mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik ISP für ATmega8515 mit FT232R realisieren


Autor: Carsten Born (corvulus)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen!

Habe aus verschiedenen Quellen, Datenblättern und anderen ISPs einen 
Schaltplan für den ATmega8515 erstellt. Programmieren möchte ich den 
über den FT232R mit dem ich schon einige Erfahrungen gesammelt habe.

Ich würde gerne wissen, ob der Schaltplan so funktionieren kann, oder ob 
ich dort Fehler eingebaut habe bzw. wichtige Elemente vergessen habe.

Kann ich alle (einzelne) Anschlüsse des ATmega und die I/O-Ports des 
FT232R unbeschaltet lassen? Zumindest beim FT232R gibt EAGLE Fehler aus, 
dass dies nicht so sein darf. Habe in einer anderen Schaltung RI 
unbeschaltet gelassen und keine Probleme geehabt.

Muss ich zwischen den ICs noch zusätzliche Schutzwiderstände einbauen? 
Zwei sind an SCK und MOSI bereits geschaltet.

Fehlen noch Pull-Up- oder -Down-Widerstände oder Abblockkondensatoren?

Die Datenblätter sind unter 
http://www.atmel.com/dyn/resources/prod_documents/... und 
http://www.ftdichip.com/Documents/DataSheets/DS_FT... zu 
finden.

Vielen Dank schoneinmal für die Hilfe!

Gruß Carsten

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das wird aber grottig langsam werden beim programmieren.

Autor: Carsten Born (corvulus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist mir eigendlich egal, solange es funktioniert. Ich kann den Chip 
auch in den BitBang Mode setzen und schreibe ein eigenes Programm zur 
Datenübertragung. Das müsste schneller gehen.
Mir geht es ersteinmal nur darum, dass es überhaupt funktioniert. Habe 
noch gar keine Erfahrung mit Mikrocontrollern gesammelt. Habe mir einen 
der günstigsten mehrfach bestellt und möchte damit nun etwas 
rumexperimentieren.

Würde halt nur gerne wissen, ob die Schaltung so in der Form theoretisch 
funktionieren kann. :-)

Gruß Carsten

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Würde halt nur gerne wissen, ob die Schaltung so in der Form theoretisch
>funktionieren kann. :-)

Das geht auch praktisch. Habs selbst mal so ähnlich probiert.
FT245BM im Bitbang Mode. Nach ein paar Versuchen hab ich den Kram dann
entsorgt. Dauert zu lange.

Autor: Carsten Born (corvulus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, was heißt denn "zu lange" konkret? Ich muss doch in dem Fall 
maximal 8kByte übertragen, richtig?

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bootloader fuer den AVR nehmen und dann normal per USART programmieren. 
Funktioniert wunderbar. Aber mit obigen Schaltplan kann ich jetzt wenig 
anfangen, das scheint mir etwas sinnfrei.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hmm, was heißt denn "zu lange" konkret?

Minuten

Autor: Carsten Born (corvulus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist eigendlich nicht so schlimm... Solang es nicht über ne 
Viertelstunde geht...
Es ist wie gesagt ersteinmal zum ausprobieren. Habe die Teile alle schon 
hier, daher bietet sich das an, diese auch zu benutzen.
Wenn keiner einen Fehler findet/gefunden hat, würde ich das nachher 
ausprobieren.

Michael G. schrieb:
...> , das scheint mir etwas sinnfrei.

Was ist denn daran Sinnfrei? Das über den FT232R zu machen oder mache 
ich am Plan etwas falsch?

Die Beschaltugn dees FT232R funktioniert, die habe ich so aus einem 
anderen Projekt von mir übernommen. Mir geht es nur um den Anschluss des 
ATmega.

Gruß Carsten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.