mikrocontroller.net

Forum: Markt [Suche] günstiges 12V min 8,5A Netzteil


Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo
Sorry das ich den Markt Teil des Forums ein wenig mit Anfragen flute.

Ich bin momentan auf der suche nach einem günstigen 12V Netzteil für bis 
zu 8,5A. Ich will das Netzteil für meine selbst gebastelte 
Schrittmotoransteuerung nutzen.
Ich weiß nicht was ich von den Ebay angeboten halten soll. Mein letztes 
da gekauftes Netzteil stört immer noch (trotz ein paar Meter 
Entfehrnung) meinen Funkwecker?!

Hat da noch jmd einen Tipp?

Autor: Silvan König (silvan) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Conrad Best.Nr. 235715
Hab aber keine Ahnung, wie sich das mit deinem Wecker verträgt.

Autor: Manuel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem alten Computer-Netzteil?

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MEANWELL SNT MW100-12 , 12V 8.5A, passt perfekt. Gibts beim ebay, 
reichelt usw.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hat da noch jmd einen Tipp?

Ja.

Warum 12 V ?

Weil auf deinen Motoren 12V steht ?

Wenn man Motoren an Überspannung betreibt, also 24 oder 36V,
dann lassen sich höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Damit die Motoren dabei nicht abrauchen, regelt man den
Strom pro Wicklung, nicht die Spannung. Wenn deine Motoren
also z.B. 12V 2 A haben, versorge wie mit 36V und regle
den Strom auf (maximal) 2A.

Das machen Schrottmotortreiber mit Stromregelung, wie
L298+L297 oder TA8435, letzerer sogar als ein Beispiel
mit Mikroschritten für runderen Motorlauf.

Brauchst das Netzteil dann statt 12V * 8.5A = 102W schon
36V * 8.5A = 306W ? Nein, denn die Stromregelung wirkt
wie ein Schaltnetzteil, sie legt kurz den Motor an
Spannung, schaltet ab wenn der Strpmo hoch genug ist,
und wartet mit dem Widereinschalten bis der Strom gesunken
ist, was genau entgegengesetzt der Spannung dauert.
Der Motor wird bei 3-facher Überspnnnung also nur 1/3 so
lange unter Strom gesetzt, daher reicht als Netzteil auch
ein mit 1/3 der Stromlieferfähigkeit, also 36V/2.8A.

Nur die Siebelkos auf der Motorplatine, die müssen den
Strom aushalten.

Übrigens lohnt es sich noch mehr, nur Motoren mit noch
weniger Spannung zu nehmen, sagen wir 2.4V/42A. Aber
das bringt dann kein IC mehr.

Autor: eee (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wo ein günstiges 24 oder 36v netzteil mit 2 oder3 a her nehmen?

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@MaWin
Ich benutz den A3982 im Halbschrittmodus. Die Platine braucht 12V. Ich 
regle dann an einem Poti den Strom so das maximum durch den Motor 
fließt.Theoretisches Maximum ist 12V bei 2A pro Motor. Bei 4 Motoren bin 
ich also dann bei 96W. Also wären dann ein 100 Ẃ Netzteil durchaus 
angebracht.

Die Motoren hab ich aus einem alten Drucker da neue etwas teuer sind. 
Ich hab 4 mal diesen http://www.motors.wrobots.com/23LM-C352-08.php 
ausgebaut.Außerdem hab ich noch 2 bessere gefunden- Momentan steht ein 
neuer Schrittmotor nicht zur Wahl.

Ich werde übrigens auch nicht den Schrittmotor IC wechseln! Die Boards 
sind alle fertig und funktionieren.

Autor: stephan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
halogen-trafo.
billiger wirds nicht.

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@stephan_
Bei Pollin war ich schon :D
Der 2. kann aber kaum 0,7 A. Der erste ist riesig und dafür hab ich kein 
Gehäuse :(

Aber trotzdem Danke

@Michael M.
Ich vergaß zu schreiben das ich DC brauche. Die Halogentrafos sind doch 
immer AC oder?

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach stimmt... naja, dann musst du jetzt eben den gleichrichter erfinden

Autor: stephan_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2. Link:

Technische Daten:
- Eingang 200...264 V~
- Ausgang +5 V Standby/0,02 A, +5 V/2 A, +12 V/0,7 A, +24 V/1 A, +12 
V/8,5 A

bitte lies die Zeile zu Ende ...

