mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltplan überprüfen


Autor: Melvin Strobl (melle)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe hier mal einen Schaltplan für einen Roboter mit 6 IR-LEDs sowie 
Empfängern entworfen. Der µC (ATmega8535) kann außerdem noch die 
Temperatur messen und verfügt über einen I²C EEprom (24FC1025). über 
einen zweiten externen I²C BUS wird noch ein ATTiny 44 angeschlossen. 
Die USB Buchse unten ist die programmier Buchse für den µC.
Kann die Schaltung so funktionieren?

Danke schon mal im Vorraus

Gruß Melle

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Melvin Strobl schrieb:
> Kann die Schaltung so funktionieren?

Nein.

Autor: Sönke O. (soenio)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
AREF nicht direkt an VSS. Es reicht einfach den PIN 34 mit einem 100nF 
Kondensator gegen GND zu glätten. AREF kann man intern auf AVCC legen. 
Wenn man aber beim Programmieren was falsch macht und AREF an VSS hat 
kann es zum Kurzschluss kommen. USB ist bissl komisch^^ Allgemein geht 
das teil nicht so gut...

Autor: Melvin Strobl (melle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Währe vielleicht einer so nett und könnte mir sagen was ich falsch 
gemacht habe, solange dieser Text dann noch in eine Nachricht passt. :)

Danke

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also zum einen fehlen bei den LEDs D1-D6 die Vorwiderstände; auch wenn 
Du "nur" mit 3V arbeitest, MUSS sowas rein; sonst macht der MC schnell 
Dauerfeierabend... D7 passt wieder.

Dann der Speicher....
1) Du hast Vss unc Vcc vertauscht. Vss = GND und Vcc ist +3V; 
angeschlossen ist es genau andersrum.
2) Ich habe jetzt kein Datenblatt von dem 8535 da, aber ist SDA auf SDA 
und SCL auf SCL angeschlossen? Vielleicht kannst Du ja noch einen 
Schaltplan posten, wo die Signalnamen nicht direkt zwischen den Pins 
stehen und man nicht weiß, ob die jetzt zum oberen oder unteren Pin 
gehören...

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gemeinsamen Anoden der Photodioden hängen in der Luft.

Kostet Schaltplanfläche neuerdings viel Geld oder warum ist das Dingens 
so gedrängt und unübersichtlich gezeichnet?

Autor: Spezi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "fliegenden" Anoden sind mir auch aufgefallen.
Die Beschaltung des Spannungsreglers ist etwas dürftig (ohne 
Eingangs-Elko ??) Auch der Ausgang des Reglers könnte zu den 100nF noch 
einen Elko (z.B. 10uF) vertragen.
Eine Temperatur-Messung mit dem Analog-Komparator? Ob das so eine gute 
Idee ist ...

> Kostet Schaltplanfläche neuerdings viel Geld oder warum ist das Dingens
> so gedrängt und unübersichtlich gezeichnet?

Dem kann ich nur zustimmen.
Wahrscheinlich ist für den Zeichner das Erstellen eines Layouts und das 
Plazieren der Bauteile so einfacher ...

Und warum verwendet er einen Controller im PLCC-Gehäuse? Er hat doch 
eine ISP-Schnittstelle ...

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fotodioden sind in dieser Schaltungsvariante eher in Sperrrichtung 
statt in Durchlassrichtung zu betreiben. Zudem sind die Anoden 
anzuschließen.

Abblockkondensatoren mit 6,8pF sind im Sub-GHz-Bereich auch ziemlich 
wirkungslos.

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie sollen das Programm über USB in den Controller kommen ?

Autor: Hc Zimmerer (mizch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme an, dass da nicht USB dran soll, sondern die USB-Buchse 
anstelle einer x-beliebigen anderen 4poligen Buchse verwendet wurde. 
Dabei wurde die Belegung praktischerweise so gewählt, dass bei 
versehentlichem Anschluss eines USB der AVR garantiert übern Jordan geht 
(USB-Vcc an AVR-GND, USB-Masse an Datenpin).

Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R4 und R6 sind sinnfrei.

Benutze bitte die richtigen Power Symbole.

Autor: AVRuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die USB-Buchse als ISP-Anschluss dienen soll, muss auch der 
Reset-Pin des Controllers dort angeschlossen werden; das ist im Plan 
nicht der Fall.
C2 ist sinnlos, da er zwischen Vss und Vss liegt (unabhängig von der 
völlig unsinnigen Grösse).
Ausserdem ist der Reset-Pin fest mit GND verbunden; so wird da gar 
nichts laufen ...

> R4 und R6 sind sinnfrei.

Ja, die Brücke parallel zum Widerstand ist echt die Krönung ...

Also: Bringe den Plan auf Vordermann und mach eine LESBARE Ausführung, 
auf der man auch was erkennt!

Autor: Melvin Strobl (melle)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leuts

sry dass es so lang gedauert hat. Hier die verbesserte Version.
Danke für die Antworten.

Gruß Melle

Autor: Michael B. (planlessmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auweia, das ist jetzt aber auch nicht viel besser :-(

1) Welche USB-Buchse hat denn 7 Anschlüsse und
2) Warum willst Du die USB-Masse (GND) auf den MOSI vom µC legen??

3) Bist Du sicher, dass Du den richtigen µC ausgewählt hast? Deine 
Belegung vom SCL und SDA sind für die PLCC-Variante passend. Hast Du 
die? Bei DIL liegen die auf den Pins 22+23 und bei TQFP bei 19+20....

Autor: Andreas Schweigstill (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Melvin Strobl schrieb:
> Hier die verbesserte Version.
> Danke für die Antworten.

Und warum hast Du einige der Ratschläge nicht berücksichtigt?

Autor: Melvin Strobl (melle)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael B.: Die USB Buchse wird natürlich nicht an den PC 
angeschlossen. Ich hab sie lediglich gewählt, weil ich keine schlichte 5 
PL Stift leiste nehmen wollte. In meinem Bild hat die USB Buchse auch 
nur 5 Anschlüsse es ist mir nur der "Draht" von 10u nach R7 auf die USB 
Buchse gerutscht.
Ja ich nehme die PLCC Variante.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Üblich in der Elektronik ist
Vcc für positive Versorgung und
Vss für negative Versorgung oder GND.
Ich hätte jetzt vermutet (weil insbesondere auch das Symbol so 
masseartig aussieht), dass Vss=GND ist...

Der Schaltplan ist schlicht unlesbar und erinnert sehr stark an die 
Labyrinth-Suchspiele für kleine Kinder....
Mach direkt an jeden Pin, der betroffen ist, das Masse- bzw. 
Versorgungssymbol und fahr mit der Leitung nicht kreuz&quer durch den 
ganzen Plan.
>> C2 ist sinnlos, da er zwischen Vss und Vss liegt (unabhängig von der
>> völlig unsinnigen Grösse).
Sowas würde dir dann nämlich nicht passieren.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.