mikrocontroller.net

Forum: Markt HP 33120A Funktionsgenerator


Autor: Mike Neumann (fs_root)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun hat es mich gepackt ... Das Verkaufsfieber :D

Angefangen mit ein paar Sachen meines Sohns, der meine Leidenschaft für 
die Nachrichtentechnik (leider!!!) nicht teilt, finden sich immer mehr 
alte Schätze.

An alle Interessierten : HP Funktionsgenerator 33120 A bis 15 MHZ.

Das Gerät ist voll Funktionsfähig. Hatte es eben am Scope, funzt 
wunderbar.
Hat jemand interesse ?

Autor: Julian W. (julian-w) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte auf jede Fall Interesse. Wie sieht's denn preislich aus?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
frage 1 - ist Option 001 eingebaut ?
frage 2 - preis ...

Autor: Achtung (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieht aber eher nach dem Messtechniklabor einer amerikanischen 
Hochschule aus.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achtung schrieb:
> Das sieht aber eher nach dem Messtechniklabor einer amerikanischen
> Hochschule aus.

Achtung ! oh nein!, oder vom LKW gefallen !!!

Achtung, das ist mir sowas von egal woher es kommt* , hier sind die 
eingebaute optionen und der preis lediglich interessant.


@Mike Neumann

wenn Du auch andere geräte hast die nur herumstehen, poste die 
angaben/preisvorstellung.


*es gibt auch menschen die z.b. etwas verkaufen da der 
gerichtsvollzieher/insolvenzverwalter es sonst wegnimmt
- ganz legal ist das auch nicht trotzdem würde jeder
kaufen wenn der preis stimmt

Autor: Mike Neumann (fs_root)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gast, du hast absolut recht. Hierbei handelt es sich nicht um ein 
original Bild. Das habe ich leider nicht erwähnt.

Deshalb nochmal an alle: bei dem Bild handelt es sich NICHT um das 
ORIGINAL !

Es ist auch nichts vom LKW gefallen. Alle Geräte haben Seriennummern, 
die gerne bei der Polizei oder sonstigen Behörden geprüft werden können.

Eine Abholung mit persönlicher Prüfung des Geräts ist mir sowieso 
wesentlich lieber als teures und aufwendiges Versenden.

Autor: Michael K. (mjk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Mike,

> An alle Interessierten : HP Funktionsgenerator 33120 A bis 15 MHZ.
>
> Hat jemand interesse ?

Ich hätte Interesse. Ist Option 1 dabei (erkennbar am Clock 
Ein-/Ausgang)? Ist der Gummirahmen dabei?
Ich schick dir mal ein Preisangebot per PM.

Gruß
Michael

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist klar, Herkunftsnachweis ist zwingend erforderlich! Bitte 400 Euro 
für das Gerät...

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So zur Info:
Bei Helmut Singer kostet der 33120A
886€ ohne Opt. 001
1065€ mit Opt. 001

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So zur Info, bei Singer hast Du kompetente Leute und du hast 1 Jahr 
Gewährleistung.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
> So zur Info, bei Singer hast Du kompetente Leute und du hast 1 Jahr
> Gewährleistung.

kompetente Leute,ja allerdings : siehe LRP101 beschreibung "Kann in 
viele Zähler eingebaut werden, Abmessungen nur 138 x 95 x 38 mm"

Dummerweise passt der LRP101 sammt Kühlkörper nicht mal in den EIP545, 
und der ist nicht gerade klein.


Mike Neumann schrieb:
> Alle Geräte haben Seriennummern,
> die gerne bei der Polizei oder sonstigen Behörden geprüft werden können.

unsinn, wir sind doch nciht alle Jupp

Singer preise / 3 bis 4 ist eher die realität, ohne option 1 gibts jede 
menge, mit option 1 würde mich weiterhin interessieren.

Autor: Mike Neumann (fs_root)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ... Ich bin sehr verwundert über die Auseinandersetzungen die hier 
zustande kommen.

Also ich finde der Gast, Jupp, hat schon recht. Man muss hier, wie in 
allen anderen Internet-Foren auch, aufpassen. Die Geräte die hier 
angeboten werden kosten viel Geld. Das sollte man bei jedem Schnäppchen 
beachten.

Ich werde aus diesem Grund das Angebot bei Ebay einsetzen.

Gruß

Autor: Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hindert dich daran einen Preis aufzurufen und den ungefähren Ort 
anzugeben? Das würde die Bereitschaft zur Kontaktaufnahme deutlich 
erhöhen.

Wenn man hingegen mit geklauten Bildern operiert dann ist Epay natürlich 
der beste Weg.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Neumann schrieb:

> Ich werde aus diesem Grund das Angebot bei Ebay einsetzen.

Du wurdest zig mal nach dem Preis gefragt und das ist jetzt Deine 
Antwort? Alles klar dann...

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mike Neumann schrieb:
> Also ich finde der Gast, Jupp, hat schon recht. Man muss hier, wie in
> allen anderen Internet-Foren auch, aufpassen.
Mag sein, aber es ist ja nur ein Hobby von Jupp ständig nach einem 
Herkunftsnachweis zu fragen.

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg S. schrieb:
> Mike Neumann schrieb:
>> Also ich finde der Gast, Jupp, hat schon recht. Man muss hier, wie in
>> allen anderen Internet-Foren auch, aufpassen.
> Mag sein, aber es ist ja nur ein Hobby von Jupp ständig nach einem
> Herkunftsnachweis zu fragen.

Eben auch darum wird Jupp mehr und mehr ignoriert.

Michael X. schrieb:
> Was hindert dich daran einen Preis aufzurufen ...? Das würde die
> Bereitschaft zur Kontaktaufnahme deutlich erhöhen.


Falls es Dir irgendwie  hilft: Mir hat der OP 750 Euro per PM 
mitgeteilt.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mag sein, aber es ist ja nur ein Hobby von Jupp ständig nach einem
> Herkunftsnachweis zu fragen.

Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man sich als Käufer 
vergewissern sollte, woher die Ware stammt. Ansonsten kann es 
problematisch sein, sich dem Vorwurf der Hehlerei zu entziehen.

Mal ganz abgesehen davon kann man aus der Herkunft des Gerätes auch 
einiges über den Zustand ableiten.

Autor: Jörg S. (joerg-s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
>> Mag sein, aber es ist ja nur ein Hobby von Jupp ständig nach einem
>> Herkunftsnachweis zu fragen.
>
> Ändert aber nichts an der Tatsache, dass man sich als Käufer
> vergewissern sollte, woher die Ware stammt.
Bei Autos vielleicht. Im Flohmarktbereich ist es aber eher lächerlich 
für jeden Futzelkram nen Herkunftsnachweis zu wollen.

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja...hochwertige Laborgeräte würde ich nicht gerade als Futzelkram 
bezeichnen. Zumal so ein Gerät schnell mal im Rucksack verschwindet oder 
bei Firmenauflösungen nicht den offiziellen Weg durchläuft!

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manch Einer hier ist selbst ein Rucksack....
Hast Du mit dem Wort "Herkunftsnachweis" schon eine Funktionstaste
belegt?
:-(

Entnervt
Paul

Autor: Jupp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja...wenn ihr mal mit dem Problem konfrontiert werdet, redet ihr auch 
anders!

Entnervt
Jupp

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War ja doch nur wieder ein Scheinverkauf, wozu die Aufregung?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.