mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Länge eines Strings


Autor: Thomas B. (thomas1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

In eine anderen Forum bin ich auf folgenden Eintrag gestossen:

Make 'toto' a variable of type LINE, from package STD.TEXTIO.
Then you can copy any string into it using the WRITE procedure:

variable toto: LINE; -- initialised to empty!
...
if A=0 then
WRITE(toto, t1);
else
WRITE(toto, t2);
end if;

Don't forget that the WRITE procedure adds things to the end
of the string stored in 'toto', so that it grows ever longer.
To reset it back to "empty", simply:

DEALLOCATE(toto);

Which leads us to an attractive procedure that has the effect
of copying any string into a LINE variable, having first
cleared that variable:

procedure put(L: inout LINE; S: in STRING) is
begin
DEALLOCATE(L);
WRITE(L, S);
end;

Now, of course, you have the problem of how to make use of
the string contents of the line variable. Given a variable
L of type LINE, you can...
* get hold of the whole string contents:
report "Message is " & L.ALL;
* take a slice of it, just like a string:
variable c: CHARACTER;
...
c := L(1);
* find its length:
if L'LENGTH > 50 then ...

Allerdings funktioniert bei mir das Attribut 'LENGTH sowie die Procedur 
DEALLOCATE nicht! Die STD-Library habe ich eingebunden und auch das File 
STD.TEXTIO.ALL.
Hat jemand eine andere Lösung, die Anzahl Zeichen in einer Line zu 
ermitteln, sowie die Line zu löschen?

Gruss
Thomas

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprache?
Compiler?
Platform?

Autor: Thomas B. (thomas1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, das nahm ich alles als gegeben an.

VHDL mit ISE.

Autor: Rick Dangerus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas B. schrieb:
> VHDL mit ISE

siehe z.B.:
XST User Guide   UG627 (v 11.3) September 16, 2009
Chapter 7: XST VHDL Language Support

Nicht alles was VHDL kann wird von XST unterstützt.

Rick

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rick Dangerus schrieb:
> Thomas B. schrieb:
>> VHDL mit ISE
>
> siehe z.B.:
> XST User Guide   UG627 (v 11.3) September 16, 2009
> Chapter 7: XST VHDL Language Support
>
> Nicht alles was VHDL kann wird von XST unterstützt.
>
> Rick

Naja man verwendet solche Konstrukte aber gerne in einer Testbench ;)

Autor: Thomas B. (thomas1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann sind diese Konstrukte also nicht synthesefähig!
Ja, dann werde ich einen anderen Weg suchen müssen.

Momentan mache ich den String einfach genügend lang, aber mit konstanter 
Länge, dann kann ich ihn löschen und seine Länge weiss ich auch.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.