mikrocontroller.net

Forum: Platinen Schaltplan mit RFM12


Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,
anbei mein mit Eagle gezeichneter Schaltplan für einen Boardcomputer, 
der mit einem RFM12 seine Sensordaten an eine Bodenstation schickt.
Ich möchte den Boardcomputer bei Olimex fertigen lassen und deswegen 
möchte ich sichergehen, auch wirklich alles richtig verschaltet zu 
haben, es wäre sonst bestimmt ärgerlich, wenn eine Verbindung nicht 
stimmt und die ganzen Platinen nutzlos sind.

Also bitte schaut einfach mal drüber und wenn ihr einen Fehler seht oder 
sonstwas Dummes, schreibt es bitte hier rein.

Vielen Dank!
Inox

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach doch lieber nen prototyp davon, z.B. mit der Tonertransfermethode 
und schau ob da alles geht, dann biste auch ganz sicher ob wirklich 
alles geht ;)

Autor: Zigeuner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
sieht auf den ersten Blick alles ganz gut aus. Ich würde allerdings noch 
ein paar mehr 100nF Kondensatoren an VCC verbauen. Sollte der Funktion 
aber eigentlich keinen Abbruch tun, wobei man ja auch die Servos 
bedenken muss, die die Spannung ja schon ab und zu etwas "schwanken" 
lassen. Aber ich weiß natürlich nicht, wie deine Verkablung hinter dem 
Servoanschluss aussieht. Ich gehe ja mal davon aus das es auf einen 
Empfänger geht.
Und ich hoffe du weiß was du mit dem Motor da anstellen willst. So 
direkt kann man da ja nicht viel mit reißen (max. 40 mA wenn man 
insgesamt unter 200mA bleibt meine ich).
Steht aber im Datenblatt.

Viele Grüße

Der Zigeuner

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Beiträge!

Zigeuner schrieb:
> Und ich hoffe du weiß was du mit dem Motor da anstellen willst. So
> direkt kann man da ja nicht viel mit reißen (max. 40 mA wenn man
> insgesamt unter 200mA bleibt meine ich).

Das ist eigentlich ein Eingang, der dazu dient die Spannung, die der 
Motor ausgibt, einzulesen.
Außerhalb des Flugzeugs ist nämlich ein kleiner Motor eingebaut, der 
einen Propeller hat, der sich im Fahrtwind dreht. Mit der Spannung, die 
der Motor erzeugt, kann dann, nach Eichung, die Geschwindigkeit bestimmt 
werden.

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutzer:Inox5
 Projekte und Beiträge hier im Wiki
  [...]
  Schaltplan richtig zeichnen
  [...]
=)

wo kommen denn deine 5V her?
du hast ~5 stück 100nF vergessen.
der ADC freut sich über schutz und dankt es mit längerem leben.
das rfm12 funktioniert umso besser, je sauberer die versorgungsspannung 
ist.

Autor: Daniel B. (inox5) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry keine Glanzleistung Michael! =(

Die 5V kommen aus dem Servo_In vom Modellbauempfänger. Ich werd noch en 
paar 100nF einplanen.

Autor: rfm12 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wurde den nres pin am rfm12 Modul noch mit einem Pull-Up Widerstand 
verschalten.
Ansonsten wäre die Funktion des Funkmoduls nicht immer gewährleistet.

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das Symbol unten rechts eine ISP-Buchse, die gleichzeitig mit dem 
RFM12 angeschlossen ist? Wenn ich mich nicht irre, müsste man dann in 
die ISP-Leitungen zum RFM12 Jumper oder Widerstände legen, damit ISP das 
RFM12 überstimmt.

Autor: David .. (david1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietmar ich glaub du irrst.

Das RFM-Modul kommuniziert mit dem µC über SPI, und über SPI wird auch 
programmiert ;)

Ich glaub er möcht nich über das RFM flashen ;)

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der RFM12 braucht einen 100nF-Kondensator und einen 10µF-Elko um 
funktionieren zu können.
Ausserdem fehlen noch einige andere Kondensatoren.

Bau die schaltung mal auf dem Steckbrett auf oder Ätz dir ne 
Testplatine, um alles testen zu können!

Autor: Dietmar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das RFM-Modul kommuniziert mit dem µC über SPI, und über SPI wird auch
programmiert ;)

Soweit war mir das klar, aber beim Programmieren ist das Select-Signal 
für das RFM12 IMHO Tristate, so dass das RFM12 und der ISP-Programierer 
gleichzeitig versuchen könnten, auf MISO zu übertragen. Aber wie ich 
gerade sehe, hatte oben schon jemand geschrieben, dass an das 
Select-Signal ein Pull-Up gehört - dann wäre das Problem ja erledigt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.