mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 433MHz ISM in welchen Ländern


Autor: Max E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Gibt es irgendwo im Netz eine Übersicht, in welchen Ländern das 433MHz 
Band zulassungsfrei für Datenübertragung nutzbar ist?

Bei Wikipedia findet sich nur Europa als Angabe.

Danke schonmal.

Max

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max E. schrieb:

> Bei Wikipedia findet sich nur Europa als Angabe.

Warum glaubst du dem denn nicht?

433,92 MHz sollte man auch in Europa meiden für Datenübertragungen.
Dort findet sich einerseits allerlei Billigstramsch, der auf Bandmitte
sendet und nicht einstellbar ist (Kollisionen), andererseits dürfen
die Primärnutzer des Bandes mit sehr kräftigen Leistungen dort senden,
sodass du immer riskierst, gestört zu werden.  Da du damit ohnehin auf
Europa beschränkt bist, kannst du auch gleich das SRD-Band auf 868 MHz
nehmen.

In den USA sind die Zulassungsbestimmungen in weiten Teilen sehr viel
anders als in Europa, was zur Folge hat, dass man dort letztlich auf
weiten Teilen der UHF-Bereiche mit sehr kleinen Leistungen senden
darf (und damit auch auf 433 MHz), aber die gesamte Lage der diversen
FCC-Regelungen ist reichlich unübersichtlich, und letztlich brauchst
du sowieso eine FCC-Abnahme.  Da kannst du mit denen, die die Prüfung
machen, auch gleich drüber diskutieren, was du wie am besten anstellst.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Erde ist in drei Funkregionen eingeteilt:
http://iaru.org/ituzonesc.gif

ITU heißt die zuständige Organisation
http://www.itu.int/en/pages/default.aspx

Autor: Max E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und danke für die Antworten!

Ich glaube Wikipedia schon, aber wie genau ist da Europa definiert? Gibt 
es denn keine Liste mit den Ländern, für die 433MHz zugelassen ist?

Ich verwende EasyRadio Module in meinen Schaltungen. Die sind ja schon 
geprüft und zertifiziert.

Bei ITU hab ich auch schon geschaut aber irgendwie nichts gefunden.

Max

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max E. schrieb:
> Gibt
> es denn keine Liste mit den Ländern, für die 433MHz zugelassen ist?

Es ist ein ISM-Band in der Region 1.

Aber : Das bedeutet noch lange nicht, dass du in jedem x-beliebigen
Land der Region 1 deshalb dort eine Datenübertragung machen darfst,
und selbst für ein tatsächliches ISM-Gerät (Hinweis: nein, diese
Dinger übertragen keine Daten, vielleicht von 50-Hz-Netzbrumm mal
abgesehen ;-) ist allein dadurch, dass es ein solches Gerät ist, noch
lange nicht klar, welche Formalitäten du im jeweiligen Land erledigen
musst, um das Gerät zu betreiben.  Auch in der BRD waren wohl
Mikrowellenherde anfangs anmeldepflichtig.

Ein anderes Beispiel: der ISM-Bereich von 2400 bis 2485 MHz kann sich
rühmen, so ziemlich weltweit auch für Datenübertragungen zugelassen
zu sein.  Nichtsdestotrotz geht das in Japan beispielsweise erst
offiziell, nachdem du auch von der dortigen Funkaufsichtsbehörde ein
Papierchen in der Hand hälst, dass du das darfst.  Eine FCC-Zertifi-
zierung oder ein ETSI-Freiflugschein nützen dir dort rein gar nichts
(außer, dass du ohne FCC-Schein gar nicht erst ankommen brauchst, dich
um die japanische Genehmigung zu bewerben).

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch besser: Brasilien. Die wollen immer Mustergeräte (bis drei Stück), 
die nicht zurück kommen und es gibt keine Zulassung für Module. D.h. 
jedes Gerät das Funkt muss registriert, geprüft und zugelassen werden.

Nur weil so ein Modul irgendwo mal geprüft und "zugelassen" wurde heisst 
das auch noch lange nicht, dass das Gerät in dem es steckt auch 
"zugelassen" ist. in Europa (im Bereich der CE-Selbstkennzeichnung) hatt 
man es da noch am besten.

Ich hatte das mal mit "weltweiter Zulassung" für ein Projekt erruiert 
und kam auf Kosten von ca. 100k pro Gerät (und sei es auch nur eine 
Fernbedienung) und ca 24Wochen Zeitaufwand. Wir sind dann doch bei 
funkfreier Datenübertragung geblieben.

Gruß
Fabian

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.