mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Vakuum Fluoreszenz Display - auffrischen möglich?


Autor: Sven (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe hier eine ältere Registrierkasse mit VFD. Bei diesem sind die 
ersten 6 Stellen -wohl aufgrund geringer Benutzung - und das G-Segment 
(Mittenstriche bei 8) sehr schwach. Auch auf den "hellen" Segmenten sind 
die fluorezierenden Flächen nicht gleichmäßig ausgeleuchtet.

Ich nehme an, dass daran die Alterung des Displays Schuld hat. Ist das 
möglich?

Kann man das Display ähnlich wie alte Nixies wieder auffrischen? Und was 
wäre dabei zu beachten?

: Verschoben durch Admin
Autor: Oldie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfohlen wurde früher ein kräftiges Sonnen(UV-)bad.

Man könnte auch mit 10-20% mehr Spannung heizen.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Witzig ist, dass anscheinend nicht wie auf einigen Audio-Seiten 
beschrieben die häufig genutzten Elemente gealtert sind, sondern die 
wenig genutzten am stärksten gelitten haben.

Gemessen hab ich jetzt Heizspannung 5Vac direkt ausm Trafo, 
Anodenspannung 31V aus Einweggleichrichtung mit ZD stabilisiert, die 
Spannung hat einen Ripple von 20mV, scheint also nicht am Elko zu 
liegen.

Auf der Rückseite der Kasse ist noch ein kleineres Display, da sind alle 
Segmente voll da.

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
UV-Bad ist lt Wetterbericht in den nächsten Tagen schwierig, ich könnts 
höchstens mal auf den Belichter werfen. Mit oder ohne anliegender 
Spannung?

Autor: Thorsten S. (whitejack)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
geldscheinprüfer oder EEprom löschgerät?

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EEPROM-Löschgerät ist sicher noch eine Marktlücke....

Otto

Autor: Fralla (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manch einer wurde im Solarium mit EPROMs erwischt

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habs mit ner UV-LED probiert, hat nichts gebracht (so eine richtig 
fette mit 50 Einzelchips, Kühlung und 300mA bei 20V).

Dann hab ich alles auf 888 gesetzt und mal über Nacht stehenlassen. Ist 
fast wie neu. Ich hab jetzt noch die Option, die Heizspannung zu erhöhen 
(sind ca. 2,5Vdc, nix ac wie oben geschrieben), aber ich werds wohl 
erstmal lassen.

Hat jemand eine Erklärung für den Effekt? Kathode-Poisioning wie bei den 
Nixies fällt ja eher aus. Zerstörung der Leuchtschicht bei den 
meistgenutzten Segmenten kanns auch nicht sein, die waren ja noch am 
besten. Eine Ablagerung auf der Leuchtschicht, aber woher?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wohl Zwischenschichtbildung der Katode oder ähnliche Vergiftung 
derselben.

Röhren verlieren Emmission wenn sie lange ohne Anodenstrom betrieben 
werden.
VFD sind Röhren, die Anoden sind die Segmente, die Katode ist der 
beschichtete Heizfaden.

Wenn die Segmente nicht eingeschaltet werden, wird da ähnliches 
passieren wie bei den Röhren.
Du hast vermutlich den richtigen Weg zum Regenerieren gewählt.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Oktoberfestbesucher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Erfahrung mit VFD's
Heizspannung nicht zu hoch wählen, sonnst gibt's seltsame Effekte.
Im Dunkeln sollten die Heizfäden nur so gerade eben sichtbar glühen.

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Ablagerung auf der Leuchtschicht, aber woher?
Könnte dieser Effekt für verantwortlich sein:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sputtern

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> wohl Zwischenschichtbildung der Katode oder ähnliche Vergiftung
> derselben.

Passt deshalb nicht, weil es sich hier ja nicht um indirekt geheizte
Oxidkatoden handelt (wie bei Rundfunkröhren), sondern um eine direkt
geheizte Katode, die noch dazu von allen gemeinsam benutzt wird.
Damit wären insbesondere die nachgedunkelten g-Segmente überhaupt
nicht zu erklären.

