mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Rechteck -> Sinus


Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich will einen Grundton auf einem Lautsprecher ausgeben. Leider habe ich 
das Problem, dass die Eingangsspannung ein Rechtecksignal ist und das 
klingt unschön. Daher muss ich es 1:1 in einen Sinus wandlen.

Jetzt will ich das mit einem µC machen, bei dem man zugleich die 
Lautstärke einstellen kann.

Genügt für so etwas ein einfacher DAW? (Kann man diesen so einstellen, 
dass eine Periode meines Rechtecksignals (+5V, 0V) in eine Periode eines 
Sinus (mit der selben Periodendauer) gewandelt wird?

Diesen µC habe ich gerade gefunden: 
http://www.maxim-ic.com/quick_view2.cfm/qv_pk/6032
Leider werde ich daraus auch nicht schlau, was meine Fragen betrifft...

vielen Dank im Voraus!

Autor: Eagler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja als uC würde ich den Codec-IC nicht bezeichnen.

Warum benötigst du da denn einen uC für?
Wie wäre es mit analoger Schaltungstechnik ala OP usw.

Nicht bei allem ist ein uC sinnvoll ;-)

Autor: noips (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und warum brauchst du unbedingt einen Sinus. Reicht es da nicht, wenn du 
dein Rechtecksignal mit einem Tiefpass ein wenig flacher machst. Das 
müsste dann auch besser klingen, als reines Rechteck.

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas, kennst du schon den Artikel Klangerzeugung?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Lukas (Gast)

>das Problem, dass die Eingangsspannung ein Rechtecksignal ist und das
>klingt unschön. Daher muss ich es 1:1 in einen Sinus wandlen.

>Jetzt will ich das mit einem µC machen, bei dem man zugleich die
>Lautstärke einstellen kann.

Für sowas hat dein Opa früher einen einfachen LC-Filter und Poti 
genommen. Aber das war ja auch noch vorm Krieg . . .

Autor: St. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du mit "Grundton" meinst das es nur eine Frequnez sein soll dann 
ist die Sache ziemlich einfach:

mehrere Tiefpässe (z.B. 4ter Ordnung) hintereinanderschalten dann kommt 
hinten was recht rundes raus :-)

Du musst danach aber das Signals nochmals verstärken weil du in den TP 
Abfälle hast.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für deine Antwort :)

Ich habs mit analoger Schaltungstechnik nicht so .. ein IC wäre mir 
schon lieber. Würde es mit dem Codec IC funktionieren? Ich habe bisher 
nur rausnehmen können, dass man zumindest die Lautstärke verstellen 
kann.

Autor: Lukas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den geposteten Artikel!! (Klangerzeugung)

Könnt ihr mir noch bitte sagen, was der Unterschied ist, wenn ich jetzt 
diese Schaltung verwende
http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/thumb/f/f...
, oder eben einen TP4?

Autor: Stefan B. (stefan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du mit TP4 die "vier Tiefpässe (z.B. 4.ter Ordnung)" aus 
Beitrag "Re: Rechteck -> Sinus"?

In der Schaltung ist auch ein Filter: Tiefpass drin. Davor ist 
allerdings eine Verstärkerstufe aus zwei Transistoren damit der 
LAUTsprecher auch seinen Namen verdient :)

Autor: noips (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Schaltung ist eine Treiberschaltung, die kannst du nehmen, wenn 
dein Rechtecksignal nicht stark genug ist für den verwendeten 
Lautsprecher. Sonst einfach nur Tiefpass, würde ich sagen.

Autor: Johann L. (gjlayde) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lukas schrieb:
> Ich will einen Grundton auf einem Lautsprecher ausgeben. Leider habe ich
> das Problem, dass die Eingangsspannung ein Rechtecksignal ist und das
> klingt unschön. Daher muss ich es 1:1 in einen Sinus wandlen.

Na, wirklich toll hört sich ein Sinus auch net an... mit den fehlenden 
Obertönen noch etwas "härter" als ein Rechteck...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.