal einen Tag lang einen 
abgesucht, wieso da plötzlich 2 neue layer auftauchen.

Autor: Mario (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die Rückmeldungen.

Ich hab die Version mit dem GND-GNDA Symbol mal probiert.
Dieses ist übrigens in der Supply LBR zu finden.
Es hat prima funktioniert nur muss man wirklich aufpassen wenn man einen 
CAM-Job durchführt, dass man auch Layer 53 bzw. 54 dazupackt.

@adi
Ich kann dein Package nicht verwenden. EAGLE meckert immer "Can't 
backannotate this operation. Please do this in the schematic".
Nur im Schematic geht das ja nicht, da es nur ein Package ist.
Was nun?

Gruß
Mario

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann erweitere es eben zu einem Device, wie sich das eigentlich gehört 
;-)

Autor: adi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hätte eigentlich schon erwartet, dass du ein Symbol und dann auch 
ein Device erstellst, bevor du die Brücke verwedest, sonst funzt das 
nicht.

Autor: Tim H. (hotty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müsste AGND nicht über einen Filter mit GND verbunden werden? Ich hab 
bisher immer eine kleine Spule eingebaut und dann gibts auch nur eine 
Verbindung in einem Punkt

oder lieg ich da falsch?

Autor: hussein (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
es muss garnichts.
viele verwenden auch garkein AGND und nehmen nur eine räumliche trennung 
der bauteile (analog/digital) vor, nicht der masseflächen. die frage 
nach der art der verbindung erübrigt sich dann.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Nur im Schematic geht das ja nicht, da es nur ein Package ist.
> Was nun?

Du mußt das Teil in den Schaltplan eintragen und dann auf dem Board 
plazieren. Das ist eine Eigenart von Eagle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.