mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle Bohrlöcher trotz Polygone frei lassen?


Autor: EaglePolygon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.PNG
    1.PNG
    10,2 KB, 83 Downloads
  • preview image for 2.PNG
    2.PNG
    9,55 KB, 96 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Folgendes Problem: Ich habe bei meiner Platine eine Massefäche die auch 
Bohrlöcher mit einschließt, wenn ich das jetzt schwarz/weiß ausdrucke, 
sehe ich nicht mehr wo die Bohrlöcher sind, weil sie komplett in der 
Massefäche verschwinden.

Im Anhang sind zwei Bilder einmal mit und einmal ohne Massefläche, man 
sieht, dass das Bohrloch ganz rechts von der Stiftleiste z.B. komplett 
von der Massefläche eingeschlossen ist.

Gibt es eine Möglichkeit Eagle klar zu machen, dass Bohrlöcher innen 
immer frei sein sollen? (Es geht auch um Leiterbahnen die dort Enden, 
sie sollen innen nicht zu sehen sein)

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht über "Drucken" drucken sondern über den CAM-Export ein EPS oder PS 
erzeugen, dann paßt alles.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Probier mal das ULP drill-aid

MfG
Falk

Autor: EaglePolygon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo ist denn der CAM Export?

Ich habe jetzt versucht es als pdf zu drucken und da sind die Bohrlöcher 
frei. Sollte so auch gehen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EaglePolygon schrieb:
> Wo ist denn der CAM Export?

Zu finden in der Eagle-Hilfe...

Autor: hein blöd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus schrieb:
> EaglePolygon schrieb:
>
>> Wo ist denn der CAM Export?
>
>
>
> Zu finden in der Eagle-Hilfe...

Ich finde solche destruktiven Antworten nicht gerade sehr hilfreich.

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hein blöd schrieb:
>> Zu finden in der Eagle-Hilfe...
>
> Ich finde solche destruktiven Antworten nicht gerade sehr hilfreich.

Ich finde die Antwort keineswegs destruktiv, sondern eine gute und 
knappe Anleitung zur Selbsthilfe. Eagle ist richtig genutzt nun mal ein 
vielseitiges Werkzeug, das nicht umsonst mit einem umfangreichen 
Handbuch geliefert wird. Da kann man ruhig einen Blick reinwerfen.

Autor: Walter Tarpan (nicolas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zumal das Handbuch sogar in Deutsch und gut lesbar ist.

Autor: EaglePolygon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn mir gesagt worden wäre ich solle mit Hilfe des CAM-Prozessors 
exportieren, wäre alles klar gewesen, aber CAM-Export ist weder in der 
Hilfe noch irgendwo im Programm zu finden. Bei sowas sollte man die 
Bezeichnung schon etwas genauer nehmen. Da kann man ja wohl nochmal 
nachfragen. Ist ja nicht, dass ich nicht selbst gesucht hätte, aber wenn 
man einen Begriff als Antwort bekommt, geht man doch erstmal davon aus, 
dass er auch irgendwo im Programm steht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.