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ stephan_
Entschuldige bitte. Das hab ich nicht gesehen. Ich bin ja schon vor dem 
Forum Post alle Netzteile bei Pollin durchgegangen und da hatte ich das 
auch schon nicht gesehen.
Hmm 4,95€ klingt verlockend. Nur relativ Groß und ohne Gehäuse.

Autor: Thomas R. (tinman) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und was stört dich an dem MEANWELL SNT MW100-12 ?

Kostet 3 mal so viel wie der beim Pollin,dafür aber klein und hat eine 
gehäuse.

Sag bloss nicht das es die 10eur unterscheid sind, denk an das was du 
gesagt hast :P

> Mein letztes da gekauftes Netzteil stört immer noch
> (trotz ein paar Meter Entfehrnung) meinen Funkwecker?!

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Thomas R. Eigentlich nichts. Aber geiz ist geil ;). Ne aber ich 
vergleich doch gerne die Produkte.
Ich hab gerade was bei Reichelt bestellt und Arger mich ziemlich das ich 
das Netzteil nicht gesehen hab. vielleicht kann ich die Bestellung ja 
noch stornieren.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Warum 12 V ?
>
> Weil auf deinen Motoren 12V steht ?
>
> Wenn man Motoren an Überspannung betreibt, also 24 oder 36V,
> dann lassen sich höhere Geschwindigkeiten erreichen.

Kann das von MaWin gesagte nur wiederholen.

Wenn auf deinem Motor 12V 2A steht solltest du ein Netzteil mit dem 
Vielfachen von 12V nehmen.

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab heute morgen um 7:30 bei Reichelt angerufen und noch schnell das 
Netzteil zu der Bestellung hinzugefügt.

@esko
Seh ich das falsch? auf dem Motor den ich momentan habe steht 3,9V pro 
Phase und 1,3A ee Phase. Jetzt sind da 6 Kabel dran. Den Motor hab ich 
jetzt seriell an das Board angeschlossen. Danach regele ich doch einfach 
den Strom, wenn der Motor bei einem Vollschritt steht, so weit hoch bis 
ich bei 1,3A bin. Das sind dann bei dem Motor etwas 8V.

Das ganze hat doch in meinem Fall nicht direkt mit dem Netzteil zu tun, 
oder? Des weiteren kann der Spannungsregler für die 5V die der IC 
braucht max nur 18V.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix V. schrieb:
> auf dem Motor den ich momentan habe steht 3,9V pro
> Phase und 1,3A ee Phase. Jetzt sind da 6 Kabel dran.

Auch wenn er 6 Anschlüsse hat brauchst du nur 2 (Phasen) mal 1,3A = 
2,6A.
Allerdings ist hier die Leistung entscheidend:
3,9V*1,3A*2 = 10VA
Zusätzlich die Verluste in der Ansteuerung: höchstens geschätzte 0,5A.
Also passt ein 12V Netzteil mit 1,5A.


> Danach regele ich doch einfach den Strom, wenn der Motor bei einem
> Vollschritt steht, so weit hoch bis ich bei 1,3A bin.
> Das sind dann bei dem Motor etwas 8V.

Vom Gedankengang richtig.
Allerdings makcht mich stutzig, dass der Motor mit ~4V angegeben ist und 
du 8V misst.


> Das ganze hat doch in meinem Fall nicht direkt mit dem Netzteil zu tun,
> oder?

Naja schon, das liefert ja die Spannung.

Autor: Felix V. (flexxxv)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ esko
Also:
1 Spule hat doch dann doch also doch 3 Ohm
Damit haben dann beide hintereinander mit 6 Ohm. Durch eine Spule darf 
max 1,3 A fließen und da in der Reihenschaltung alle Ströme gleich sind 
verdoppelt sich doch die Spannung logischer weise!

Des weiteren Möchte ich natürlich ein Netzteil das ich auch noch 
benutzen kann falls ich neue Mototen kaufe benutzen kann.

Mir ist klar das das Netzteil die Spannung liefert, aber wenn ich davor 
noch nen Regler hab ist das doch egal was für nen Netzteil ich genau 
kaufe,

komisch das man gleich davon ausgeht das man was falsch macht ;)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Felix V. schrieb:
> 1 Spule hat doch dann doch also doch 3 Ohm
> Damit haben dann beide hintereinander mit 6 Ohm. Durch eine Spule darf
> max 1,3 A fließen und da in der Reihenschaltung alle Ströme gleich sind
> verdoppelt sich doch die Spannung logischer weise!

Ja stimmt, war mein Fehler.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.