mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Problem: USB zu Seriell Wandler (FTDI Chip) und IGEPv2


Autor: Josef Raschen (josef_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe leider immer noch ein Problem mit meinem USB zu RS232 Wandler 
(DELOCK 61460, laut Linux ein FTDI FT232RL Chip) eine Verbindung zu 
meinem IGEPv2 Board (ähnlich Beagleboard) herzustellen.

Daten vom Board zu empfangen klappt wunderbar, umgekehrt geht das aber 
nicht. Es erscheinen nur sinnlose Zeichen in minicom oder anderen 
Programmen, wenn ich Tasten auf der Tastatur drücke. Das seltsame ist, 
dass eine Verbindung zu einem anderen PC problemlos funktioniert, woraus 
ich schließe, dass der Adapter eigentlich in Ordnung ist.
Verwende ich nur ein Nullmodem-Kabel ohne den Adapter klappt die 
Kommunikation mit dem IGEPv2 problemlos (mit den gleichen Einstellungen 
für Bitrate, ...).

Was könnte die Ursache dieses Problems sein?

Autor: Fabio S. (codehamster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beitrag "BSL über USB mit MSP430F449 und FT232R"

2. Eintrag von oben.

könnte ich mir vorstellen.

Autor: Josef Raschen (josef_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabio S. schrieb:
> Beitrag "BSL über USB mit MSP430F449 und FT232R"
>
> 2. Eintrag von oben.
>
> könnte ich mir vorstellen.

Dann müsste ich mich aber doch trotzdem einloggen können unter Linux, 
auch wenn ich nur Datenmüll beim Tippen angezeigt bekomme, das geht 
jedoch nicht.
Es wird aber nicht einmal auf das drücken der Enter-Taste korrekt 
reagiert.

Autor: Fabio S. (codehamster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie empfängst du zeichen?
ist das Anmelden eine Zeichenfolge oder ein einzelnes Zeichen?
gitb es beim empfang des 1. Zeichens einen Timeout der gestartet wird, 
bis das nächste Zeichen kommen soll?

Autor: Fabio S. (codehamster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Josef Raschen (josef_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabio S. schrieb:
> wie empfängst du zeichen?
> ist das Anmelden eine Zeichenfolge oder ein einzelnes Zeichen?
> gitb es beim empfang des 1. Zeichens einen Timeout der gestartet wird,
> bis das nächste Zeichen kommen soll?

Ehrlich gesagt weiß ich das nicht genau, da ich die Konfiguration von 
minicom oder des Treibers diesbezüglich nicht geändert habe und auch 
nicht weiß wo dies geht.
Sobald ich versuche 'root' bei minicom einzutippen, wird beim eintippen 
des 'r' bereits Unsinn angezeigt.

Das Tool zum Mitschneiden läuft ist leider bei mir (Win7 x64) nicht ans 
laufen zu bekommen (meckert die ganze Zeit nur, eine Trial Version wäre 
abgelaufen). Unter Linux habe ich die versucht mit einem anderen Tool 
mitzuschneiden (jpnevulator), allerdings wurde hier nur ein Teil der in 
minicom gezeigten Daten überhaupt aufgezeichnet. Ich vermute, das das 
Programm auch nicht richtig funktioniert.

Autor: Fabio S. (codehamster)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich bin mir nicht sicher an was es liegt.
ich würde versuchen ein Terminalprogramm zu suchen bei dem du einen
ganzen String absetzen kannst. Also erst root tippen und dann mit einer
Taste abschickst, so dass die UART alle 4 zeichen auf einmal überträgt.

ein Terminalprogramm findest du ev. hier:
Beitrag "Tolles, modernes zuverlässiges Terminalprogramm"


und hast du überprüft ob Handshake erforderlich, bzw an oder aus ist?

Autor: Josef Raschen (josef_r)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fabio S. schrieb:
> ich bin mir nicht sicher an was es liegt.
> ich würde versuchen ein Terminalprogramm zu suchen bei dem du einen
> ganzen String absetzen kannst. Also erst root tippen und dann mit einer
> Taste abschickst, so dass die UART alle 4 zeichen auf einmal überträgt.

Mit cutecom unter Linux habe ich das versucht, aber leider mit gleichem 
Ergebnis.

> und hast du überprüft ob Handshake erforderlich, bzw an oder aus ist?

Laut Handbuch des Boards sind nur die Leitungen RX und TX verdrahtet, 
also kein Handshake. Software- und Hardware-Handshake habe ich aber auch 
immer  ausgeschaltet gehabt.

Ich werde mal im Board versuchen die RS232 Schnittstelle mitzuloggen, 
vielleicht ist das aufschlussreicher.

Wenn alles nicht hilft muss ich wohl versuchen mir ein eigenes kleines 
Programm schreiben und an allen Parametern einmal herumspielen. libftdi 
müsste hier das Stichwort sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.