mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Filesystem FAT32 beschädigt - nur unter Win98 lesbar


Autor: Jens R. (misterjr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Notebook mit WinXP SP2 hat sich mit einem Bluescreen verabschiedet 
und konnte nach einem Neustart nicht mehr auf die eingebaute Platte (2 
logische Laufwerke, C und D) zugreifen. Versuche mit Knoppix, WinPE und 
diversen Linux Live Systemen führten beim Versuch der Datenrettung nicht 
zum Erfolg: C war gar nicht lesbar, D nur am Anfang. Alle Win-Systeme 
konnten das Dateisystem (FAT32) gar nicht erkennen, nur ein Linux 
erkannte im Laufwerksmanager das System, jedoch nicht im Dateimanager.
Das überraschende: Eine alte Win98 BootCD hat problemlos Daten gelesen, 
beim Schreiben gab's hin und wieder Fehler.
Nachdem ich die Platte in einen alten Rechner mit Win98 eingebaut habe, 
konnte ich dort normal auf C und D zugreifen und stückweise praktisch 
alle Daten retten, was eher gegen einen Headchrash spricht. Nach einer 
Weile ging jedoch immer der Zugriff verloren, was möglicherweise auf 
einen Controllerfehler zurückzuführen ist (Erwärmung durch Dauerzugriff 
beim Daten retten?). Ich vermute, dass das Dateisystem beschädigt ist 
und die Betriebssysteme nicht erkennen können, womit sie es zu tun 
haben. Win98 kennt jedoch nur FAT und hat daher einfach "drauf los 
gelesen".

Nach diesen vielen Vorabinfos nun die Fragen:

- Kann man das System unter Win98 retten, also wieder so reparieren, 
dass auch WinXP es wieder erkennt? Wenn ja: Wie?
- Wenn nicht: Macht formatieren sinn, und sollte man das dann lieber 
unter Win98 oder von WinXP-CD aus versuchen?

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Daten gerettet und anderweitig gesichert hast, würde ich mit 
diesem kaputten Dateisystem nichts mehr machen wollen.

Um ein Hardwareproblem auszuschließen empfiehlt sich zunächst ein Test 
mit den Smartmontools oder einem ähnlichen Tool vom 
Festplattenhersteller.

Erst, wenn dieser ohne Probleme durchgelaufen ist, würde ich über eine 
Neupartitionierung gefolgt von einem Formattieren nachdenken.

Viel Erfolg!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. Daten retten
2. HD in Schrank legen
3. neue HD nehmen, da alte unsicher!

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Windows-Versionen ab W98 können mit FAT32 umgehen. Die geglückte 
Rettung würde ich eher dem Wechsel der Hardwareumgebung zuschreiben und 
nicht dem Betriebssystem. Das Notebook hat möglicherweise einen 
Hardwaredefekt, ich würde vor der Neuinstallation mal HDD und RAM 
testen, z.B. mit der Ultimate Boot CD. Und zukünfig mit NTFS 
formatieren, das ist wesentlich unempfindlicher gegen Abstürze.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens R. schrieb:
> Nach einer
> Weile ging jedoch immer der Zugriff verloren, was möglicherweise auf
> einen Controllerfehler zurückzuführen ist (Erwärmung durch Dauerzugriff

Da der Fehler auch im anderen PC auftrat, spricht die Wahrscheinlichkeit 
für eine kranke Platte und als Folge für eine krankes Dateisystem.
Diagnosetools des Hersteller könnten bestimmt mehr sagen, tragen aber 
wenig zur Gesundung der HD bei.

Schöne HD-daten findet man bei Alternate.de
http://www.alternate.de/html/categoryListing.html?...;

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du alle Daten gerettet hast und nur noch am Patienten HDD 
interessiert bist (Forscherdrang, kenne ich :), dann könntest du die 
Platte auf tiefster Ebene betrachten. Also wie lange dauert es die 
einzelnen Sektoren zu lesen und welche eventuell vorhandenen SMART Infos 
gibt es. Das gibt einen Eindruck welche Kampfspuren das alte Ding so 
hat.

