mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED auf GND oder +5V


Autor: Dominik Fa (Firma: non) (sieds)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich denke ich habe irgendwo gelesen dass man ein LED gegen Versorgung 
wie in Beispiel 1 Anhängen sollte.
Nun führt dies ja dazu, dass man beim Programmieren negiert denken muss.

Wäre es nicht einfacher und logischer wenn man das LED gegen Masse hängt 
wie in Beispiel 2?


MfG
Dominik

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist komplett egal, die Treiber sind von der Leistung identisch.

Der Brauch kommt glaub ich von früher, als man active low größere Ströme 
realisieren konnte.

Autor: Michael H. (morph1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gilt immernoch für einige Prozessorfamilien. Aber da hilft das 
Datenblatt des entsprechenden Produktes.

Z.B. ist bei manchen der dsPIC genau der obere Fall empfehlenswert, sink 
schaffen die 20mA, source gerade mal 4.

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik Fa schrieb:

> Nun führt dies ja dazu, dass man beim Programmieren negiert denken muss.

Im Prinzip richtig.
Aber nur an einer Stelle. Ab dort ist es dann egal :-)

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik Fa schrieb:
> Wäre es nicht einfacher und logischer wenn man das LED gegen Masse hängt
> wie in Beispiel 2?

Wenn ich die frei Wahl habe, dann nehme ich GND. Gerade bei größeren, 
mehrlagigen Boards ist meist zumindest eine Massefläche überall 
vorhanden und LEDs dienen z.B. zu Anzeige an der Frontplatte und sitzen 
ggf. 'weit' weg von VCC-Potentialen.

Wenn es tatsächlich VCC sein muss, dann setzte ich den Vorwiderstand in 
die Nähe der Spannungsquelle, um nicht für den Fehlerfall dieses VCC 
über eine entsprechend kräftige Leitung routen zu müssen. Ist die Quelle 
aber eh nur ein 100mA-Regler, entfällt dieses Argument.

Autor: Dominik Fa (Firma: non) (sieds)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die raschen Antwort !

Hab wieder ein bisschen was gelernt.

Autor: Hannes Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, ich weiß das Thema is schon bissl älter aber ich habe grad ein 
ähnliches Problem mit der Auslegung des Datenblattes zum ATTiny15L.

Absolute Maximum Ratings:

DC Current per I/O Pin: 40mA
DC Current Vcc und GND Pin: 100mA

Ich will an 4 Pins je 2 LEDs per PWM schalten und überlege jetzt wie ich 
das am besten anstelle. Wenn ich alle 4 Pin mit 30-35mA schalte, dann 
komme ich über die 100mA. Also wäre das einfachste 2x2 LEDs gegen GND 
und 2x2 LEDs gegen Vcc zu schalten.

Ist die Idee sinnvoll?

Mich stört nur ein bisschen das "Absolute Maximum" !

Hat jemand vielleicht schon ein paar Erfahrungen in Grenzwertbereichen 
gesammelt?

Wäre für jede aussage dankbar!

LG Hannes

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Absolute Maximum" bedeutet: bei Überschreiten garantiert der Hersteller 
nicht für anschließendes "Weiterleben" des Bauteils.

"Recommended Operating Conditions" geben den sicheren Arbeitsbereich an. 
Betrieb außerhalb dieses Arbeitsbereichs verringert ggf. die Lebensdauer 
des Bauteils, und der Hersteller übernimmt keine Garantie für 
Funktionsfähigkeit.

Schau also die "Recommended Operating Conditions" an und dimensioniere 
Deine Schaltung so, daß dieser Bereich nicht verlassen wird.

Die Strombelastbarkeit der GND- und Vcc-Anschlüsse wird - meistens - 
durch Spannungsabfall über bzw. Stromdichte im Drähtchen vom Anschluß 
zum Chip rsp. der Metallisierung auf dem Chip bestimmt. Es spricht also 
nichts dagegen, 2x2 LEDs gegen GND und 2x2 LEDs gegen Vcc zu schalten. 
Das sind schließlich unterschiedliche Strompfade.

Bernhard

Autor: Hannes Wagner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, danke für die Hilfe!

Hannes

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.