mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM: LED geht nicht ganz aus


Autor: Fuchsi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Problem ist wenn ich LEDs per PWM ansteure das diese nie ganz 
ausgehen, sie glimmmen immer ganz leicht.

Habe folgende einfache Schaltung auf einem Steckbrett aufgebaut.
Der N-Channel LL-Mosfet ist ein BUK 553 weil ich ca. 25 LEDs ansteuern 
will.
Habe einen Testcode bei dem auch verschiedene PWM-Stufen funktionieren.

OCR0A=255   LED voll an
OCR0A=128   LED leuchtet etwas weniger
OCR0A=0     Hier liegt das Problem:
Die LEDs gehen trotz OCR0A=0 nicht ganz aus sie glimmen noch leicht.
Wenn ich jedoch den µC abstecke sind die LEDs aus.

Habe den Aufbau und das C-File mal angehängt.
Weiß jemand woran das liegen kann???

Autor: Fuchsi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals die Schaltung ;-) ...

Autor: G ast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist ganz normal.
Entweder nicht ganz voll AN oder nicht ganz voll AUS.
Wurde auch diverse Male hier behandelt. hast du mal die Suche versucht?

Autor: Flo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
im Schaltplan ist die Dioden falschrum :D

Könnte sein dass der tiny seine Ausgänge ganz kurz beim Timerwert 0 auf 
1 setzt, um  ihn dann gleich wieder auszuschalten.
Hast du ein Oszi zur Hand?

Ansosnten, kann man sich ja überlegen beim PWM-Wert 0 einfach den Timer 
zu stoppen, das müsste auf jeden Fall funktionieren.

Autor: Manuek (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuchsi schrieb:
> OCR0A=0

OCR0A=0 bedeutet nicht das die PWM aus ist.

Autor: MWS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Phase Correct PWM verwenden.

Autor: Fuchsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe leider kein Oszi...
Werde es mal mit Phase Correct PWM versuchen.
Danke für die schnellen Antworten.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Werde es mal mit Phase Correct PWM versuchen.

Invertierte PWM geht auch.

MfG Spess

Autor: Sven (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist normal, hängt mit der Funktion der Hardware-PWM zusammen. Bei 25 
LEDs musst Du sowieso Soft-PWM machen, da kannst Du das abfangen. Codes 
für Soft-PWM und LED Dimmen gibts über die Suche.

Autor: Fuchsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Invertierte PWM geht auch.

Bis jetzt verwende ich:
Clear OC0A/OC0B on Compare Match, set OC0A/OC0B at BOTTOM
(non-inverting mode)

Meinst du mit invertierte PWM:
Set OC0A/OC0B on Compare Match, clear OC0A/OC0B at BOTTOM.
(inverting mode)

Warum sollte es dann anders sein???

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Warum sollte es dann anders sein???

Weil der Mode bis auf Null geht.

MfG Spess

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil die Reihenfolge der Ereignisse ist:
Bei BOTTOM auf jeden Fall erst mal den OCR Pin wie gewünscht schalten
(in deinem Fall also ein)
und erst dann das Vergleichsregister betrachten ob der Pin ausgeschaltet 
werden muss.

Fazit: Wird der Timer rückgesetzt, wird der Pin bei dir auf jeden Fall 
erst mal eingeschaltet um dann gleich darauf wieder ausgeschaltet zu 
werden.

-> Eine Einstellung von 0 sorgt nicht für komplette Ruhe auf dem Pin

Drehst du um, dann hast du die Situation, dass u zwar 0 erreichen 
kannst, aber nicht exakt 100%. Also das umgekehrte Problem: Der Pin ist 
nie einfach nur durchgehen eingeschaltet.

Speziell bei LED ist aber letzters zu verschmerzen, denn ob die 99.9% 
ihrer Zeit eingeschaltet ist oder 100% kannst du ohne Messinstrumente 
nicht feststellen.

Autor: Fuchsi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für eure super unterstützung, und für die Erklärung. jetzt 
habs sogar ich verstanden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.