mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AR7 mit USB AVR LAB brennen?


Autor: Fridolin Onteca (muebau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
ich habe hier ein Router (Philips CGA5722S/TE) der ein AR7 Design zu 
haben scheint.

Ich habe mir ein USB ASP so umgebaut das er ein USB AVR LAB ist.

Das USB AVR LAB kann JTAG. Um OpenWRT auf einen AR7 Board zu flashen 
brauche ich JTAG (die anderen Methoden funktionierten nicht).

Fragen:
Steht meinem Vorhaben etwas im Wege?
Welche Software benötige ich um unter Ubuntu JTAG verwenden zu können?
Gibt es Tutorials im Sinne "(E)JTAG erste Schritte"?

Tschüss muebau

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Das solltest du mit der OpenOCD Firmware können.
Du musst dir dazu OpenOCD runterladen und compilieren und die OpenOCD 
Firmware über das USB AVR Lab Tool aufspielen.
Was du mit OpenOCD genau anstellen musst um genau deinen Controller zu 
programmieren/debuggen, müsstest du vllt mal im OpenOCD Forum 
recherchieren.

lg
Christian

Autor: Fridolin Onteca (muebau)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau ist das denn mit dem USB AVR LAB gedacht. Ich habe den 
Bootloader geflashed. Danach habe ich eine Firmware "programmiert" (mit 
dem Tool).
Jetzt dachte ich ich könne zu jeder Zeit mit dem "Tool" andere Firmwares 
"programmieren" indem ich den Stick zurücksetze und dann eben wieder von 
vorne beginnen kann.
Dieses Zurücksetzen gelingt aber nie. Ich an meinem Gedankengang etwas 
falsch? Wenn ich jedes mal den Bootloader erneut mit einem 2. Brenner 
flashen muss sehe ich die Sinngebung nicht.

Tschüss muebau

Autor: Christian U. (z0m3ie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich musst du den Bootloader nicht neu flashen, warum musstest du 
das überhaupt ? Der ist doch eig von vornherein drauf ?!
Schau dir mal die Hilfeseiten zu dne einzelnen Firmwares an, bei einigen 
geht das leider nicht so ganz einfach mit dem zurücksetzen, einige 
Firmwares emulieren ja auch andere Geräte die z.b.  keinen Bootloader 
haben. Oder deren Treiber das nicht können. ist aber alles beschrieben 
sowohl im USB AVR Lab Tool als auch auf der Website.

lg
Christian

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.