mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Hilfestellung zum Lebenslauf


Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich möchte meinen Lebenslauf überarbeiten. Diese ist bei mir derzeit so 
aufgebaut:

1. Persönliche Informationen
2. Schulbildung
3. Schulabschlüsse
4. Berufsausbildung
5. Berufsabschluss
6. Wehrdienst
7. Technikerschule
8. Studium
9. Praktikum
10. Berufserfahrungen
11. Sprachkenntnisse
12. Softwarekenntnisse
13. Weiterbildungen
14. Führerschein
15. Aktivitäten und Interessen

Meine Fragen sind nun folgende:
Sind dies zu viele Punkte?
Was könnte man da noch verbessern?
In der Rubrik Softwarekentnisse, tut man da auch PC und Office Kentnisse 
aufführen oder tut man diese auch noch extra aufführen?
Wo tut man die Programmierkenntenisse unterbringen?

Ich bedanke mich schonmal im voraus.

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://heiko-mell.de/html/muster-lebenslauf.htm
Hier gibt es eine der vielen möglichen Varianten einen Lebenslauf 
auf zu bauen.

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link. Wo müsste ich dann die Technikerausbildung 
unterbringen?

Autor: dagger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
max schrieb:
> Danke für den Link. Wo müsste ich dann die Technikerausbildung
> unterbringen?
Als Techniker solltest du da eigentlich selbst drauf kommen können. Ich 
würde es entweder mit unter Ausbildung packen oder die Überschrift 
Techniker-Ausbildung erstellen und es da drunter packen.
Die Entscheidung wäre bei mir abhängig davon, ob der Techniker die 
höchste Ausbildung darstellt oder nicht. Wenn es die höchste Ausbildung 
ist, dann würde es eine eigene Überschrift bekommen, um es leichter 
auffindbar zu machen. Wenn ich zusätzlich ein Studium erfolgreich 
absolviert hätte, würde es bei mir unter der Überschrift Ausbildung zu 
finden sein.

Autor: max (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Müssen eigentlich die einzelnen Punkte zeitlich nacheinander folgen?
Zum Beispiel wenn zwischen der Ausbildung und dem Techniker der 
Wehrdienst war, dann kann man doch nicht den Techniker in der Ausbildung 
erwähnen oder?

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um noch mal auf Heiko Mell hinzuweisen:
http://www.vdi-nachrichten.com/vdi-nachrichten/akt...

Kurzfassung:
1.) Einhaltung der zeitliche Reihenfolge wichtig, damit der Personaler 
nicht es würden Lücken vorhanden sein
2.) Kategorien kann man benennen wie man lustig ist, solange 1. 
eingehalten wird und der Personaler nicht zu viel nachdenken muss.

warum also nicht.
- Ausbildung
- Wehrdienst und Technikerschule?

Alles in eine Kategorie zu packen wäre wohl etwas viel...

Autor: Reiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da fehlt ein "denkt" ;-)

Autor: Tupolev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht nichts, den meisten Personalern fehlt auch das "denkt".

Autor: Daniel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zur zeitlichen Reihenfolge:
Das neueste (vermutlich Berufserfahrungen) nach oben, die Grundschule 
ganz an den Schluss, das interessiert üblicherweise keinen mehr.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.