Ein Freewaretool dafür ist MHDD. Es ist auf der Magic Boot Disk v2.0 
drauf  (http://hddguru.com/software/2006.02.10-Magic-Boot-Disk/). Nicht 
erschrecken: Es startet eine DOS-Oberfläche also nix Klickibunti mit 
Maus... Du brauchst allerdings einen Rechner bei dem du den Patienten 
als Master an den Harddiskcontroller (IDE) anschliessen kannst und zum 
Booten der Disk ein CDROM.

MHDD hat auch ein paar Low Level Reparaturmodi. Man braucht nicht immer 
neue HDDs, für "Spielsysteme" wie Linuxtestrechner, die nur ein 
tageweise aufgesetzt werden, reicht die gebrauchte HDD vielleicht noch.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke schrieb:
> Alle Windows-Versionen ab W98 können mit FAT32 umgehen.
Win95(B) konnte es auch schon ;)

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
>> Alle Windows-Versionen ab W98 können mit FAT32 umgehen.
> Win95(B) konnte es auch schon ;)

Ja, aber die handhabbare FestPLATTENgröße ist verschieden.
Außerdem ist bei FAT32 bei 8GB DATEIgröße Feierabend. Deshalb sollte man 
große Images vorsorglich in kleineren Happen zu 2GB erzeugen.

mehr da http://de.wikipedia.org/wiki/File_Allocation_Table

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry maximale Dateigröße bei Fat32 nur  4 GB !!!
(2^32)-1 Byte(d.h. ein Byte weniger als 4 GB)

XP erlaubt nur 32GB zu formatieren obwohl rechnerisch theoretisch 8 
Terra möglich wären.

Autor: Icke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Außerdem ist bei FAT32 bei 8GB DATEIgröße Feierabend.
Nee, schon bei 4 GB Dateigröße...

Autor: Jens R. (misterjr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tipps.
@ Tom + oszi: Ihr habt recht, natürlich werde ich dieser Platte keine 
sensiblen Daten anvertrauen. Aber wissen will ich schon, woran es denn 
nun liegt. Daher ist der Vorschlag von Stephan B mit dem MHDD-Tool eine 
gute Idee. Ein erster Test mit einer Boot-CD und der Platte im Notebook 
war nicht erfolgreich (bleibt nach dem Booten einfach stehen).
Ich werde es demnächst in meinem Ersatz-PC versuchen.

Autor: Hergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
De Anfrage von Jens R ist zwar bald ein Jahr her, aber vielleicht freut 
sich ja jemand über diesen Tip, wenn er googelt, genau wie ich :-)

Ein ähnliches Problem trat heute bei mir auf (Absturz win XP, alle 
NTFS/Fat32 Partitionen danach wieder lesbar außer 1.Partiton Platte 3 = 
FAT32) diese war genau wie beim Fragesteller mit Win98 lesbar, während 
XP/w2K diese neu formatieren wollen . Also hat Microsoft etwas in XP 
ausgebaut.

Beheben konnte ich es mit Testdisk (TestDisk & PhotoRec , 
http://www.cgsecurity.org Copyright (C) 1998-2009 Christophe GRENIER 
<grenier@cgsecurity.org>) in dem ich die Kopie des Boot-Sektors dieser 
Partition in den Boot-Sektor geschrieben habe.

An ein ähnliches Problem vor Jahren kann ich mich auch erinnern, da war 
nur noch die Kopie der FAT32 Belegungstabelle da. Und w2k bzw WinXP 
greifen wohl nur auf die 1.Tabelle bzw. 1.Bootsektor einer FAST32 
Partition zu, währnd ein altes win98 noch nach dem Prinzip, wenn das 
Original nicht geht, nehmen wir halt die Kopie arbeitet und diesem 
Verhalten bin ich nun recht dankbar - puhhhhh :-)

Autor: bingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für solche Fälle empfiehlt sich auch FREEDOS, das kann mit Platten bis 2 
TB umgehen! Hat mir auch schon eine Platte (bzw. den Inhalt) gerettet.

Autor: Jens R. (misterjr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für den späten Tipp mit TestDisk. Habe es ausprobiert und 
meine (inzwischen im Ruhestand befindliche) Platte tatsächlich wieder 
reaktivieren können. Sie macht aber unschöne Geräusche und ist sehr 
langsam, so dass ich sie nach einem letzten Blick auf ihren Inhalt 
demnächst endgültig in Rente schicken werde.
Trotzdem sehr hilfreich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.