Mike Hammer schrieb:
> Könnte dieser Effekt für verantwortlich sein:
> http://de.wikipedia.org/wiki/Sputtern

Nein.  Sputtern braucht (schwere) Ionen.  Das ist eine Vakuumröhre
(wie der Namen schon sagt ;-).

Ist aber interessant.  Ich habe hier auch noch ein paar russische
VFDs (jeweils eine Röhre pro Anzeigestelle), die teilweise schon
mächtig dunkel geworden sind.  Möglicherweise kann man die ja auch
damit reaktivieren.

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg Wunsch schrieb:
> Michael U. schrieb:
>> wohl Zwischenschichtbildung der Katode oder ähnliche Vergiftung
>> derselben.
>
> Passt deshalb nicht, weil es sich hier ja nicht um indirekt geheizte
> Oxidkatoden handelt (wie bei Rundfunkröhren), sondern um eine direkt
> geheizte Katode, die noch dazu von allen gemeinsam benutzt wird.
> Damit wären insbesondere die nachgedunkelten g-Segmente überhaupt
> nicht zu erklären.

Ich denke mal, es werden schon beschichtete Heizfäden sein, das Problem 
liegt ja mehr im Katodenmaterial als im direkt/indirekt heizen.
Allerdings hast Du mit den g-Segmenten völlig recht, die wären damit 
garnicht zu erklären.

Andererseits weiß ich natürlich nicht, was da bei den VFD als 
Leuchtschicht benutzt wurde. Bei den magischen Augen erholte sich da 
eigentlich garnichts.
Unbenutzte Flächen blieben da voll leuchtfähig, verbraucht waren nur die 
Bereiche, die genutzt wurden.

Also schon interessant, das Verhalten des VFD.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: roffez (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei VFD's von Noritake Itron (teuer und gut) gibt es sogar einen 
speziellen "Refresh Mode" um ältere Displays respektive solche mit wenig 
genutzen Segmenten aufzufrischen. Dieser Mode macht nichts anderes wie 
alle Punkte auf maximale Helligkeit einzustellen....empfohlen wird, ihn 
eine gewisse Zeit (exakte Angabe ist mir entfallen, ich glaub es war von 
Stunden die Rede) eingeschaltet zu lassen.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"UV"

Was soll das denn mit dem Leuchtstoff machen ausser ihn akut anregen?

"EPROM-Loescher"

Wie soll denn UV-C durch einen solchen Glaskolben?

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor den Ziffern laufen 4 Heizdrähte, sieht man auf dem Bild. Es waren 
definitiv die Anodensegmente betroffen, die wenig benutzt wurden. Auf 
der Kasse stand halt die meiste Zeit 0.00, und das waren die hellsten 
Segmente.

Deswegen hatte ich Kathode poisioning oder wie das heisst eigentlich 
ausgeschlossen, Sputter kommt auch eher nicht in Frage.

Oxidation des ungenutzten Leuchtstoffes, die bei Benutzung reversibel 
ist. Aber was soll da im Vakuum oxidieren?

Autor: Mike Hammer (-scotty-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Oxidation des ungenutzten Leuchtstoffes, die bei Benutzung reversibel
>ist. Aber was soll da im Vakuum oxidieren?
Nichts, fehlt ja der Sauerstoff, allerdings können freie
Ionen im Vakuum schweben die aus dem Materialgefüge stammen
(Vermutung). Die können ja durch den Elektrodenfluss aus dem
Verband gerissen worden sein und lagern sich dann aufgrund von 
Ladungsunterschieden auf den wenig benutzten Segmenten ab und
wenn man dann die Dinger reaktiviert, werden die wieder freigesetzt,
so die Theorie.
Besser eine Theorie als überhaupt keine Idee warum das so ist.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.noritake-itron.com/subpages/applicnotes...

Storage
   ... One of the general characteristics of VFD is that it loses 
uniformity of brightness if subject to prolonged storage.
Therefore, when stored in excess of 3 months, it is recommended to 
re-age the VFD by illuminating the entire display area under typical 
specified conditions for several hours to reverse this effect.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.