mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GALEP 5 und 2708


Autor: Dietmar Hoffmann (dhgroe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ,

weiss jemand ob man mit dem Programmiergerät GALEP 5 auch die alten 
Eproms 2708 brennen kann.  Hab mal die deviceliste durchgeschaut..aber 
nichts deutet daraufhin....

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es wird schwer werden, einen Programmer für den 2708 zu finden.
Er benötigt +5V, +12V und -5V als Betriebsspannung und 26V als 
Programmierspannung, alles danach kam mit +5V und 12,5V/21V aus.

Falls Du einen alten Programmer findest, hast Du vermutlich Probleme, 
die Software auf aktuellen PCs zum Laufen zu bekommen...

Ich würde mir vermutlich einen Mega16 greifen, die Spannungen dür den 
2708 erzeugen und ein Stück Software schreiben.
Programmiert wurde mit je einem 50ms Impuls, intelligente Algorihtmen 
gehen zwar, bringen aber beim 2708 wenig Vorteil, solange dauert 1k 
nicht.

Ansonsten Adaptersockel und z.B. einen 2716 raufstecken.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Galep-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benütze immer noch einen Galep III, der konnte das 2708 noch...

Aber bei Conitec, dem Hersteller hilft man gerne weiter,
oft ist es nur ein Einstellkommando das man geben muß.

Ruf bei denen den Technischen Service an, ist, wie es sich
bei anständigen Firmen gehört, eine normale Telefonnummer,
und bitte um Hilfe.
Wenn es technisch machbar ist (der -5V wegen) erhältst Du innerhalb
kürzester Zeit die nötigen Informationen.

Autor: Dietmar Hoffmann (dhgroe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Galep-Fan schrieb:
>
> Ruf bei denen den Technischen Service an, ist, wie es sich
> bei anständigen Firmen gehört, eine normale Telefonnummer,
> und bitte um Hilfe.
> Wenn es technisch machbar ist (der -5V wegen) erhältst Du innerhalb
> kürzester Zeit die nötigen Informationen.


ok werde ich morgen mal machen. THX

Autor: ingo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi!

(aus der Erinnerung): ich habe mal ein adäquartes EEPROM in der SW 
ausgewählt (27C08 ?) ausgewählt und dann den -5V-Pin hochgebogen und per 
Netzteil versorgt, das war kein Problem...

Gruss, Ingo.

Autor: Dietmar Hoffmann (dhgroe)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo..die Programmierspannungen sind das Problem.

Autor: Holm Tiffe (holm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
IMHO kann der GALEP-III den 2708 nicht, sonst hätte ich mir keine Promer 
dafür gebaut. Einen GALEP-III habe ich nämlich auch.

Der Programmierimpuls ist auch nicht 50ms sondern per Definition 100 
Durchläufe aller Adresse a 1ms! Deswegen gehen auch intelligente 
Algorithmen hier nicht.

Gruß,
Holm

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Programmierimpuls ist auch nicht 50ms sondern per Definition 100
>Durchläufe aller Adresse a 1ms!
Stimmt! Etwa 1985 habe ich mir einen Prommer dafür als Zusatz für den 
LC-80 gebaut. Er geht sogar noch!
Die Algorithmen ab 2716 gehen da nicht.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe noch einen DOS-Rechner mit einer professionellen 
List+Niemann-Programmierkarte in Betrieb für ähnliche Fälle (CPU hat 
überwältigende 50 MHz!), aber selbst dafür (so etwa 1990) ist ein 2708 
zu alt, kanner nicht, hab grade nachgesehen.

Die 2708er stammen aus einer Zeit, als man noch Stand-Alone-Programmer 
hatte ohne PC, damit habe ich meine auch programmiert, aber ich glaube 
die sind längst entsorgt oder verschenkt.

Gruss Reinhard

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm doch einen 2716 und passe die Schaltung an. Es sind wohl nur 3 Pin 
anders belegt. Ein Zwischensockel geht auch.

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael_ schrieb:
> Nimm doch einen 2716 und passe die Schaltung an. Es sind wohl nur 3 Pin
> anders belegt. Ein Zwischensockel geht auch.

Wenn er sich schon die Mühe macht, würde ich gleiche einen Adapter auf 
PLCC32 machen und einen Flash wie 29F010 einsetzen. Habe ich sogar 
gemacht für einen Bipolar-Prom 512 x 8, der nicht mehr erhältlich ist 
(und nicht wiederprogrammierbar).

Gruss Reinhard

Autor: Ingolf O. (headshotzombie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht hilft für den Selbstbau nachfolgender Link weiter:
http://books.google.de/books?id=mVQnFgWzX0AC&pg=PA...
Die Eingabe erfolgt zwar manuell, aber bei max. 1024 Bytes noch nicht 
unbedingt jenseits von gut + böse.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn er sich schon die Mühe macht, würde ich gleiche einen Adapter auf
>PLCC32 machen und einen Flash wie 29F010 einsetzen.
###
http://books.google.de/books?id=mVQnFgWzX0AC&pg=PA...
Aber bitte nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen! Aufwand und Nutzen 
stehen in keinem Verhältnis.
Natürlich könnte man einen Flash 28F16 o.ä. Dil nehmen. Es ist sicher 
ein altes Gerät. Man braucht nur P21 abklemmen (-5V), P19 auf L (+12V) 
und P18 auf L.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.