mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Merkhilfe X und Y Kondensator


Autor: LaTex ist geil! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
wie kann man sich denn merken, wie welcher Kondensator im Filter sitzt?

Danke

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht ein X-Kondensator kaputt, fliegt nur die Sicherung raus, geht ein 
Y-Kondensator kaputt, stirbt ein Mensch (weil etwas, was eigentlich 
nicht unter Spannung stehen sollte, wie das Gehäuse, plötzlich doch 
unter Spannung steht).

Autor: LaTex ist geil! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also X = Kreuz deshalb stirbt man?

Danke!

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
LaTex ist geil! schrieb:
> wie kann man sich denn merken......

Merken besteht aus 4 Schritten:
Lesen--->Denken---->Verstehen----->Merken

Bei dir hapert es leider schon am ersten Schritt.

MaWin schrieb:
> geht ein
> Y-Kondensator kaputt, stirbt ein Mensch

Autor: Pothead (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So ein Stuss sollte man sich auch nicht einprägen. Da stirbt man nur, 
wenn ein Zweifachfehlerfall vorliegt: Y-Kondi macht einen Schluss und PE 
ist aufgetrennt.

Y:

L  ----+
       |
      ---
      ---
       |
PE ----+
       |
      ---
      ---
       |
N  ----+

Merkhilfe: Zieh in Gedanken an PE, dann siehts aus wie ein Y. X ist dann 
logischerweise der andere Fall.

Autor: Mike J. (emjey)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Y-Typen werden eingesetzt, wenn eine Schutzisolierung überbrückt 
wird und deren Defekt zu einem Stromschlag führen kann; sie halten 
Spannungsimpulse der doppelten Höhe stand."
(  von http://de.wikipedia.org/wiki/Kondensator_(Elektrotechnik)/  )

und

http://de.wikipedia.org/wiki/Entstörkondensator/

Weshalb koppelt man eigentlich den Wechselspannungs-Last und Null Leiter 
mit dem Gehäuse ?

Ich würde das Gehäuse nur erden.

Wenn dann zufällig ein unter Spannung stehendes Metallteil vom gerät an 
das Gehäuse kommt müsste doch eigentlich der Fi-Schutzschaler auslösen.

Autor: Bernd Rüter (Firma: Promaxx.net) (bigwumpus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hast Du dann die heilige Kuh "EMV" vergessen.
Diese ganze HF-Strahlung muß doch heute mit X- und Y-Kondensatoren 
abgewehrt werden (und führt zu potentiell spannungsführenden 
Gehäusen...).

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.