mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs char string mit sonderzeichen


Autor: Lowtzow .... (lowtzow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

habe probleme beim definieren eines strings. anscheinend mag er die 
sonderzeichen nicht denk mal an die ". wie kann ich das richtig 
schreiben?!
const char text[] = " <?xml version="1.0" encoding="UTF-8"?>/n ";

mit folgender fehlermeldung:
error: expected ',' or ';' before numeric constant

bitte um rat ;-)

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du möchtest dringend ein C-Tutorial lesen! Das sind die allergrundigsten 
Grundlagen. Kauf dir ein C-Buch, oder ergoogle dir ein gutes Tutorial, 
das du zuerst durcharbeitest. Das erspart dir viel Ärger und Zeit, 
ehrlich!


Die Lösung für dein momentanes Problem:  den " ein \ vorranstellen.

Autor: Lowtzow .... (lowtzow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke

hab ein c buch vor mir liegen, nur leider im string teil wird das nicht 
besprochen. aber wo du es jetzt schreibst kann ich mich wieder erinnern 
sowas gesehn zu haben, so ca 200seiten weiter vorne.

jedenfalls danke

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lowtzow .... schrieb:
> danke
>
> hab ein c buch vor mir liegen, nur leider im string teil wird das nicht
> besprochen.

Dann schau im Index nach. Dort sollte es einen Eintrag über 'Escape 
Character' geben. Wenn dein Buch schleissig übersetzt ist, dann könnte 
der Autor auch von 'Fluchtsymbolen' sprechen.

Und nein, höchst wahrscheinlich findest du das nicht im Kapitel über 
Strings, sonder schon viel weiter vorne. Bei den Grundlagen, wo es darum 
geht: wie werden Zahlen geschrieben. Dort ungefähr.

   \n       Zeilenende
   \t       Tabulator
   \b       Backspace
   \"       das " Zeichen
   \\       das \ Zeichen
   ....

es gibt noch ein paar mehr, aber das sind die wichtigeren.

Autor: Lowtzow .... (lowtzow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke habe es in meinem buch unter escape-sequenzen gefunden ;-)
"C von A bis Z"

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> Fluchtsymbolen

loool, also ich hab ja schon viele schlechte Übersetzungen gesehen, aber 
das ist mir noch nie untergekommen ;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> Karl heinz Buchegger schrieb:
>> Fluchtsymbolen
>
> loool, also ich hab ja schon viele schlechte Übersetzungen gesehen, aber
> das ist mir noch nie untergekommen ;-)

Nicht?

Da gibts noch viel Schlimmeres. Als Siemens noch Rechner baute, war 
Siemens berühmt berüchtigt für ihre gnadenlos eingedeutschen Handbücher.

Bei IBM gab es auf den Terminals neben der Space-Taste links und rechts 
2 Spezialtasten. Die eine war ein ganz normaler Return (also 
Zeilenvorschub), mit der anderen schickte man die Maske an den 
Grossrechner zurück (sozusagen). Die eine war Return, die andere Enter

Bei Siemens hiess das dann DÜM und DÜZ
DÜM   Datenübertragungsmarker
DÜZ   Datenübertragungszeichen

Wenn es dann im Handbuch nur so von Stapeln und Fäden und was weiß ich 
noch alles wimmelt, dann bleibt dir nichts anderes übrig als jeden 2ten 
Satz auf Englisch zu übersetzen um wenigstens halbwegs mitzukriegen, 
wovon die Rede ist.

Ich hasse sowas. Man mag dazu stehen wie man will, aber Fakt ist, dass 
die Fachsprache in der EDV nun mal Englisch ist. Es bringt nichts, 
Ausdrücke auf Biegen und Brechen einzudeutschen. Wer mit 'Stack' nichts 
anfangen kann, kann auch mit 'Stapel' nichts anfangen. Für mich ist das 
ein Qualitätskriterium für Literatur. In der Buchhandlung irgendwo ein 
Buch aufschlagen und wenn dort gnadenlos eingedeutsche Begriffe 
auftauchen, dann stell ich es ganz schnell wieder zurück und greif zum 
nächsten.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, von den berüchtigten Handbüchern von Siemens hab ich auch schon 
gehört. Aber musste nie selber eins lesen.

In neuerer Literatur (also seit englische Begriffe halbwegs normal 
geworden sind) ist mir sowas aber nie wieder begegnet.

Autor: Ulrich P. (uprinz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht noch schlimmer, versuch mal einer eine Novell Netware 3.12 bis 
4.xx auf Deutsch zu installieren... Was haben wir über 
Namensauflösungsbereitstellungsdienst gelacht.
Weiter hinten in der Installation wurde es dann so gruselig mit den 
Übersetzungen, dass wir das abgebrochen und die englische Version 
genommen haben.

Gruß, Ulrich

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fand die deutsche Übersetzung des K&R in der ersten Auflage sehr 
amüsant.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo bei ich durchaus verstehen kann, wenn im Anfangsstatium einer 
Technologie komische Übersetzungen auftauchen. Zuerst weiß halt noch 
keiner, welcher Begriff sich im englischen Original, und welcher als 
Übersetzung allgemein durchsetzt.

Autor: Andreas Ferber (aferber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ausserdem sollte man nicht vergessen, dass die Grundlagen der Informatik 
aus Zeiten stammen (teilweise schon vor dem oder im zweiten Weltkrieg), 
als im technischen/wissenschaftlichen Bereich auch international Deutsch 
durchaus noch eine gängige Sprache war. Deshalb gibt es für viele 
grundlegende Dinge auch deutsche Fachbegriffe, die allerdings heute 
meist fast ausgestorben sind.

Beispiel "Kellerspeicher", auch wenn's heute für junge Ohren vielleicht 
komisch klingen mag, ist das doch die fachlich korrekte Übersetzung für 
"Stack". "Stapel" ist jünger und stammt ursprünglich von Übersetzern, 
die von Informatik keine Ahnung hatten.

Ausserdem gibt es auch noch den TK-Bereich als Quelle übelster 
Wortkonstruktionen, ganz ohne dass ein Übersetzer sein Unwesen getrieben 
hat. Hier zeigt sich dann der starke Behördeneinfluss in diesem Bereich. 
Behördendeutsch ist das was passiert, wenn Leute, denen jegliches 
bisschen Sprachgefühl abgeht, versuchen, möglichst hochgestochen zu 
klingen ;-)

Andreas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.