mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Verhalten der OP-Schaltung


Autor: Dennis (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Bei dieser Schaltung ist mir nicht klar, was der 475 Ohm Widerstand vor 
dem Impedanzwandler bewirkt und was der 10 kOhm Widerstand vor dem nicht 
invertierenden Verstärker bewirkt.
Könnt ihr mich mit einem Stichwort in die richtige Richtung schubsen?

Gruß
 Dennis

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis schrieb:
> Stichwort

Eigentlich BIAS
Aber hier: nicht konsequent berücksichtigt

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser 10k Widerstand müsste 910 Ohm sein. Nimm 1kOhm.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Hinweise.
Wenn ich es richtig verstanden habe, handelt es sich um einen Biasstrom. 
Ein Ruhestrom der durch den Innenwiderstand des OPs hervor gerufen wird. 
Dieser verkleinert beispielsweise beim Impedanzwandler die 
Ausgangsspannung gegenüber der Eingangsspannung.
Im Allgemeinen wird der Wirkungsgrad einer Schaltung durch den Biasstrom 
verändert.

Mir ist allerdings schleierhaft, wie es beim Impedanzwandler zur 
Berechnung des 475 Ohm widerstandes kommt.

"Aber hier: nicht konsequent berücksichtigt"
Was genau gemeint? Bei meiner Such bin ich darauf gestoßen, dass bei 
einem Impedanzwandler auch vor dem invertierenden Eingang ein Widerstand 
geschaltet wird. Wolltest du mich darauf stoßen?



@ Helmut
Ja, den Wert habe ich auch errechnet, nachdem ich den 'BiasWink' 
erhalten habe. Danke.

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis schrieb:
> Wolltest du mich darauf stoßen?

Hat ja funktioniert.  :-)

Dennis schrieb:
> Mir ist allerdings schleierhaft, wie es beim Impedanzwandler zur
> Berechnung des 475 Ohm widerstandes kommt.

Ob der nun berechnet wurde, kann ich im Moment nicht nachvollziehen. 
Allgemein wird dort aber ein Widerstand benutzt. Selbigen Wert sollte 
man aber auch in der Gegenkopplung einfügen.

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage ist für mich: wie berechne ich diesen Widerstand.
Ich habe bisher nichts dazu gefunden. Die meisten Websites behandeln 
grundlegende Op-Schaltungen. Nur wenige erwähnen den Biasstrom, aber nur 
eine hat ein Vorgehen in Bezug auf nicht invertierende Verstärker 
behandelt.


Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.

Autor: Egal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis schrieb:
> aber nur
> eine hat ein Vorgehen in Bezug auf nicht invertierende Verstärker
> behandelt.

Du hast ja einen Spannungsfolger ohne Verstärkung.
Deshalb:

Egal schrieb:
> Selbigen Wert sollte
> man aber auch in der Gegenkopplung einfügen.

Alles klar?

Autor: Dennis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mich etwas falsch ausgedrückt. Mir ist klar, dass ich den 
gleichen Widerstand auch vor den negativen Eingang schalten muß.
Aber ich weiß nicht, wie der 475 Ohm Widerstand berechnet wurde. Dazu 
habe ich keine Info gefunden. Vielleicht könnte mich jemand nochmals mit 
einem Stichwort einnorden :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.