mikrocontroller.net

Forum: Markt Wer schreibt mir ein Programm für den MAC?


Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gegenwärtiger Stand: funktionierende Software für PC (.net), soll auch 
auf MAC laufen.
Alles nichts Wildes, ein paar Schieberegler, ein paar Checkboxes. Daten 
auf Platte speichern und lesen, Daten via USB (FTDI) zu einem AVR 
übertragen und von dort lesen.
Da ich nur im äussersten Notfall 2 verschiedene Sourcen haben möchte, 
wäre wahrscheinlich ein Java-Programm das Beste (?), hab ich aber auch 
keine Ahnung von und auch keine Zeit.
Wird natürlich bezahlt.
Weiteres per mail.

Autor: Flo S. (tuxianer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn du mit C++ programmieren kannst könntest du einfach Qt nutzen. 
Damit habe ich vor kurzem auch ein Programm geschrieben, was über die 
serielle Schnittelle mit einem AVR kommuniziert. Das Ganze läuft auch 
auf Mac. GUI etc. ist mit Qt auch kein Problem. Außerdem ist das ganze 
sehr portabel.

Viele Grüße

Autor: Harald F. (haraldf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kuck dir mal mono an, bietet das .net-Framework und läuft auf dem Mac!

Autor: brott (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florentin S. schrieb:
> wenn du mit C++ programmieren kannst könntest du einfach Qt nutzen.

Welche Klasse hast du für die Serielle kommunikation benutzt?

Ansonsten kann ich Qt auch nur empfehlen! Das macht schon spass und 
gerade für gui sachen ne fixe nummer.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, ich weiss, es soll mehrere Möglichkeiten geben...
Ich habe aber wirklich zuwenig Zeit, mich da einzuarbeiten. Will es 
lieber fertig (oder zumindest halbwegs) haben, hier stapeln sich mehrere 
Projekte (z.T. schon in Verzug) - es wird in absehbarer Zeit nicht 
besser.

Autor: Flo S. (tuxianer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich verwende qextserialport. Um mich mit Qt einzuarbeiten habe ich 
mal ein Terminalprogramm geschrieben, was die serielle Kommunikation in 
einen extra Thread auslagert. Das war eigentlich alles sehr angenehm zu 
verwenden.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So, vorläufig erledigt.
Ich hoffe endgültig.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.