mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Motorregler für 12V Drosselkalppensteller


Autor: Tobias Frank (frankt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

ich hab schon ein bischen gelötet und kleiner Schaltungen aufgebaut, 
aber so an die etwas Anspruchsvolleren Dinge noch nicht heran gewagt.

Jetzt brauche ich aber etwas für meine VW-Bus und somit eure Hilfe.

Ich möchte mir einen Motorregler bauen, der die Stellung eines 
Servomotors verändert über Temperatur gesteuert. Sprich ein 
Temperaturfühler misst die Temperatur an meinen Motor und der Regler 
soll mir die Stellung meiner Kühlklappe (Luft gekühlter Boxermotor) 
einstellen. Dafür habe ich einen Drosselkalppenstellmotor der über zwei 
Pole angesteuert wird.

Also ich hab echt keine Ahnung wie ich die Steuerung aufbauen soll. Ich 
hab an einen OPV gedacht aber keine Ahnung wie es funktionieren soll. 
Meine Bedenken sind bezüglich der Stromstärke und der Spannung.

Gruß Tobias

Autor: Anja (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias Frank schrieb:
> eine Bedenken sind bezüglich der Stromstärke und der Spannung.

Hallo,

dann messe doch mal den Wicklungswiderstand. Wenn Du den Wert bei 20 
Grad hast (z.B. 2 Ohm) solltest Du noch mal so ca 20% für Betrieb bei 
-25 Grad abziehen. -> (z.B. 1,6 Ohm). Bei 16V maximaler Spannung 
(hochohmige Batterie) kommst Du dann auf z.B. 10A. Du brauchst dann nur 
noch eine H-Brücke die den entsprechenden Strom stellen kann und gegen 
alle möglichen Kurzschlüsse geschützt ist. Die Ansteuerung geht dann per 
PWM + Richtungssignal.

Falls Dein System ausfällt mußt du halt dann dafür sorgen daß 
automatisch (mechanisch) die Klappe auf volle Kühlleistung geht.

Gruß Anja

Autor: Kai T. (kaihh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DKA Motor ist dafür eher ungeeignet.
Der DKA ändert seine Stellung an der DK sehr oft und schnell. Darum ist 
der DKA "Motor" ein simpler Elektromagnet. Wie groß ist der Drehwinkel? 
Ich vermute ca. 90°. Die Winkelstellung ist stromabhängig. Es fließt 
recht viel Strom.
Für Deine Anwendung brauchst Du ein Servo, ähnlich wie die aus dem 
Modellbaubereich.

Autor: Tobias Frank (frankt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab einen Stellmotor von BMW mit Seilzug. Ich denke dieser wird gut 
geeignet sein.

Autor: Tobias Frank (frankt)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, hier hab ich jetzt mal meine Grundschaltung des PWM. Ich hoffe das 
funktioniert so mit dem Thermowiederstand. An der KL1 geht auf Klemme 3 
das Out-Signal zur H-Brücke. Hab ich das so richtig verstanden?

Anja schrieb:
> Du brauchst dann nur
> noch eine H-Brücke die den entsprechenden Strom stellen kann und gegen
> alle möglichen Kurzschlüsse geschützt ist

Kann ich einen H-Brücken-Treiber als Kurzschluss-Schutz verstehen???

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.