mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik rfm12b und UConnece XE164


Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich versuche seid geraumer zeit das Funkmodul RFM12b mit einem XE164 
Controller zum laufen zum bringen. Leider bin ich noch ganz am start und 
weiss auch noch nicht so genau wie ich es angehen soll. Alles was ich 
bis jetzt gelesen habe betrifft immer die AVR Controller, und irgendwie 
konnte ich das nicht auf meinen Adaptieren. Ich waer euch fuer alles 
dankbar.

Vielen dank im Voraus Tom

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat denn keiner Irgendwelche Erfahrung mit diesen beiden.
Ich waer euch echt sehr dankbar.
Vielen dank im voraus
mfg tom

Autor: Rothaus Bier (tannenzaepfle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tom,

werde doch etwas präziser, was kennst Du denn am XE164 nicht?
Wenn Du nicht sagst womit Du Probleme hat, kann Dir auch niemand helfen.
Gruß
Tannenzäpfle

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Also mein problem beginnt schon beim initialisieren, ich weiss nicht 
recht wie ich anfangen soll. Wie kann ich den xe164 initialisieren das 
er dann mit dem rfm12b kommunizieren kann. Um weitergehend dann einfach 
nur ganz einfache sende bzw empfang befehle zu realisieren. Wie schon 
gesagt mir fehlt es hier ein bisschen am Ansatz. Danke
mfg Tom

Autor: Rothaus Bier (tannenzaepfle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist das Problem???
Dein Funkmodul soll nach Datenblatt über SPI mit dem Controller 
kommunizieren. Dein XE164 hat davon ja nun mehr als genug.
Wenn Du Dich nicht mit der Controller Toolchain auskennst, dann findest 
Du auf der infineon Website zum XE164 Hands on trainings, die Dir das 
ganze erklären.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke erstaml fuer deine Antwort,

Wie gesagt ich bin am Anfang. Habe auch schon etliche infineon tutorial 
durchgearbeitet hilft mir aber ehrlich gesagt wenig beim realisieren 
meines Problems. Weiters habe ich mich gefragt ob ich so was wie einen 
pegelwandler brauche, denn der Mikrocontroller ist ja mit 5 V versorgt 
der rfm12 baustein benoetigt allerdings 3,3V sehe ich das richtig?
Wie gesagt ich steh hier echt am Anfang und die led blink tutorials 
helfen mir hier nicht wirklich weiter.
danke

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bitte helft mir

Autor: Tim K. (timmey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ersteinmal lege ich dir ein gewisses tool namens Dave ans Herzen, 
es ermöglicht das generieren von code der bereits so vorkonfiguriert ist 
wie man sich das wünscht(sprich einstellt).ötigst du auch die DIP files 
die du ebenso auf der Infineon Hp bekommst. in dave musst du usic0,1 
oder 2 (je nachdem welche ports du nutzen willst) öffnen und das für spi 
notwendige SSC protokoll auswählen. bei den dazugehörigen channels 
kannst du dann die pins auswählen die du zur kommunikation verwenden 
möchtest. Ein pegelwandler empfihlt sich wenn rfm12b nicht 5V tollerant 
ist (siehe datenblatt). ich denke das sollte dir für den anfang genügen. 
hab selbst noch nicht so viel erfahrung damit.

mfg tim

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke erst mal

Autor: Tim K. (timmey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
pegelwandler kannst du hier mal schauen da wurde mir bischen geholfen 
:-) will via spi ne sd Karte anbinden :-) 
Beitrag "Re: SD-Modul 5V <-> 3,3V so machbar?" villeicht kannst du 
mir da ja auch helfn :-D

Autor: Carsten St. (carsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pegelwandler sind bei dem XE166 normalerweise unnötig. Man kann den 
Baustein mit 3.3V, 5V oder beide Spannungen gleichzeitig treiben - er 
hat 2 Powerdomains für die Pins.

Autor: Tim K. (timmey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Carsten muss man dazu die Beschaltung des µC anpassen (also gleich das 
passende Layout dazu haben) oder lässt sich das via software realisieren 
- wenn ja wie?

Autor: Carsten St. (carsten)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast für jede Domain mindestens einen eigenen Vdd-Pin. An dem musst 
du dann die gewünschte Spannung anlegen.
-> Also im Schaltungsdesign berücksichtigen.

Es gibt auch eine AppNote zu diesem Thema:
http://www.infineon.com/dgdl/ap1610313_XC2000_XE16...

Autor: Tim K. (timmey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm okay dann ist es bei mir dafür zu spät da alle Ports auf 5V 
versorgung gehen (was hat sich mein Lehrer dabei gedacht :-D - wollt 
bestimmt die dummen Schüler ned mit 3,3V und 5V verwirren)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.